Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Linux

Linux Festplattenimage erstellen





Frage

Hallo alle zusammen, ich habe einen etwas älteren pc (p3 650, 6,4gb hdd) auf dem momentan suse 10.0 läuft jetzt möchte ich ein festplattenimage erstellen. habe gelesen, dass es zu diesem zweck partimage gibt, problem ist aber, dass keine leere partition vorhanden ist zusätzlich habe ich eine externe hdd (usb), ntfs formatiert ein windows xp pc ist außerdem über das netzwerk erreichbar jemand ne idee wie ich das jetzt machen soll? dankeschön! qwert

Antwort 1 von qwert

was ich noch vergessen habe...
habe hier ne aktuelle knoppix version und norton ghost 9 rumliegen
dachte erst ghost könnte mit der beilgienden boot cd images erstellen, stimmt aber nicht (oder ich bin blind). habe nur die funktion gefunden, mit der man images zurückspielen kann

Antwort 2 von Error123

Nein, besorg Dir eine 2. externe Platte, mach ext2 oder 3 drauf und dann leg mit partimage los.
Eigentlich ganz einfach.

Antwort 3 von qwert

heißt das es geht so 100% nicht?
will nicht extra die platte neu formatieren und noch eine hab ich nunmal nicht

man kann mit partimage doch auch übers netzwerk speichern...gibts da kein programm das dafür einen server auf windows xp emulieren kann oder so?
könnte ja noch vmware installieren, aber das wird dann auch zu aufwendig...wenn das überhaupt so geht wie ich es mir damit vorstelle

Antwort 4 von Penorek

Ich habe mit der Live-CD von Kannotix wunderbare HDD-Images erstellen können. Auch das rückspielen machte nie Probleme. Alle Partitionen hatten das NTFileSystem.
Hilfreicher Link:

http://www.jgese.de/no5/index/menuid/5?PHPSESSID=48eea7a89fd7e21941...

maximale Erfolge

Antwort 5 von MacGyver031

Hallo,
Knoppix starten, mit XP-rechner verbinden über samba/windows share, partimage starten und als ausgabe die mountpoint der Winxp-share angeben. Ich habe das verfahren mit linux-linux über nfs gemacht. Was du noch aufpassen müsstest ist dass die Begrenzung bei 2GB gesetzt wird!

MfG

Antwort 6 von qwert

wollt das jetzt gerade mit ner samba freigabe versuchen, aber jetzt startet knoppix nicht mehr, obwohl es gerade eben noch ging! ich werd noch bekloppt

das installierte suse läuft nach wie vor und das neuste knoppix hatte ich gerade eben noch an, aber nach dem abendessen (und nem neustart, weil ich den pc so lange ausgeschlatet habe) will knoppix nicht mehr
es erscheinen gleich zu anfang sehr viele fehlermeldungen, wie zb hdc: command error
cloop: read error
....
...
end_reqzest: I/O error on device hdc, sector...
...
dann kommt: running linux kernel 2.6.12
dann gehts weiter mit fehlermeldungen

es werden noch n paar sachen angezeigt wie processor 0 is pentium III usw und dann bleibts schließlich bei automounter started for: floppy cdrom cdrom1 hängen

hdc sollte es doch auch gar nicht geben oder etwa doch?



das einzige was ich bei knoppix versucht hatte einzustellen war die richtige ip adresse, aber das sollte doch normal sowieso nicht abgespeichert werden...?

Antwort 7 von qwert

das knoppix nicht mehr booten wollte lag an der cd...war kaputt (komisch, dass sie einfach so ihren geist aufgegeben hat)
naja jedenfalls läuft die erstellung des images gerade

jetzt noch eine frage: suse hat 2 partitionen erstellt, wobei die erste anscheinend für die swap datei ist. muss ich beide sichern? und wie sieht das mit dem mbr aus`? wie stelle ich den später wieder her?
ich möchte nachher wieder "von 0" suse mit dem image zurück kopieren können

Antwort 8 von Error123

Der MBR wird automatisch mitgesichert.
Die Swap-Partition brauchst Du niemals sichern.

Antwort 9 von qwert

achso ok, das wusste ich nicht
hab da jetzt übrigends hingekriegt, indem ich die samba freigabe gemountet habe

vielen dank!

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: