Laptop auf Werkseinstellung zurücksetzen

17,926 Aufrufe
Gefragt 7, Jan 2011 in WindowsVista von daniela.redwitz
hallo liebes supportnet

habe ein komisches problem mit meinem laptop, ich will meine festplatte formatieren und dann windows vista neu draufspielen. also dachte ich daran den PC auf seine werkseinstellung zurückzusetzen (Laptop ist ein HP Compaq 6720s).

Wenn ich windows bootet taucht immer auf "F11 für systemwiederherstellung", doch wenn ich auf F11 drücke tut sich rein gar nichts.

Also versuchte ich in windows den HP BackUp & Recovery Manager zu starten und von dort aus auf den Werkseinstellungen zurückzusetzen . Das ging auch alles perfekt, doch dann kommt ne meldung "windows muss neu gestartet werden erst dann beginnt der PC auf werkseinstellung zurückzusetzen"....

doch nach dem Neustart öffnet/startet sich überhaupt nichts... windows wird ganz normal geladen. das wars....

Könnt ihr mir nicht helfen? Gibt es eventuell noch ne andre Möglichkeit die Platte zu löschen un Vista neu draufzuspielen??

PS: Ich hab keine Windows CD, habe eine RecoveryPartion auf der Festplatte...

Gruss Daniela

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 7, Jan 2011 von lutz1965 Profi (18,837 Punkte)
Hallo

hast Du denn keine DVD`S erstellt, zur Systemwiederherstellung ?

Gruss

Lutz
0 Punkte
Beantwortet 7, Jan 2011 von lutz1965 Profi (18,837 Punkte)
Es werden keine Wiederherstellungs-Disks mit neueren HP-Computern mitgeliefert, da Benutzer beim Einrichten des Systems eigene Wiederherstellungs-Disks erstellen können.

HINWEIS: Mit dem HP Recovery Manager wird das Betriebssystem mit Originallizenz auf dem Computer wiederhergestellt. Wenn das Betriebssystem von Windows XP auf Windows Vista aufgerüstet wurde, können Sie den Computer mithilfe der Wiederherstellungs-Disks auf die Original-Werkseinstellungen von XP zurücksetzen. Sie können nach dem Zurücksetzen des Computers auf Werkseinstellungen erneut auf Vista aufrüsten.


Wiederherstellen des Betriebssystems Windows Vista mithilfe von HP Recovery
0 Punkte
Beantwortet 7, Jan 2011 von Sanitaeter
Hallo Daniela!

Für eine Vista-Systemwiederherstellung / -Reparatur gibt´schon seit längeren eine sog. Notfall-CD, die Du zb. hier kostenlos herunterladen kannst....Vista-Systemwiederherstellungs- & Reparatur-Notfall-CD

Achte aber auf die richtige Version (=> 32- / 64-Bit!) dieses Wiederherstellungstools und brenne es nach dem Download als sog. ISO-(Image)-Datei, via Image-Brenntool (zb. => CDBurner-XP), auf eine LEERE CD!

Solltest Du allerdings deine (versteckte) Recovery-Partition irgendwann in laufe der Zeit, mit einem Partions-Tool o.ä. Verwaltungswerkzeug, den GARAUS (=> Gelöscht) haben so hilft nur noch die Installation von einer neuen Vista-Installations-DVD, die Du entweder für ein paar Euro bei Microsoft ordern kannst (=> Auf die richtige Version achten!) und somit auf der sicheren Seite bist, oder mit ´MUT ZUR LÜCKE´, Dir einen Vista-Download-Hoster im Intnernet suchst, von Du diese große Datei herunteladen kannst und ebenfalls im Anschluss als sog. ISO-(Image)-Datei brennen musst, bevor DU sie benutzen kannst! Diese Alternative ist zwar (zunächst) kostenlos aber Du weisst nicht genau ob diese Vista-Datei nicht schon virenverseucht ist und zudem der Provider nach der Installation eine ´nette Rechnung´ spätestens nach erfolgter Installation & notwendiger (Online-) Aktivierung, ins Haus schickt!?! :-I

Desweiteren musst Du natürlich nach einer Vista-Neuinstallation deine (hoffentlich) mit dem Computer gelieferte Treiber-CD zücken und im Anschluss der Vista-Installation, alle notwedigen Treiber installieren, bevor man den Compi vernünftig benutzen kann! :-I

Eine weitere Möglichkeit wäre der E-mail-Kontakt mit dem Support von HP /-Compaq, welche Dir sicher auch eine Ersatz-Vista-DVD für eine sog. Bearbeitungs- & Versandgebühr, zuschicken. Dafür wird i.d. Regel die Serienr. (siehe Geräte-Unter- / Rückseite) des Notebooks / PC benötigt, sowie evtl. nach der genauen Modellbezeichnung gefragt! (Also unbedingt angeben / bereithalten bei der (Telef.-)Supportanfrage)

Hoffe deine sog. Recovery-Partitioon ist noch intakt, dann könnte es mit der ersten Lösung funzen,....ansonsten wird´s ein wenig teuer / nervig / riskant / mühselig / langwierig,...usw....;-)

Wünsche viel Erfolg bei der Systemrekonstruktion, / Neuinstallation....


Tschau.....:-)
...