Supportnet Computer

Supportnet / Forum / WindowsXP

PC fährt sehr langsam hoch





Frage

moinsen... Ich habe seit einigen Monaten das Problem, dass mein PC nur sehr langsam (relativ) hochfährt. Es vergehen zwischen dem Windows-Ladebildschirm und der Windows-Wilkommenanzeige ca. 4 Minuten. Ich habe das Gefühl, dass das System auf irgendetwas wartet. Seit dieses Problem besteht habe ich den Rechner 5 Mal neu aufgesetzt. Ohne Erfolg. Hier mal ein paar technische Daten: AMD Athlon XP 2600+ 512 MB DDR 333 RAM ATI Radeon 9700 PRO ASUS A7V8X-X Mainbord (Award BIOS) PCI-Karten (Haupauge WinTV,5fach USB, TerraTec 5.1 Soundkarte) Der PC hängt am WLAN für den Internetzugang und über ein Netzwerkkabel an meinem Laptop. Ich denke mal das hier auch das Problem herrührt. Aber was kann ich dagegen unternehmen? THX MastaK

Antwort 1 von Side19

Servus!

Das kann verschiedene Ursachen haben! Ich würde vermuten das

a) deine festplatte nicht im udma5 modus läuft sondern eher im laaaaangsamen pio modus oder
b) ein treiber probleme hat zu starten!

Deswegen mein tip! Überprüf mal in welchen modus dein primary ide controller läuft (in der systemsteuerung) und benutze das Programm Bootvis von Microsoft um zu überprüfen ob ein treiber bzw. ein Programm so lange zum starten braucht!

Antwort 2 von Birger

Antwort 3 von MastaK

Erstmal danke für die Tipps...

Also mein Primary IDE läuft im UDMA 5 Modus und der im Artikel erwähnte Prefetcher war auch nicht das Problem.
Nach einer Optimierung mit BootVis gab es auch keine Veränderung was die Ladezeit betrifft.

Auffällig ist jedoch, dass mir BootVis im Bereich Boot Activity
anzeigt, dass das System für die initialisierung von Registry & Pagefile schlappe 196.75 sec benötigt.

Was kann ich daran ändern?

GREEETZ

MastaK

Antwort 4 von Birger

Hi

Versuch noch mal das Tool "PageDefrag"

http://www.sysinternals.com/ntw2k/freeware/pagedefrag.shtml

Antwort 5 von MastaK

Ich habe das Tool mal drüberlaufen lassen.
Nach dem Ladebildschirm von Windows erschien augenblicklich der blaue Bildschirm für die Defragmentierung --> Nach Beendigung erschien sofort die Wilkommensanzeige.

Beim nächsten Neustart gab es jedoch keine Änderungen (Ladebildschirm-->3.32 Minuten schwarzer Bildschirm -->Wilkommensanzeige).

Vielleicht noch nen Tipp für mich? könnte es vielleicht an einer BIOS-Einstellung liegen?


MastaK

Antwort 6 von Birger

Hi

Feste IP hast du wohl vergeben?

Ordneroptionen/Ansicht/Automatisch nach Netzwerkordner und Druckern suche Haken raus!!

Antwort 7 von MastaK

jo...feste IP und der Haken ist raus...bringt aber nichts...

das war mit das erste was ich versucht habe.

Ich bin so langsam mit meinem Latein am Ende.

Habe auch schon versucht alle Netzwerkkomponenten zu deaktivieren...mal wieder ohne Erfolg...

GREEETZ

MastaK

Antwort 8 von Hate

Hallo,
habe das selbe Problem !!! meine frage zur antwort 1 wo sehe ich das ??? und wo kann ich dieses ändern ggf.es ist so
MFG
2800+
512mb
S3 DDR

Antwort 9 von MastaK

geh in die systemsteuerung/system/gerätemanager

dann mit rechtsklick auf primären IDE Kanal dann auf eigenschaften

Antwort 10 von Hate

da steht übertragungmodus : DMA wenn verfügbar
aktueller übertragungsmodus PIO-Modus
MFG HATE

Antwort 11 von MastaK

dann stell den mal auf DMA,wenn verfügbar um...

Nach einem Neustart wirste unter Aktueller Übertragungsmodus sehen ob es funktioniert hat

mfg

MastaK.

Antwort 12 von Birger

Hi

@MastaK

Mir sind jetzt auch die Ideen zu diesem Thema ausgegangen. Habe nur noch Überprüfungsvorschläge.

Hat Bootvis wirklich gearbeitet?
Wenn Taskmanager und Firewall deaktiviert sind macht Bootvis nichts. Serverdienst will er auch auf Aktiv haben.

Ist unter Zubehör /Systemprogramme/Defragmentierung zu sehen, ob ein Teil der Dateien nach rechts verschoben wurde (Rand der Partition)?

Prefetchordner hast du vorher geleert?

Antwort 13 von Hate

wunderbar alles wieder io danke
mfg :-)

Antwort 14 von MastaK

also den Prefetch ordner habe ich vorher gelehrt....

Ich werde den Ganzen Vorgang mit BootVis um sicherzugehen nochmals wiederholen....Taskmanager,Firewall (du meinst doch die windows interne) und Serverdienst waren aktiv.

Antwort 15 von Birger

Hi

Ja, die XP-Firewall. Wenn du XP-Antispy drauf hast: "Deaktivieren beim optimieren".

Hast auch zwei Durchgänge mit Bootvis gemacht?

Die Platte im Bios an erste Stelle in der Bootreihenfolge setzen.

1. Trace/Next Boot +Driver Delays

2.Trace/Optimize System..... und dort nach dem Boot lange warten. Die Platte muß ordentlich rötern.

Antwort 16 von MastaK

Ich hab den Vorgang nochmals wiederholt...ohne wirkung...
das einzige was auf der platte verschoben wurde ist die pagefile.

Existiert vielleicht ein Dienst den man deaktivieren kann wodurch WinXP beim Booten nicht versucht das Netztwerk zu durchsuchen? Ich bin mir irgendwie ziemlich sicher das es am LAN liegt....

GREEEETZ

MastaK

Antwort 17 von Birger

Antwort 18 von Mikoop

Hallo,

Ich habe zwar Win2K, aber bei mir gab es eine lange Verzögerung beim Booten, weil im Hardwareprofil ein Häkchen war bei " 1. Profil wählen, wenn .....Sekunden keine Auswahl getroffen wurde".
Keine Ahnung wie der Haken da hin kam, aber Win hatte immer ca. 45 sec. auf eine Eingabe gewartet und dann erst weiter geladen...

Viel Erfolg,

Mikoop

Antwort 19 von MastaK

das mit dem Hardwareprofil klappt auch nicht....

@ Birger

Wo kann ich denn XP AntiSpy deaktivieren?

mfg

MastaK

Antwort 20 von Birger

Hi

Sorry, der Mensch muß mal essen.

XP-Antispy/Profile/Systemstandard /Einstellung übernehmen.

Sind eigentlich Dateien im Prefetchordner nach dem Ausführen von Bootvis vorhanden?

Antwort 21 von MastaK

also ich benutze XP AntiSpy version 3.8 und da gibs das nicht...habe aber alle einstellungen zurückgesetzt.

Ja, der Prefetchordner ist danach wieder gefüllt...

stimmt es eigentlich das die Layout.ini im Prefetchordner nicht gelöscht werden sollte?

THX

MastaK

Antwort 22 von Birger

Lade dir mal eben schnell XP-AntiSpy v3.93 runter.

http://xp-antispy.org/index.php?option=com_remository&func=sellang&...

Joo, sollte man/Frau nicht löschen, weil sonst die Prefecht - Optimierung nicht geht.

Bootvis stellt die Datei aber wieder her.


Also, noch mal:

Lösch alle Einträge im Prefechtordner.

XP-AntiSpy Einstellung nach belieben.


1. Trace/Next Boot +Driver Delays

Nach dem Reboot und dem öffnen des Fensters von Bootvis, alle Einstellungen von XP-AntiSpy zurücksetzen auf Systemstandard.

2.Trace/Optimize System..... und dort nach dem Boot lange warten.