Zahlen aufteilen und nach Häufigkeit prüfen

3,417 Aufrufe
Gefragt 27, Jul 2015 in Tabellenkalkulation von joschi.b
Hallo miteinander

Kann mir jemand bei folgendem Problem helfen

Ich habe eine Tabelle mit Überschriften

[list] div. Spaltmasse"18,22,34,52,6,27,29..." / Unterlagen1-Stk / Unterlagen2-Stk / Unterlagen3-Stk / mögl. Unterlagen"1,2,3,5,8,10,12,15,20" / Anzahl der einz.Unterlagen[/list].

In der Spalte Spaltmassen sind die Dicken angegeben die ich füllen muss.
Unter mögl. Unterlagen steht welche Dicken ich zur Verfügung habe.
Jetzt möchte ich in der Spalte "Anzahl der einz. Unterlagen" eine Abfrage machen die wie folgt aussehen soll.

Beispiel : Die Formel sollte nun das erste Spaltmass "18" mit den "möglichen Unterlagen vergleichen und eine Zählung machen.
Also erste mögliche Unterlage die in 18 reinpasst wäre 15. Rest 3. Danach passt einmal die 3 in die 3.
Das Ergebnis würde jetzt heissen ich brauch eine 15er Unterlage und eine 3 Unterlage.
usw. usw.. Bis schlussendlich die Gesamtanzahl aller Unterlagen feststehen.
Die Liste "mögliche Unterlagen" kann auch an einem anderen Ort stehen. Sie müssen nicht unmittelbar dahinter stehen.
Ich hoffe jemand kann mir dabei helfen.
Danke im voraus.
blauermerlin

27 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 28, Jul 2015 von paul_1
Hallo,

Wie soll es aussehen wenn es fertig ist (wo sollen welche Ergebnisse stehen), eine von Dir aufbereitete Beispieldatei würde bei der Affenhitze einen mehrfachen Schriftverkehr ersparen.

Gruß
Paul1
0 Punkte
Beantwortet 28, Jul 2015 von joschi.b
Hallo

Also
[list=1]
[*] A1-A7= div. Spaltmasse"18,22,34,52,6,27,29..."
[*] B1-B7= Unterlagen 1
[*] C1-C7= Stk "Anzahl"
[*] D1-D7= Unterlagen 2
[*] E1-E7= Stk "Anzahl"
[*] F1-F7= Unterlagen 3
[*] G1-G7= Stk "Anzahl"
[*] H1-H9= mögl. Unterlagen"1,2,3,5,8,10,12,15,20"
[*] I1 - I7 = Anzahl der einz.Unterlagen " Ergebnis"

Ich weiss nicht wie ich es besser darstellen soll.Wie fügt man hier Printscreen ein?

Danke
0 Punkte
Beantwortet 28, Jul 2015 von paul_1
Hallo,

Auf den ersten Blick scheint mir die Problemstellung nicht so einfach, als dass man sie "en passant“ lösen könnte.

Eine abgemagerte anonymisierte Beispieldatei (kein Foto) mit Eintragung der Wunschergebnisse und Rohdaten, ist für meine Begriffe unabdingbar.

Direkt im Forum kannst Du nichts hochladen, das geht nur über einen Filehoster Deiner Wahl und den Dir übermittelten Downloadlink dann bei Deiner nächsten Antwort bekanntgeben.

Gruß
Paul1
0 Punkte
Beantwortet 30, Jul 2015 von joschi.b
0 Punkte
Beantwortet 30, Jul 2015 von paul_1
Hallo Joschi,

Werde es mir übers Wochenende anschauen, kann aber nichts versprechen, außerdem hatte ich mir eine konkrete Beispieldatei vorgestellt, um mir einen Nachbau zu ersparen, denn ich sehe mich hier als Helfer und nicht als Hilfsarbeiter.

Gruß
Paul1
0 Punkte
Beantwortet 30, Jul 2015 von paul_1
Hallo Joschi,

zu Beispiel 1:

Wie kommst Du auf die Zahlen in der Spalte K (Anzahl der einz. Unterlagen).

Gruß
Paul1
0 Punkte
Beantwortet 30, Jul 2015 von joschi.b
Hallo

Das ist die gezählte Anzahl der Auswertung.

Wenn du dir die Zellen auschaust.

[list]
D5 Unterlage 1mm= E5 2 Stk
D10 Unterlage 1mm= E10 1 Stk
F9 Unterlage 1mm= G9 1 Stk
H6 Unterlage 1mm= I6 1 Stk

Ergibt 5 Stk von den 1mm Unterlagen
0 Punkte
Beantwortet 30, Jul 2015 von paul_1
Hallo Joschi,

Die Schwierigkeit ist die Aufteilung in Stückzahlen, die angepasst an das Spaltmaß sein muß, da die möglichen Unterlagen ja auch noch multipliziert werden müssen und die verbleibenden Reste genauso.

Anschließend eine Formel für die Ergebnisse in Spalte "K" (z. B. mit Zählenwenn) könnte ich mir noch vorstellen.

Aber was erzähl ich Dir da, das weißt Du sicher selber.

Wie gesagt ich schau es mir noch an, glaube aber nicht eine dementsprechende Lösung zu finden.

Das Beispiel 2 habe ich mir vorerst noch nicht angeschaut.

schönen Tag noch

Gruß
Paul1
0 Punkte
Beantwortet 30, Jul 2015 von joschi.b
Danke Paul im voraus

gruss Joschi
0 Punkte
Beantwortet 30, Jul 2015 von xlKing
Hi All,

@Paul - Bitte nicht böse sein. Hatte grad Zeit und mir das auch mal angesehen. Mit SVERWEIS ganz simpel zu lösen, vorausgesetzt die möglichen Unterlagen sind immer aufsteigend sortiert.

Zelle Formel
B3 =Wennfehler(SVERWEIS(A3;$J$3:$J$10;1;1);0)
C3 =Wennfehler(GANZZAHL(A3/B3);0)
D3 =Wennfehler(SVERWEIS(A3-B3*C3;$J$3:$J$10;1;1);0)
E3 =Wennfehler(GANZZAHL((A3-B3*C3)/D3);0)
F3 =Wennfehler(SVERWEIS(A3-B3*C3-D3*E3;$J$3:$J$10;1;1);0)
G3 =Wennfehler(GANZZAHL((A3-B3*C3-D3*E3)/F3);0)
H3 =Wennfehler(SVERWEIS(A3-B3*C3-D3*E3-F3*G3;$J$3:$J$10;1;1);0)
I3 =Wennfehler(GANZZAHL((A3-B3*C3-D3*E3-F3*G3)/H3);0)
K3 =SUMMENPRODUKT(($B$3:$B$10=J3)*($C$3:$C$10))+SUMMENPRODUKT(($D$3:$D$10=J3)*($E$3:$E$10))+SUMMENPRODUKT(($F$3:$F$10=J3)*($G$3:$G$10))+SUMMENPRODUKT(($H$3:$H$10=J3)*($I$3:$I$10))


Dann einfach runterziehen

PS: bei Excel 2000/2003 müsste man mit =Wenn(Istfehler(Formel);0;Formel) rangehen.

Gruß Mr. K.
...