LED ins Mainboard

5,683 Aufrufe
Gefragt 8, Mär 2009 in Windows95 von LED
Hallo,

ich habe noch einen alten PC hier rumliegen, dürfte glaub ich ein 95er Modell sein.
Für eine Präsentation wollt ich in das Mainboard paar LEDs reinbauen. Dürfte eigentlich kein Problem sein, wenn ich die LEDs einbau und Strom drauf geb müssten die eigentlich Leuchten oder nicht?

12 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 8, Mär 2009 von jaja Experte (1,415 Punkte)
??

was willst du da demonstrieren?

so wie du die frage stellst hast du wohl nicht sonderlich viel ahnung von elektrotechnik?
0 Punkte
Beantwortet 8, Mär 2009 von Experte (3,159 Punkte)
dran denken: LED sind halbleiter und keine ohmschen verbraucher wie z.B. Glühbirnen.
d.h.:
- sie leuchten nur, wenn sie richtig gepolt sind (Anode (lang) an plus und Kathode (kurz, abgeflacht) an minus. andersherum gehen sie oft schon bei sehr niedrigen spannungen (oft 5V) kaputt.
-NIE direkt an betriebsspannung! leds haben eine definierte Flusspannung (siehe Datenblatt, Farbenabhängig), ab der der Strom schlagartig anfängt zu steigen (typisch für halbleiter). deshalb muss man sie immer mit strombegrenzung betreiben. für einfache standart-leds (20 mA) ist ein Widerstand in Reihe von 330 Ohm sehr üblich. damit ist der strom auf 8-11 mA begrenzt (abhängig von flussspannung).
Formel dafür: (Betriebsspannung - LEDFlussspannung) / LEDStromMax
da nimmt man dann den nächsthöheren Widerstand den man da hat.
Bei teuren LEDs oder diesen High-Power Dingern nutzt man oft eine Konstantstromquelle, womit der strom genauer ist. Jedoch ist der Aufwand höher. bei hohen effizienzen werden oft auch stromregelungen mit pwm oder buck-converter eingesetzt.

Für deine Aufgabe ist imho die Variante mit dem Widerstand am sinnvollsten!

Ele
0 Punkte
Beantwortet 8, Mär 2009 von age-pee Experte (1,093 Punkte)
Hi,

Also ins Mainboard solltest du keine LEDs einbauen, da im Mainboard wohl kein Platz dafür ist. Außerdem sieht man die nicht von außen.

Ins Gehäuse LEDs einzubauen ist schon sinnvoller, such doch mal bei google nach "casemodding" , da findest du bestimmt Seiten, auf denen es Hinweise und Anregungen gibt.

mfg
hp
0 Punkte
Beantwortet 8, Mär 2009 von LED
Doch schon ins Mainboard, es geht darum eine Mainboard präsentation zu erstellen. Dazu sollten wir LEDs in das Mainboard reinlöten.
0 Punkte
Beantwortet 8, Mär 2009 von jaja Experte (1,415 Punkte)
s geht darum eine Mainboard präsentation zu erstellen. Dazu sollten wir LEDs in das Mainboard reinlöten.


also schonmal 2 dinge sprechen dagegen:

1. so ein PCB (das ist die platine) ist in mehreren schichten mit leiterbahnen versehen, getrennt durch jeweils eine schicht lack.

d.h. auch wenn du eine frei aussehende stelle findest, die du für die led benutzen möchtest, ist nicht sicher ob sich unter dem lach nicht noch ein paar leiterbahnen befinden.

festmachen in dem du also ein loch bohrst o.ä. ist demnach nicht wirklich möglich..

2. wo willst du eigentlich ein signal abgreifen? auch bei einem uralt i486DX mit 25MHz von 1989 ist selbst die frequenz der busverbindung mit 16 MHz um ein vielfaches höher als das auge per led mitbekommen würde.

der mensch sieht ab ca 25 Hz keine einzelbilder mehr.. ab ca 50Hz siehst du mit sicherheit auch keine led mehr flackern, geschweige denn bei den 66MHz bistakt eines Pentium, der um 95 gängig war.
0 Punkte
Beantwortet 8, Mär 2009 von LED
Ziel is es, wenn Strom raufkommt, das alle Lampen leuchten.
Ich kenn mich da jetzt noch nich so gut aus, aber was will man machen, wenn man sone Aufgabe bekommt.
0 Punkte
Beantwortet 8, Mär 2009 von kalauer1960 Experte (1,857 Punkte)
Hallo,

andere Frage: Soll das Teil denn noch funtkionieren?

Wenn nicht Löcher bohren, reinlöten, auf der Rückseite entsprechend verdrahten und mit einem externen Schalter verbinden. Kennt man doch aus der Sendung "Die Tricks der größten Magier".

Ansonsten muß ich den anderen zustimmen, es fehlt der Sinn. Für welches Fach sollst du das denn machen? Denn selbst wenn ein paar LED leuchten, eine Demonstration ist das ja nicht gerade.

Klaus
0 Punkte
Beantwortet 8, Mär 2009 von doc-jay Experte (6,633 Punkte)
Wenn esinfach nur um ein bissel Beleuchtung im Gehäuse geht dann besorg dir am Besten was fertiges mit passenden Steckern.
Einer LED kannst du nicht so einfach Strom geben. Da gehört ein Vorwiderstand davor, der abhängig ist von der Versorgungsspannung, dem Strom der LED und der Spannung die an die LED darf. Dazu mußt du auch die Polarität der LED beachten.

In der Bucht bekommst du sicher was Günstiges.
Ich habe noch ein paar blaue LEDs und passende Vorwiderstände um das Ganze am 12-Volt-Strang anzuschließen. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag mache ich dir gerne ein paar LEDs mit Anschlußkabeln fertig. Die LEDs sind recht hell, da reichen schon 4 oder 5 Stück für eine gute Ausleuchtung.

Der Doc
0 Punkte
Beantwortet 8, Mär 2009 von LED
@katauer, nein mus nich mehr funktionieren hehe.

@doc jay, haste mir deine icq oder msn adresse?

Naja, soll halt alle LEDs leuchten wenn Strom draufgeht, das wars.
Dazu auch noch einen Temperatur messer, mit Wärmeregelung, der alarm gibt, wenn der PC zu heißt ist...
0 Punkte
Beantwortet 8, Mär 2009 von doc-jay Experte (6,633 Punkte)
Wird ja immer mehr was du vorhast!!
Da gibt es fertige Lösungen, aber am besten liest du dich erstmal ein wie das alles funktioniert...

Schreib mir hier einfach eine Nachricht, direkt an mich, dann geb ich dir meine Kontaktdaten.
Wegen Spam geb ich die nicht öffentlich raus.

Der Doc
...