Drehzahl CPU-Lüfter variabel anpassen bei Asus P5QL

432 Aufrufe
Gefragt 5, Feb 2017 in Mainboard CPU RAM von Torx
Guten Abend,

habe ein Asus-P5QL-Motherboard am Laufen und möchte, dass sich die CPU-Lüfter-
Drehzahl variabel an den Leistungs- bzw. Wärmeabfuhrbedarf anpasst.
Welche Möglichkeiten gibt dazu bei einem Asus-P5QL-Motherboard?
Habe es mit Speedfan probiert - bin damit jedoch bislang nicht erfolgreich gewesen.
Wer kennt sich damit aus?

Viele Grüße

Torx

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 5, Feb 2017 von Torx
2. Frage zu diesem Rechner:

Habe eine neue 1 Terrabyte-Festplatte verbaut.
Im Gerätemanager werden diese 1 Terrabyte angezeigt, während laut
Windows-Explorer nur 499 MB (Megabyte!) vorhanden sein sollen.
Wie lassen sich die 1 Terrabyte tatsächlich nutzen und im Windows-
Explorer auch verwalten?

Viele Grüße
Torx
0 Punkte
Beantwortet 5, Feb 2017 von luftpumpe
Hallo, entweder ein 4 Pin Lüfter, der vom Board gesteuert wird oder ein Thermo-Lüfter.
Habe es mit Speedfan probiert - bin damit jedoch bislang nicht erfolgreich gewesen.
Es setzt voraus, dass das Tool den verbauten Chipsatz richtig erkennt, also für Sensoren und so weiter.
Es ist keine Wundertüte, soll heißen, damit es was bringt, muss dafür gesorgt werden, dass da für eine gute Frischluft, Abluft gesorgt wird.

Was ist jetzt bei dir nicht erfolgreich gewesen, mehr Infos dazu sollten schon folgen.

Was für eine Festplatte, den Hersteller (die Bezeichnung) angeben.
Womit hast du die partitioniert, mit der Windows 7 Datenträgerverwaltung?

Gruß
0 Punkte
Beantwortet 5, Feb 2017 von Torx
2. Frage zu diesem Rechner:

Habe eine neue 1 Terrabyte-Festplatte verbaut.
Im Gerätemanager werden diese 1 Terrabyte angezeigt, während laut
Windows-Explorer nur 499 MB (Megabyte!) vorhanden sein sollen.
Wie lassen sich die 1 Terrabyte tatsächlich nutzen und im Windows-
Explorer auch verwalten?

Viele Grüße
Torx
0 Punkte
Beantwortet 5, Feb 2017 von luftpumpe
2. Frage zu diesem Rechner:
Tomaten auf den Augen?
Was für eine Festplatte, den Hersteller (die Bezeichnung) angeben.
Womit hast du die partitioniert, mit der Windows 7 Datenträgerverwaltung?
0 Punkte
Beantwortet 5, Feb 2017 von Torx
Hallo luftpumpe,

handelt sich um 4-Pin-Lüfter.
Habe im BIOS nichts zu Lüftern gefunden.

Wie erkenne ich, ob Speedfan den verbauten Chipsatz erkennt?

Betriebssystem ist nicht Windows 7 sondern Windows 10 pro und wurde
nach Einbau der 1 Terrabyte-Festplatte neu aufgespielt.
1 Terrabyte-Festplatte: HD1000GBWD10E
(1000GB-S-ATAIII/600, WD10EZEX, 7200UPM, 64MB, Caviar Blue).

Für Betriebssystem läuft eine SSD: 120GB Intenso High Performance.

1 Terrabyte-Festplatte abklemmen und neu einbinden?


Viele Grüße
Torx
0 Punkte
Beantwortet 6, Feb 2017 von luftpumpe
Asus-P5QL-Motherboard

Was für ein Chipsatz verbaut wurde, findest du: in den Spezifikationen, im Handbuch und im Gerätemanager.
Hier die Spezifikationen » Chipsatz » Handbuch & Dokument, für das Handbuch die G4412_P5QL_V2_manual.zip / P5QL user’s manual(German) / herunterladen.
Im BIOS » Hardware Monitor » CPU Temperature, MB Temperature « und da kannst du entsprechende Einstellungen vornehmen.

Was ist jetzt bei dir nicht erfolgreich gewesen, mehr Infos dazu sollten schon folgen.
Mal nochmals nachgefragt...
Man kann schon einiges machen, aber wie sollte man dir was empfehlen, wenn keine Infos vorliegen?

Ferner wurde der Windows 10 installiert, Asus bietet aber vollständige Treiberunterstützung nur bis Windows 7 32/64 an.
Windows 8.1 32/64, noch etwas da und für den Windows 10 nichts.
Windows 10 hat noch die Standardtreiber dabei, aber damit rennt die Maschine wie auf einer Sparflamme.
Gerade der Chipsatz ist wichtig, hier könntest du noch vielleicht beim Intel danach suchen- am besten auf deren .com Seiten suchen.
Chipsatz, unter anderen: SATA/IDE Ports, AGP und so weiter.
Erst dann kommen die einzelnen Treiber, also beispielsweise die Grafikkarte, Audio etc...

1000GB-S-ATAIII/600, WD10EZEX, 7200UPM, 64MB, Caviar Blue

Die (und sie Systemplatte) muss im BIOS als SATA angemeldet werden, um sie optimal betreiben zu können.
Der Gerätemanager liest nur die "Visitenkarte" der Festplatten aus, so wie das BIOS (POST) die erkennt.
Damit der Explorer was zu anzeigen hat, muss die vorher partitioniert sein, der freier Speicherplatz zugewiesen.
Das geht über die Datenträgerverwaltung, wie ich schon bereits erwähnt habe.
Hast du die jetzt partitioniert?
...