Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 300
Supportnet Computerforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Blitz Angebote
Members
Hilfe
Video

TOP THEMEN
SSD Test
Alles über SSDs

Android Tipps
iPad Tipps
Google Tipps
Windows 8 FAQ
Windows 7 FAQ
E-Mail FAQ
Netzwerk FAQ
Festplatten FAQ
Datenrettung FAQ
Bildbearbeitung FAQ

Top iPhone Apps
Computer Einsteiger
Die 5 besten...
Explipedia
Themen
Direktlinks

Neue Einträge
News einsenden News einschicken
Tipps einsenden Tipp einschicken

SN-LINKS

Suche
Befreundete Seiten
Top Seiten


Supportnet Tipps & Infos

Erstellung eines Acronis True Image Notfallmediums



07 Aconis Media Builder ZusammenfassungsdialogDieser Tipp beschäftigt sich mit der Erstellung eines Acronis True Image Notfallmediums, mit dem Sie viele der Acronis Funktionen ausführen können, ohne den PC von der Festplatte zu starten.

Die Speicherung, Validierung und Verwaltung von Datenbeständen ist mit Softwareprogrammen wie Acronis True Image Home eine komfortable und leicht zu bewältigende Aufgabe. Vorbei sind die Zeiten, in denen man eine Weiterbildung besuchen musste, um ein Konzept für die Datensicherung und Archivierung zu entwickeln. Zuweilen war es auch etwas umständlich, die damals noch üblichen Streamer Tapes zu organisieren. All diese Aufgaben nimmt uns Acronis mit seiner intuitiven Bedienoberfläche unter Windows ab. Was aber, wenn der Computer nicht mehr von  der Festplatte starten will oder eine neue Festplatte mit der Datensicherung bespielt werden soll? Verwenden Sie doch einfach den Rescue Media Builder Ihrer Acronis True Image Installation und erstellen Sie sich ein Notfall Medium auf CD, von dem Sie im Fehlerfall Ihren PC starten können.

Die Erstellung des Notfallmediums Schritt für Schritt


Grundvoraussetzung für die Erstellung eines Notfall Mediums ist, dass Sie diese Komponente bei der Installation von True Image mit installiert haben. Dies lässt sich leicht überprüfen, indem Sie aus dem Startmenü den Punkt „Alle Programme“, „Acronis“, „Acronis True Image Home“, „Extras und Werkzeuge“ auswählen und nach dem Menüpunkt „Bootable Rescue Media Builder“ suchen.

(Zur Darstellung in Originalgröße Abbildungen anklicken)

01 Windows Startmenue 470

Wählen Sie diesen Punkt aus, um das Notfallmedium zu erstellen. Falls Sie ein Betriebssystem mit einer Benutzerkontensteuerung wie Windows Vista oder Windows 7 verwenden, werden Sie um Bestätigung dieser administrativen Aufgabe gebeten. Bestätigen Sie diesen Dialog bitte mit „Ja“.

02 Benutzerkontensteuerung 470

Anschließend startet der Assistent zur Erstellung des Notfall Mediums, den Sie durch klicken der Schaltfläche „Weiter“ fortsetzen können.

03 Aconis Media Builder

Wählen Sie nun die Komponenten aus, die der Notfalldatenträger später enthalten soll. Zur Wahl stehen „Acronis True Image Home (Vollständige Version)“, welches das eigentliche Programm darstellt und „Acronis System Report“, eine Komponente, die Ihnen einen Bericht generiert, falls sich Probleme mit der verwendeten Hardware ergeben. Möchten Sie beide Komponenten auf dem Notfalldatenträger erzeugen, genügt die Auswahl der Checkbox „Acronis True Image Home“ und ein Klick auf die Schaltfläche „Weiter“.

04 Acronis Media Builder Inhalt auswaehlen

Im nächsten Schritt lassen sich die Startparameter des Notfallmediums konfigurieren. Hintergrund dieser Einstellung ist der Umstand, dass es sich bei dem Notfallmedium um eine von Acronis modifizierte Linux Distribution handelt. Der sogenannte Linux Kernel kann mit unterschiedlichen Einstellungen gestartet werden, um eine Vielzahl unterschiedlicher Hardwarekonfigurationen zu unterstützen.Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Acronis Hilfe(1). Im Normalfall ist es nicht notwendig, zusätzliche Parameter anzugeben und Sie können die Erstellung des Mediums durch klicken auf „Weiter“(2) fortsetzen.

05 Startparameter einstellen

Bevor die Erstellung des Datenträgers beginnt, ist aus der Liste(1) das Ziel der Aktion auszuwählen. Befindet sich ein kompatibler CD Brenner in Ihrem System, steht neben dem ISO Image auch dieser als Erstellungsziel zur Verfügung. Mit einem Klick auf „Weiter“(2) startet die weitere Erstellung des Notfallmediums.

06 Ziel fuer das Notfall Medium festlegen

Für den Fall, dass Sie sich für das ISO Medium entscheiden, erscheint ein Dateiauswahldialog, um einen Speicherpfad für das Image festzulegen. Andernfalls wird der nachfolgende Zusammenfassungsdialog angezeigt, den Sie mit dem Punkt „Fertigstellen“ abschließen können.

07 Aconis Media Builder Zusammenfassungsdialog

Der Brenn- bzw. Speichervorgang wird nun gestartet. Nach erfolgreichen Abschluss der Operation, wird der Anwender über die Fertigstellung informiert. Das Notfallmedium ist nun erstellt und der Dialog kann durch klicken von „OK“ beendet werden.

08 Acronis Media Builder Fertigstellungsdialog 470

Mit dem entstandenen Notfallmedium kann nun Acronis jederzeit von CD gestartet werden. Eventuell möchten Sie aber auch das ISO Image auf einem Multiboot USB-Stick installieren, wie ich es in meinem Tipp „Erstellen eines Multiboot USB-Sticks“ beschrieben habe und von den weiteren Vorteilen dieser Installationsart profitieren. Von der gestarteten CD aus können Sie nun z.B. auf eine externe Sicherungsfestplatte zugreifen und ein Backup auswählen, welches Sie wiederherstellen möchten. Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall viel Erfolg bei der Erstellung Ihres persönlichen Acronis Notfallmediums.


06.09.2011 von netsrak2208, 6444 Hits


  
[12 Kommentare lesen]  [Kommentar schreiben]


MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet


SUCHE

Tippgruppen
Betriebsysteme
Software
Hardware
Netzwerk
Programmierung
Sonstiges

Impressum © 1997-2015 SupportNet
Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Thu Apr 27 08:45:35 2017