Supportnet Computer

Supportnet / Forum / WindowsXP

retten.exe funktioniert nicht





Frage

Hallo! Ich möchte bei meinem MEDION PC den Auslieferungszustand wieder herstellen. Starte ich retten.exe erhalte ich die Meldung: ´Keine Festplatten vorhanden, HDcopy wird beendet´ Bei dem PC war KEINE Recovery CD oder Applicaions CD dabei. Es sind lediglich die retten.exe und einige andere Dateien auf einer Extrapartition auf der Festplatte. Modell: PC MT5 Typ: MED MT 112 Ich hoffe mir kann jemand helfen, Jenny

Antwort 1 von Saarbauer

Hallo,
Zitat:
´Keine Festplatten vorhanden, HDcopy wird beendet

sieht nach verabschiedeter Festplatte aus.

Wird die Festplatte beim Hochfahren bzw. im Bios noch erkannt?

Hast du schomn irgendetwas mit den PC für die Zurücksetzung in den Auslieferungszustand gemacht?

Was schreibt das Handbuch zu
Zitat:
retten.exe


Gruß

Helmut

Antwort 2 von RTFM

Wann wurde er gekauft?

Antwort 3 von Das_Urmel

http://www.medion.de/
Lasse dir die Retten / Utility-CD zuschicken

Wieso waren keine dabei, sind immer zwei - einmal XP und die genannte CD.

mfg
Michael

Antwort 4 von RTFM

Zitat:
sind immer zwei - einmal XP und die genannte CD


Falsch! Es sind nicht immer beide dabei.

Antwort 5 von Das_Urmel

Du weisst es mal wieder besser, sogar besser als Medion?

*ohneWorte*

Antwort 6 von RTFM

Die neueren Rechner enthalten nur ein Image auf Partition D:

Ich bitte hier sachlich zu bleiben. ich verstehe Dein Verhalten absolut nicht und es gibt auch keinerlei Anlass dazu.

Antwort 7 von RTFM

Kann auch auf E: liegen.

Das Handbuch liefert Infos zum Erstellen der Applikation & Support-CD/DVD.

Antwort 8 von Das_Urmel

Zitat:
Die neueren Rechner enthalten nur ein Image auf Partition D:


Sorry, aber da muss ich dich korrigieren.
Und sachlich - aber sicher doch.
C: = XP Installation
D:= backup
E:= Recovery, retten und pqi Images.

CD´s - sind im Karton - neben üblichen Beigaben wie Keyboard, Maus etc.

Aber man kann ja lernen - ich jedenfalls kanns.
Tschö
Michael

Antwort 9 von RTFM

Die Ausstattung ist nicht immer gleich. Bedenke dies.

Die Bezeichnung MT5 gilt für viele Medion-Rechner mit gleichem Gehäuse, aber mit Unterschieden in Softwareausstattung, technischen Details und Verkaufsdatum.
Weiterhin gibt es Unterschiede in Bezug auf die App-CD/DVD. Aus Kostengründen wird bei einigen Modellen diese CD bzw. DVD nur noch als Image mitgeliefert. Dies ist im Handbuch beschrieben und darf somit als bekannt deklariert werden.
Diese DVD ist so wie so nur notwendig, wenn der ALZ hergestellt werden soll und/oder der inhalt der Partition D: gelöscht worde.

Ich trage gerne dazu bei, dass Du dazulernst. Dafür sind wir doch hier...

Antwort 10 von RTFM

Antwort 8 ist also nur bedingt richtig, da abhängig vom Modell.


Nun aber bitte zurück zum Ursprungsproblem, meine Herren!

Antwort 11 von Fluffy

Der PC ist von 2002 und es waren definitiv keine CDs dabei.

Die Patitionen sind wie Michael geschrieben hat:
C: = XP Installation
D:= backup
E:= Recovery, retten und pqi Images.

Ich habe eine boot-Diskette eingelegt und dann in DOS im Verzeichnis C: \RECOVER die Datei retten.exe gestartet.
Das Programm wurde ausgeführt, Laufwerk C: wurde wiederhergestellt.

Beim Neustart kommt egal in welchem Modus (abgesichert oder normal) beim Start von Windows ein Bluescreen mit dem Fehler:
`STOP: 0X00000024(0X001901FD,0X81F8F910,0XC0000102,0X00000000)´

Was haltet ihr davon?

Antwort 12 von RTFM

dateisystem überprüfen (chkdsk /r)
RAM testen
AV deaktivieren

Antwort 13 von Fluffy

Auf dem Bluescreen steht auch, dass ich chkdsk /f ausführen soll, aber wie?

Wo geben ich den Befehl chkdsk /r ein ?

Wie mache ich den Rest?

sorry aber in DOS und BIOS kenn ich mich nicht aus

Antwort 14 von Das_Urmel

Der Fehler bedeutet, NTFS_Filesystem hat einen Fehler, der dazugehörige treiber ntfs.sys kommt aus dem tritt.

Nur wenn du noch in den abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung kommst, hast du noch eine Chance.

Dann vor chkds /F /R und auf aufforderung neu starten lassen.

Ansonsten:
Dir fehlt die CD mit Windows, und eine Wiederherstellungsconsole hast du demnach auch nicht.
Damit besteht keine Chance an das System zu kommen, ohne externe Hilfsmittel.

Überlege nochmal, ob an dem PC während der Recovery Beispielsweise USB-Laufwerke oder karten drin waren, die im Original nicht vorhanden waren.
Wenn dem so wäre - das ausbauen, abziehen und den Recoveryvorgang nochmal ausführen - dann hoffen.

mfg
Michael

Antwort 15 von lilHelper

2002 wurden beim Medion die Images noch nicht mit Powerquest ImageDrive, sondern mit HDCopy von HDTronic erstellt.

HDCopy mag es gar nicht, wenn die Zielpartition in der Größe verändert wurde und legt das Dateisystem nicht richtig an.
Das passt auch zum STOP-Fehler 0x00000024
Auch wenn der Vorgang der Rücksicherung durchläuft, lässt sich Windows danach nicht starten, der Rechner rebootet immer wieder oder produziert nette BlueScreens.

Softwareprobleme durch installierte Programme kann man ausschliessen, da ja nach Durchlauf der Rücksicherung kein Start von Win möglich war und damit der Stand der Vorinstallation vorliegt.
An einen Hardwarefehler kann ich auch nicht glauben, da der Rechner vorher noch lief.

Wenn ein erneuter Ausliferungszustand nicht hilft, wird auf jeden Fall eine XP-CD notwendig sein.
Entweder, um über die Reparatur-Konsole ein chkdsk /r /f zu versuchen oder um Windows damit incl. Formatierung komplett neu zu installieren (z.B. auch dann, wenn chkdsk nicht hilft).


Was die CDs bzw. DVDs im Lieferumfang angeht, eine CD mit vollwertigem OEM-Windows gehört immer dazu.
Eine Application & Support Disk oder auch kurz Support-CD ist auch fast immer dabei, gibt es keine "Original", ist zumindest ein leerer Rohling dabei, um diese selber zu brennen.

Diese beiden Scheiben sind auf jeden Fall dabei, dazu kommt oft noch eine dritte Scheibe für Works oder Staroffice.
Die Variante mit dem Rohling ist aber auch erst recht neu, so ca. 1 Jahr.

Antwort 16 von Fluffy

Ich habe eine neuen USB 2.0 Controller eingebaut. Den hab ich jetzt rausgenommen und lass grade nochmal das Recovery laufen...... *hoff*....

Antwort 17 von Das_Urmel

@lilhelper
netter Müll das ;)
Nur soweit das gesagte vollständig ist - wie sollte sich die Zielpartition|en - überhaupt - verändert haben?

Die letzten beiden aus diesem Jahr hatten keine Rohlinge dabei, dafür ne nicht verstümmelte XP sogar - der Rest auf eine einzige CD gequetscht. SP2 geslipped.

Aber Danke für deine Informationen

@Jenny - es gäbe noch ne Möglichkeit - die Installationsdisketten von Microsoft runterzuladen - nur erstellen kannst du die halt nur auf einem lauffähigem System.
Da beisst sich die Maus in den ..

mfg
Michael

Antwort 18 von Das_Urmel

Nachtrag.
Mit den Disketen kommt man in die Wiederherstellungsconsole und kann dann
die HD prüfen lassen.
Aber erstmal viel Erfolg und Glück.
mfg
Michael

Antwort 19 von Fluffy

es hat nicht funktioniert..

Also ich denke es liegt wohl daran, dass die Partitionen verändert sind. Da kann ich jetzt allerdings nicht mehr verändern.

Wahrscheinlich komm ich nicht drum herum morgen mal beim Support von Medion anzurufen wegen den CDs.

Für heute wars das erstmal, danke für die Hilfe!

Antwort 20 von lilHelper

@ Das_Urmel
Die Partitionen können doch geändert sein (ob das der Fall ist weiß ich natürlich nicht), Partition Magic als bekanntester Vertreter oder vergleichbare Programme können freien Speicherplatz einer Partition einer anderen zuordnen.

Nochmal zu den CDs (dann soll auch gut sein).
Die Variante mit dem Rohling ist eher selten, meist liegt eine gepresste Scheibe bei und die ist, wie bei den letzten Aldi Rechnern, immer öfter eine DVD ;)

@Fluffy
Ich hatte ja vermutet, das die Partition C: in der Größe verändert wurde und in Deinem letzten Post liest es sich so, als wenn Du meine Vermutung bestätigst.
Mich interessiert nun, ob die Partiton tatsächlich geändert wurde und das damit auch die Ursache für das Problem ist.

Antwort 21 von Das_Urmel

PQ ist mir klar, bin ja auch nicht von vorgestern ;)
Nur ist das nie erwähnt worden und bei der Anordnung auch nicht zu erwarten, das die Grössen verändert worden sind, wenigstens nicht mutwillig.

Eher der Start von retten.exe aus Win selbst könnte das verursacht haben. Weiteres spekulieren lohnt aber nicht, Fehler ist da und entsprechende Mittel nicht vorhanden.
mfg
Michael

Antwort 22 von Griemokhan

Zitat:
Bei dem PC war KEINE Recovery CD oder Applicaions CD dabei.


Ein Ebay-Kauf o.ä. - nehme ich an.

Antwort 23 von Fluffy

Guten Abend!

So jetzt stzt ich mich wieder an das kleine Problemchen.

@lilHelper

Die Partitionen wurden geändert. E: ist geblieben, D: und C: wurden zusammengefasst. Also kann das schon das Problem sein. Jedoch ohne in Windows zu kommen kann ich das auhc nicht wieder ändern.

@Griemokhan

Originalkauf bei ALDI 2002.
Ich werde nochmal alle CDs durchsuchen, kann mich aber wirklich nicht daran erinnern, dass eine Recovery CD dabei war.

@Michael

ich werde auch mal versuchen die Diskette/CD von Windows über meinen Laptop runterzuladen.... sollte Windows sowas wirklich anbieten?

Viele Grüße
Jenny

Antwort 24 von Fluffy

Also jetzt lacht bitte nicht, aber ich habe die CDs......


Mein Vater hatte die direkt nach dem Kauf gut verstaut, damit die nicht weg kommen..... und hat dann vergessen dass wir sie haben. Ich habe ihn mehrmal gefragt ob wir wirklich keine CDs hatten und er war fest davon überzeugt, dass keine dabei waren.... *lol

Schönen Abend noch und Danke für die vielen Antworten!!!!!

Viele Grüße
Jenny

Antwort 25 von Das_Urmel

Hallo Jenny
klar gibt es das für XP.
Hier der link dazu - alles auf einen Blick
http://support.microsoft.com/?scid=kb;de;310994&spid=1173&sid=312

Scrolle runter und suche dir das für dein XP passende Diskettenset heraus, beachte die Unterschiede für Home / Professional und die unterschiedlichen Versionen.
Jeweils ohne Servicepack, mit SP1, mit SP2. :)
Viel Glück.

mfg
Michael

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: