Restliche GB der Festplatte Partitionieren

1,772 Aufrufe
Gefragt 20, Mär 2016 in Windows95 von WIN95
Guten Tag
Habe meinen Alten Rechner wider ausgegraben, und wollte mal schauen, in wie weit ich ihn nochmal zum Laufen bekomme.
Windows95
Intel Atlanta AL440LK
Pentium II 266Mhz
160MB Ram
GeForce 2

Nunja.
Zum ersten musste ich feststellen das sich die Festplatte nicht mehr beim Starten Meldet...
Habe jetzt eine 160GB Festplatte Angeschlossen. Nur wurden auf dieser nur 2GB Partitioniert.
Würde gerne die Restlichen 158GB als weitere Partition einbinden.
Bekomme ich dies irgendwie hin? über die Startdiskette vermutlich nicht.
Gibt es ein Tool welches ich auf Diskette packen kann, um mit diesem denn Rest Partitioniert zu bekommen?

Des weiteren befindet sich eine GeForce 2 darin.. fragt nicht warum, ist ne blöde Geschichte...
Habe es auch geschafft unter Win95 diese erfolgreich zu installieren, nur bekomme ich jetzt beim starten eine Fehlermeldung, dass :"nvcpl.dll" im System Ordner nicht gefunden wurde. Es scheint aber keinerlei Auswirkungen dadurch zu geben. Die Datei ist aber auch vorhanden.

Das Board hat bereits 2USB Anschlüsse, welches ich mit mühe auch dem Windows beigebracht habe, was es damit auf sich hat..
Schätze mal nur Booten wird damit Schwierig :D

Naja. Soweit sieht das System aus.
Vielleicht hat einer von euch noch ein Tool in der Trickkiste, welches 158GB auf Fat32 formatiert bekommt ohne zu murren.
Würde nur ungern die Festplatte über IDE to USB an meinen Rechner anschließen. Schätze mal das das dem W95 unter Umständen nicht schmecken wird. Wäre aber die Notlösung.

Danke für eure Hilfe!

30 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 20, Mär 2016 von tobighdd
Hallo, heehe 160GB am solchen alten Rechner/Board;-D
Schaue im BIOS nach, mit welcher Größe die HDD da erkannt wird.
Wird sie nicht automatisch erkannt, lasse die suchen und nachher die Größe versuchen zu erfahren.
Manchmal muss man per Hand die CHS Werte verstellen, also solange herumspielen bis eine sinnvolle Größe angezeigt wird- beispielsweise 8GB.
Kommt nach 8GB eine lustig große Zahl, dann kann das BIOS nur die 8GB adressieren.

Manchmal kann ein BIOS Update da weiterhelfen, aber das hier wäre ein ziemlich großer Sprung.
Hier müsstest du ein Festplattentool installieren, das dem BIOS die 8GB vorgaukelt und für dich deine fast 160GB freigibt.
Das gab mal bei dem alten Partition Magic vom Powerquest und es musste immer vor der eigentlichen Installation erfolgen.

Gruß

Ahh ja, wie ist die genaue HDD Bezeichnung?
Bei manchen großen HDD wird per Jumper die erkannte Größe beispielsweise auf 32GB begrenzt.
0 Punkte
Beantwortet 20, Mär 2016 von WIN95
Hi, Danke für deine Antwort.

Hab es inzwischen aber hinbekommen.
Aber den Rechner im MS-DOS Modus gestartet, und einfach mal fdsik eingebenden.
Anschließend wurde ich sofort auf das Problem der zu großen Festplatte hingewiesenen, welche folgen dies hat und so weiter.
Naja, konnte dann die erweiterte logische Festplatten Gedöns (hab den genauen Namen vergessen) aktivieren, und anschließend die fehlenden GB als Laufwerk D anmelden.

Habe jetzt nur noch ein Problem, welches ich nicht nachvollziehen kann.
Will ein altes PC spiel Starten. "P.O.D." . Nur wird mir ständig gesagt "Systemspeicher erschöpft". (Im übrigen lag dieses Spiel dem Rechner seiner zeit bei :D )
Habe 1,8GB auf C Frei, und genug auf D.
Habe den Virtuellen Speicher Deaktiviert --> Keine Änderung.
Habe den Virtuellen Speicher Manuel runter gesetzt --> Keine Änderung.
Habe den VSM auf D ausgelagert --> Keine Änderung.
Schätze mal das es an den 160MB Ram liegt, und dieses das Spiel falsch ausliest.
Denke mal das nächste was ich versuchen werde, ist einen der Ramriegel zu entfernen.
Oder habt ihr noch eine Idee?
0 Punkte
Beantwortet 21, Mär 2016 von poldie-3 Experte (2,037 Punkte)
Hallo,

ich glaube, das viele bei diesen High-Tech Gerät Spezies, das zeitliche
schon gesegnet haben.

MfG
0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2016 von tobighdd
Die Board und die HDD Bezeichnung hast du nicht erwähnt.
Du konntest zwar dein Problem teilweise lösen, aber etwas nachhaken will ich schon.
Und zwar was für DOS Version wurde verwendet?
Denn selbst der Fdisk beim Windows 98 Se musste noch einen Patch installiert bekommen, damit er HDDs > 80GB verarbeiten konnte.
Dann gab es keine Probleme seitens Windows 95, außer jetzt die 8GB (oder so) Bootgrenze.
Kurz...
BIOS und Fdisk OK, dann lief Windows 95 auf 80GB (eine Partition) ohne Probleme.
Eine größere gab es seiner Zeit noch nicht- für den "Normal-Anwender"

Für das "POD-Problem" fehlen hier die genauen Angaben.
Und um die Hardwareanforderungen für das Spiel zu erfahren, müsste man eine Runde im Netz suchen.
Oder habt ihr noch eine Idee?
Windows 95 sauber installieren, beispielsweise 50/50, also System und Daten.
Oder halt mehr als die 2GB, dann lasse aus dem RAM auslagern, so 1,5xRAM- austesten.
Dazu müsste aber die HDD bis aufs "Punkt und Komma" richtig durch das Board/BIOS erkannt sein.
Falls nicht, siehe die Antwort 1.
Oder doch eine kleinere HDD besorgen, zumindest um testweise Windows 95 neu zu installieren.
0 Punkte
Beantwortet 23, Mär 2016 von ghztghztg
POD:
Kann mir nicht vorstellen, dass es am Speicher liegt, auch wenn die Meldung etwas anderes sagt. Ich würde auf die Grafikkarte bzw. auf den Treiber der Grafikkarte tippen. Wenn ich mich recht erinnere habe ich damals eine 3Dfx-Voodoo verwendet. Auf der Original-Verpackung finde ich auch kein Nvidia-Logo, sondern 3Dfx, S3 und ATI.
Vielleicht gibt es ein update, das vor dem ersten Start aufgespielt werden muss.

https://de.wikipedia.org/wiki/Planet_of_Death
0 Punkte
Beantwortet 26, Mär 2016 von WIN95
Vielen Dank für eure Antworten.
Werde Windows auf jedenfalls neu installieren, und hoffen das die Festplatte dabei richtig Partitioniert wird.
Auch wenn es nur 80GB sein sollten. Besser als 2GB allemal und reichen wird es auch :D

Hoffentlich liegt es nicht an der GK, dafür hätte ich keine Alternativen.
Naja mal schauen.

@ poldie-3
Ja toll. Könnte natürlich sein, aber war nicht meine Frage. Zumal ich ganz oben geschrieben habe: " in wie weit ich ihn nochmal zum Laufen bekomme".
Wenn tatsächlich etwas defekt ist, soll es so sein.
Bei so was geht es aber eher um die Herausforderung.

Melde mich wider, sobald Windows neu aufgesetzt ist.
0 Punkte
Beantwortet 26, Mär 2016 von Spielesammler
Planet of Death hab ich in meiner Sammlung mit allen updates auf
einem 1GHZ Gamer-PC w98se (Voodoo2 mit GF3-Titan) rennt in dieser Konfiguration Astrein mit Joystick.

Kaum zu glauben das dieses Game auf einem P233 überhaupt vernünftig gelaufen is - oder läuft? ..hmm?

Ohne Patches ist mir das Teil früher immer abgeschmiert, ist nie
richtig gut gelaufen und man braucht nen funktionierenden analogen Joystick, nur mit den Tasten spielen ist ein Krampf...
0 Punkte
Beantwortet 26, Mär 2016 von Spielesammler
Möchte auch erwähnen, bei w98se ist mit 120GB Festplatten Schluß.
Das Mainboard erkennt bei mir 160GB - aber w98se arbeitet fehlerhaft wenn die Harddisk größer als 120GB ist.
Damit alle Programme die ich habe fehlerfrei arbeiten habe ich nur
512MB RAM verbaut uuuuund in der System.ini muß folgender
Eintrag vorhanden sein, damit auch wirklich jedes ältere Progi fehlerfrei läuft.

[386Enh]

MaxPhysPage=17500

Dieser Eintrag ist bei mir sehr wichtig, weil damit der System-Ram
gekürzt wird von 512MB auf 380.936KB

Sehr gute Netzwerk-Programme (u. Server-programme) die ich drauf habe und brauche arbeiten fehlerhaft wenn volle 512MB SYSTEM-RAM verhanden sind unter w98se.
Egal was ich anstelle, ich habe NULL Bluescreens egal wie stark das System ausgelastet wird.
Es gibt eben doch Programme die mit 512MB oder mehr System-Ram nicht Zurecht kommen.

Damit ein w98se fehlerfrei arbeitet ist sehr viel Handarbeit gefragt, da helfen auch inoffizielle Servicepacks von dritten nicht weiter.

Man braucht da schon ein original 98se-partitions-image mit allen
originalen Microsoft-Patches der Reihe nach richtig installiert und
ohne Schnick-Schnack. So kann man immer wieder alles neu einrichten wenn man Lust dazu hat.
0 Punkte
Beantwortet 26, Mär 2016 von tobighdd
Hoffentlich liegt es nicht an der GK, dafür hätte ich keine Alternativen.
Naja mal schauen.
Sag mal, treibst du das hier nur zur Unterhaltung?
Du willst ja was wissen, lässt du aber die Leute hier oder halt zumindest mich mit den unbeantworteten Rückfragen links liegen.
0 Punkte
Beantwortet 26, Mär 2016 von WIN95
@tobighdd
Oh, sorry.

Das Board laut Everest: Intel Atlanta AL440LK

Die HDD (Laut Bios) Samsung SP1614N, 65535MB (wird wohl nicht voll erkannt, will da aber erst mal die Finger von lassen; bin froh das sie erkannt wird)
Laut Windows sind es auf der C Partition die besagten 2GB und auf der neuen D 125GB (Auch wenn das laut Bios nicht hinkommen kann)

DOS Version? Die Standard Windows 95 Startdiskette bzw, 4.00.1111, das was Windows halt im DOS Modus anbietet.

Zum Spiel finde ich nur das:
Pentium-90,
16 MB RAM,
Windows 95
...