547 Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von
Hallo,
an meinem PC habe ich nur ein eigenes Konto:
willi - lokales konto - admin
Jetzt hatte ich mehrfach schon folgendes Problem: mit einem
Webbrowser downloade ich eine pdf-Datei oder ein Bild. Kurze Zeit
später will ich dies im Win-Explorer öffnen und es wird mir verweigert,
weil ich nicht die nötigen Rechte hätte. Dann muss ich die Datei erst
umständlich freigeben für den Benutzer "Jeder".
Deswegen möchte ich jetzt nicht mehr als [xurl=http://www.supportnet.de/faqsthread/2327632|Windows-Passwort vergessen: Kostenloses Programm zum Ändern des Administrator- oder Benutzerpassworts]Admin[/url] ins Internet.
Ich weiß, dass ich unter cmd.exe eingeben kann:
net user administrator /active:no
Aber es wäre umständlich, dies jedesmal auszuführen, wenn ich über
den Chrome oder Firefox ins Web will.
Gibt es eine einfachere Lösung, so dass ich grundsätzlich NICHT als
Admin im [xurl=http://www.supportnet.de/faqsthread/2368971|Kein Internet? Die ultimativen Lösungsschritte]Internet[/url] surfe?
für Tipps danke im Voraus!

8 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
[quote]net user administrator /active:no[/quote]damit deaktivierst du das Konto namens "Administrator", nicht die Admin Rechte deines Kontos "willi". Der Administrator ist allerdings unter Win10 eh von Hause aus nicht aktiv
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, warum erstellst du einen "Willi normal User" nicht, letztendlich willst du ja als "nicht Admin" unterwegs sein?
Das mit dem "echten Admin", noch tiefer ins System kann man hier nicht eintauchen, ist wie eine Atombombe auf einen Hühnerstahl loszulassen.
Schon seit gefühlten 100 Computerjahren wird man unter Windows (natürlich nicht nur) durch die weißen Felder bei einer Systeminstallation schon quasi zum Ausfüllen genötigt:-D
Es ist doch völlig egal, wenn du als "Admin/nicht Admin" online bist, dir einen Schabernack aus dem Netz ziehst und später als "Willi der Admin" offline ausführen (bewusst/unbewusst) lässt - mit oder ohne irgendwelchen Tricks.
So, es musste zu dem offenen, beziehungsweise zum geplanten offenen Scheunentor sein.

Mache dich über "runas" schlau.[sup]*[/sup]
Also "Willi normal User" führt den runas als "Willi der Admin" aus, um beispielsweise die Dateiattribute zu ändern, per Batch oder mittels einer Anwendung.

Hat dein Moped vom allen genug, dann mache dich über dem "schnellen Benutzerwechsel" schlau.[sup]*[/sup]
Der braucht viel, da die beiden Benutzer geladen werden, um eben zwischen den beiden so zu sagen live wählen zu können.

Gruß

[sup]*[/sup][i]sofern es noch unter Windows 10 möglich ist.[/i]
0 Punkte
Beantwortet von
Dank der UAC, die unter Win10 sehr gut funktioniert, ist man ja eben nicht städing mit höchsten Rechten unterwegs.
wenn man die UAC also nicht deaktiviert gibt es für den Heimanwender keinen Grund einen einfachen User anzulegen und sich damit selbst das Benutzen des eigenen Rechner unnötig schwer zu machen. Sinn macht das nur für Mitbenutzer die eben nichts am Rechner verändern sollen, bzw. in administrierten Umgebungen.

du hast hier scheinbar ein Problem mit der Rechtestruktur auf deinem System, siehe auch dein anderer Thread.  Das aus der Ferne zu beurteilen was da los ist dürfte etwas schwer werden. Möglicherweise gab es mal einen anderen Benutzer und dieser ist Eigentümer des besagten Ordners?
Passiert das gleiche auch wenn du den Standard-Download Ordner deines Profil verwendest (nicht den c:\willi, der im anderen Thread erwähnt wird)?
Startest du deinen Browser mit erhöhten Rechten (UAC)?
hast du irgendwelche dubiosen "Tuning"-Tools auf dein System losgelassen?
...
0 Punkte
Beantwortet von
Danke für die Hinweise!
Die Idee wäre also, einen zusätzlichen Benutzer "Willi normal User"
anzulegen und nach Einschalten des Rechners mich diesem
anzumelden!?
Schabernack ziehe ich mir nicht aus dem Netz, sondern in erster Linie
pdf-Dokumente, die ich dann auf der Festplatte abspeicher. Meist arbeite
ich in mehreren Fenstern, wechsel also häufig vom Webbrowser in den
Windows-Explorer. Ich hoffe, es reicht dann, wenn ich den ganzen Tag
nur als "Willi normal User" angemeldet bin und ich muss nicht ständig
wechseln, wenn ich mal einen Datei löschen oder umbenennen will!?
Den Browser starte ich nicht mit erhöhten Rechten, sondern ich klicke in
der Schnellstartleiste die Verknüpfung von Chrome oder Firefox an.
Zu "Möglicherweise gab es mal einen anderen Benutzer und dieser ist
Eigentümer des besagten Ordners?". Das Problem ist wahrscheinlich
folgendes: ich arbeite manchmal im Büro am PC und dann wieder zu
Hause am Laptop. Die Daten kopiere ich über einen Stick hin und her. Ich
vermute, dass dieser "Unbekannte Kontakt" immer dann als Benutzer
auftaucht, wenn die Datei am jeweils anderen Rechner erstellt wurde!?
0 Punkte
Beantwortet von
UAC » daran habe ich nicht gedacht.
Vielleicht hast du mal den deaktiviert, wenn man nach dem sucht, findet man meistens Anleitungen wie es deaktiviert wird?
[url=http://techmixx.de/windows-10-benutzerkontensteuerung-uac-aktivieren-deaktivieren/]Windows 10: Benutzerkontensteuerung deaktivieren oder aktivieren[/url]
[i]http://techmixx.de[/i]
0 Punkte
Beantwortet von
einen normalen benutzer anzulegen ist immer eine gute idee.

wenn du noch sicherer surfen willst, dann nimm den vmware player und
erstelle ein virtuelles system mit linux zum surfen.


ich habe auch mehrere rechner und mehrere user, kann dein problem
nicht nachvollziehen. daher scheint mir ein problem in deiner
rechteverwaltung zu stecken.
hast du schon mal mit der benutzerverwaltung, uac, ... gespielt und dabei
evtl. etwas angestellt?

wenn du dateien mittels stick austauschst, dann formatiere den stick doch
auf fat32, dann verlierst du die ganzen ntfs-rechte und somit solltest du
problemlos zwischen büro und zu hause dateien austauschen können.
0 Punkte
Beantwortet von
"... dann formatiere den stick doch
auf fat32, dann verlierst du die ganzen ntfs-rechte und somit solltest du
problemlos zwischen büro und zu hause dateien austauschen können ..."

Das klingt sehr überzeugend, werde ich gleich mal testen! Danke für den
Tip!
0 Punkte
Beantwortet von
Leider gibt es ein Problem: auf dem Stick verwende ich sicherheitshalber
immer Steganos Safe. Nun gibt mir Steganos beim Anlegen auf dem
Stick aber die Meldung: beim Verwenden von Fat32 ist max. ein Safe mit
3,99 GB möglich. Leider ist mein Datenvolumen aber ca. 10 GB.
Dann habe ich jetzt mal die Einstellungen von Synchredible 5 gecheckt,
welches ich für das Kopieren verwende.Dort gibt es bei den Einstellungen
einen Unterpunkt: "NTFS-Attribute kopieren. Kopiert Zugriffsrecht sowie
alternative Datenströme der Quelle auf das Ziel (nur NTFS)". Diesen
Unterpunkte habe ich NICHT angehakt. Trotzdem werden anscheinend
die Benutzer-Infos mit kopiert.
Gibt es eine Lösung dafür? DAnke im Voraus!
...