ist bei diesem Board von ASUS eine M.2 SSD ausgelastet?

537 Aufrufe
Gefragt 11, Jan 2017 in Mainboard CPU RAM von kromgi Experte (3,643 Punkte)
Guten Morgen liebe Supportnet-Gemeinde!

habe ich bei dem H110M-A/M.2 von Asus die Möglichkeit, eine m.2 SSD voll auszureizen? Also die Lese/Schreibgeschwindigkeit dieser kleinen teuren M.2 SSD´s laut Hersteller zu erreichen, oder bremst das Board? Ich werde aus der Spezifikation nicht ganz schlau.

Danke für eure Unterstützung.

kromgi

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 11, Jan 2017 von flupo Profi (12,749 Punkte)
Die M.2-SSD gibt es ja auch in verschiedenen Ausführungen. Ich gehe mal davon aus, dass du in deiner Frage die
schnellen NVMe SSD meinst, die über PCIe ins System eingebunden sind.
Das Board hat einen Kombi-Slot, der sowohl SATA, als auch NVMe-SSD unterstützt. Das heißt dass der Slot je nach
eingesteckter SSD im SATA-Mode oder im deutlich schnelleren PCIe-Mode arbeitet.

1 x M.2 Socket 3, with M key, type 2242/2260/2280

M-Key und die Zahlen beziehen sich auf Form und Größe der SSD.
Auf hardwareschotte.de gibt es einen schönen Artikel, der das Ganze sehr anschaulich beschreibt:
www.hardwareschotte.de/magazin/alles-was-man-ueber-m-2-wissen-muss-a41637

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet 11, Jan 2017 von Gtrizzly
Hi Kromgi,

ich geistere ja auch im Dschungel der SSD herum.

Gff. hilft Dir das Video hier

+++SSD+++SATA+++oder+++PCIe+++

Viel Glück und Spass dabei !

Gruss Frank
0 Punkte
Beantwortet 12, Jan 2017 von kromgi Experte (3,643 Punkte)
Moin miteinander!
Danke für eure Tipps und Links!
Muss aber trotzdem ein anderes Board nehmen, weil mir 4 respektive 3 SATA-Anschlüsse nicht reichen.

Aber: dass ich nur die volle Geschwindigkeit bei PCI 3 mir x4 Lanes bekomme, weiß ich jetzt! Danke nochmals!
Dann werde ich mal sehen, welches Board ich nehme, womit ich dann "raketenmäßigen Durchsatz" habe :-) , 6 SATA3 Anschlüsse, mindestens 1mal M.2 der o. gen. Leistung und noch ne halbwegs vernünftige Garfikkarte.
Entscheidungen zum Neuaufbau des PC sind jedenfalls noch nicht geallen.

kromgi
0 Punkte
Beantwortet 12, Jan 2017 von flupo Profi (12,749 Punkte)
Tipp: Beim Geizhals kann man die Suche hervorragend filtern.
geizhals.de/?cat=mbp4_1151#gh_filterbox

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet 12, Jan 2017 von kromgi Experte (3,643 Punkte)
Hi Flupo,
danke für den Tipp. :-)
Auch, wenn es etwas hochgegriffen scheint, wird es wohl ein Z270 werden.

kromgi
0 Punkte
Beantwortet 12, Jan 2017 von kromgi Experte (3,643 Punkte)
oder H270!
0 Punkte
Beantwortet 15, Jan 2017 von gtrizzly77
Hi kromgi,

kannst Du, wenn Du da mal fertig wirdst, die echten gemessenen Werte Deines Systems schreiben. Mich interessieren besonders die Ergebnis der Leistung der mssd oder wie die jetzt auch heissen zur PCIe ssd wie groß ist der Unterschied aus den 65555 x X-Befehlen oder Ausgaben die diese neuen SSD mehr haben.

Wie starten speicherintensive/leistungsansruchsvolle Programme, na Du weisst schon was ich meine.

Danke Dir ?

lg

p.S. H170 ist ohne USB 3,1; H270 mit, richtig, ist das der Einzigste Unterschied.
0 Punkte
Beantwortet 15, Jan 2017 von flupo Profi (12,749 Punkte)
Wichtigster Unterschied zw. 170 und 270 sind vier PCIe-Lanes mehr.
www.golem.de/news/z270-h270-fuer-kaby-lake-kaum-neuerungen-bei-intels-chipsaetzen-1611-124592.html
USB 3.1 gibts auch schon beim 170er.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet 15, Jan 2017 von gtrizzly77
Danke Flupo !

lg
0 Punkte
Beantwortet 16, Jan 2017 von kromgi Experte (3,643 Punkte)
Moin!
Ja, mache ich. Bin selbst gespannt.
Eigentlich läuft mein System jetzt nach dem Einbau der SSD recht zügig.... trotz des Alters von - ich glaube - 6 Jahren, wo es noch kein SATA III gab.

kromgi
...