Übertragungsrate wird geringer

240 Aufrufe
Gefragt 19, Mär 2017 in Windows 10 von Mawine
Hallo,

ich suche nach einer Lösung dafür, dass beim kopieren größerer Datenmengen
innerhalb meines Netzwerkes (Laptop via Cat5e an Fritzbox 7490 mit HDD über
USB3.0 Sata Adapter als NAS) die Übertragungsgeschwindigkeit einbricht. Kann
mir jemand beim Suchen helfen, ich denke das ist hier bereits bis zur Vergasung
durchgekaut. Nur finde ich nicht die richtigen Schlagworte.

bisher versucht in NW-Sonstiges
Ubertragungsrate -> NW-Sonstiges
Geschwindigkeit -> gesamtes Forum

es kommen immer nur Beiträge die meiner Meinung schon veraltet sind.

Für den Fall das es das Thema noch nicht gab, möchte ich wissen wie ich bei der
Fehleranalyse vorgehen soll.

gecheckt wurde die Hardware:

Laptop HP Pavillion 17-F211ng Windows 10 Pro version 1607
Fast-Ethernet-karte: Realtek PCIe FE Family Controller
Lankabel CAT 5e ca. 10m
Fritzbox 7490 / OS 6.80
ToschibaDT01ACA200-02 via Logilink USB3.0 Sata-Adapter
Kopiere Verzeichnis Dokumente (150GB unterschiedlichste Dateinfomate und
Dateigrößen) Dauer über einen Tag, aktuelle Übertragungsrate zwischen 50 und
750Bytes/sec
Es laufen keine Anderen Anwedungen über den Laptop. Über die Fritzbox läuft
gerade nur ein Samsung Tab via Wlan als Internetzugang.

schon mal vielen Dank für die Antworten!

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 19, Mär 2017 von flupo Profi (12,758 Punkte)
Hast du mal die Platte direkt am Notebook getestet?

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet 19, Mär 2017 von Mawine
Hallo,

das habe ich bereits versucht, und bekomme dann zwischen 20 und
30MB/s

liegt also nahe das es an der Fritzbox liegt, die Fritzbox 7490 ist
Gigabitfähig und hat auch USB3.0. Und sowohl LAN als auch USB sind
im Power-Mode (Gigabit).

Daran kann es meiner Meinung nach nicht liegen.

evtl. wie ich das NAS als Netzwerllaufwerk in Windows eingebunden
habe?

Ich habe es ganz normal über netzlaufwerk verbinden im Explorer
eingebunden und "Z:" als Laufwerksbuchstaben angegeben. sonst nix.
0 Punkte
Beantwortet 19, Mär 2017 von doc-jay Experte (6,633 Punkte)
Die Fritzbox ist an ihrn USB-Anschlüssen extrem langsam. Auch wenn da USB 3.0 draufsteht, da ist noch lange kein USB 3.0 dahinter.
Das Problem ist hinreichend bekannt und liegt daran, dass USB recht Prozessorlastig ist, und der Prozessor der Fritzbox hat mit den eigentlichen Aufgeben schon genug zu tun.

Ich habe auch eine USB-Platte an einer 7490 hängen um einige Dateien (einfache Dokumente mit wenigen KByte) zentral vorzuhalten. Die Platte schafft am Rechner locker 30 MByte/sekunde, Übers Netz komme ich in guten Fällen auf 7 Mbyte / Sekunde, eher weniger Und ich habe durchgehend Gigabit-Verbindung.

Für große Datenmengen (Filme und Bildersamlungen) habe ich daher extra ein NAS-System, das packt problemlos 80MByte/Sekunde und mehr.
...