Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Plauderecke

kann ich meine Katze im winter drausenlassen?





Frage

hi, ich meine so ne gemeine hauskatze, keine hochgezüchtete rassekatze. und zu fressen findet die wohl, oder? mfg

Antwort 1 von Avealo

Zitat:
kann ich meine Katze im winter drausenlassen?


Katzen finden schon ein warmes Plätzchen bzw. schaffen sich einfach eines. Da brauchst du keine Bedenken zu haben.

Antwort 2 von rfb

Auf dem kahlen Balkon könnte es sowohl mit dem Nahrungsuchen als auch mit einem frostsicheren Unterschlupf Probleme geben.

Antwort 3 von Roro

Wieso schafft man sich ein Haustier an, wenn man es dann doch nur draußen rumstreunen lässt und es nicht mal füttern will?

Antwort 4 von HaraldQ

Zitat:
Auf dem kahlen Balkon könnte es sowohl mit dem Nahrungsuchen als auch mit einem frostsicheren Unterschlupf Probleme geben.


Okay, wenn man mitten in der Stadt wohnt, dann gibt es Probleme, sorry, da dachte ich jetzt nicht dran. Wohne auf einem Dorf, da ist es ideal für die Katzen.

Zitat:
Wieso schafft man sich ein Haustier an, wenn man es dann doch nur draußen rumstreunen lässt und es nicht mal füttern will?


Das möchte ich auch gerne wissen. Gib sie doch in liebe Hände ab, bevor die Mieze leidet!

lg

Antwort 5 von SevenOffNein

Obdach? Futter?? Nimm einfach den Akku raus und gut.

Gruß
Seven

Antwort 6 von Kätzchen

aha, danke Avealo.


Zitat:
Wieso schafft man sich ein Haustier an, wenn man es dann doch nur draußen rumstreunen lässt und es nicht mal füttern will?
naja, das war andersrum,
das liebe tierchen hat sich uns angeschafft ;-)

die war eines tages einfach da, und seit dem ist sie immer da wenn wir da sind. und ausser einem schälchen milch hat sie ja auch noch nie was bekommen und das möchte ich auch nicht ändern.

na dann, sie packt das schon ;-)

mfg

Antwort 7 von Kätzchen

Zitat:
Obdach? Futter?? Nimm einfach den Akku raus und gut.
he he nicht so keck zu underem lieben haustierchen

Antwort 8 von Alexander_

Ich finde es eine Tierquälerei eine Katze ausschließlich in der Wohnung zu halten. Die soll raus und ihr Leben leben.

Verhungern wird die Katze nicht. Die "schleimt" sich schon bei Nachbarn ein.

Antwort 9 von Sven-71

Zitat:
die war eines tages einfach da,


war mein Kater auch, ich habe den immer noch, ist doch auch nur ein Lebewesen, wie du und ich!!!

@ Alex
Zitat:
ich finde es eine Tierquälerei eine Katze ausschließlich in der Wohnung zu halten.


Es gibt Katzen /Kater , die sin mehr wert wie ne S-Klasse

Sven

Wenn dich das Tier stört, dann gibs in gute Hände ab, ein Tierheim hilft da weider, auch wenn ich auf die nicht gut zu sprechen bin, ist aber die beste Lösung,

Antwort 10 von Kätzchen

Zitat:
Wenn dich das Tier stört, dann gibs in gute Hände ab, ein Tierheim hilft da weider, auch wenn ich auf die nicht gut zu sprechen bin, ist aber die beste Lösung,


nee nee, damit es anschliesend von kleinen kindern gequält, mit whiskas gefüttert und anschliesend in einer fremden umgebung ausgesetzt wird?

das tue ich dem tierchen nicht an. dann lieber ein leben in freiheit

Antwort 11 von snliebhaber

Kätzchen, du machst den Eindruck, mit Verlaub, eines strohdummen Menschen. Man verzeihe mir die Direktheit, aber Menschen die Kindern und Tieren gegenüber den nötigen Anstand missen lassen, können so was nur aus Dummheit tun.

Antwort 12 von Kätzchen

Klar verzeihe ich dir, ich billige jeden seine Meinung zu.

Antwort 13 von Tierrechtler

Zitat:
Es gibt Katzen /Kater , die sin mehr wert wie ne S-Klasse

Eine Katze ist eine Katze ist eine Katze.

Antwort 14 von donossi

Also ich würde sagen,wenn du auf nem Dorf wohnst, dann sollte das kein Problem sein, wenn du die katze draussen lässt....

unsere Katzen kommen meistens auch nur mal für ne std rein und dann sind die immer am mautzen, weil die wieder rauswollen und dann sind die auch die ganze nacht unterwegs....

und wenn es bei euch mehr als eine Katze gibt in der weiteren Nachbarschaft, dann ist das mit dem Fressen auch kein Problem......

Antwort 15 von SevenOffNein

Zitat:
donossi schrieb am 09.11.2006 um 08:12

Also ich würde sagen,wenn du auf nem Dorf wohnst, dann sollte das kein Problem sein, wenn du die katze draussen lässt....

Draußen lassen ist eine Sache, nicht füttern eine andere. Ist die Katze auf dem Land geboren und hatte tatsächlich noch die Gelegenheit, das Töten von der Mutter zu lernen, muss sie dann auch noch ausreichend Beute finden...oder andere Menschen, die sie aus Mitleid füttern. So entsteht bei vielen Leuten der Eindruck, dass Katzen sich auch in Städten schon "irgendwie" durchschlagen würden. Worin dieses "irgendwie" besteht, wird sicherheitshalber nicht hinterfragt. Hauptsache 29 Cent für ne Dose Futter gespart.

Würde ´Kätzchen´ wirklich "auf nem Dorf" wohnen, würde er/sie bestimmt nicht ausgerechnet in einem Computerforum fragen
Zitat:
kann ich meine Katze im winter drausenlassen?
Zitat:
und zu fressen findet die wohl, oder?

So etwas tun (abgesehen von Fakern) nur Ahnungslose, die sich von anderen Ahnungslosen ihr bewusst verantwortungsloses Handeln absegnen lassen wollen. Eine Verhaltensänderung aufgrund hier möglicherweise gewonnener Informationen war ja niemals beabsichtigt.
Zitat:
ausser einem schälchen milch hat sie ja auch noch nie was bekommen und das möchte ich auch nicht ändern.

Ich hoffe nur, die Katze existiert nicht wirklich, denn sonst hätte snliebhaber (Antwort 11) leider Recht. Ein Tier mit dem besitzanzeigenden Fürwort "mein" zu versehen, sich aber gleichzeitig in keiner Form darum kümmern zu wollen, lässt keine anderen Schlüsse zu. Wie ignorant kann man überhaupt sein, ein fremdes Tier zu füttern, ohne sich über dessen Ernährungsgewohnheiten informiert zu haben?

Erwachsene Katzen können i.d.R. Lactose nicht verstoffwechseln, d.h. dass sie von Milch Durchfälle bekommen. Für ein geschwächtes Tier, das nicht adäquat versorgt wird, kann dieses Schälchen Milch des selbsternannten "Tierfreundes" den kleinen Schritt vom Überleben zum Tod bedeuten.

Wenn solch ein Tierquäler-aus-Unwissenheit über echte Tierschützer dann noch Sätze absondert wie
Zitat:
nee nee, damit es anschliesend von kleinen kindern gequält, mit whiskas gefüttert und anschliesend in einer fremden umgebung ausgesetzt wird?

das tue ich dem tierchen nicht an. dann lieber ein leben in freiheit

...bleibt nur die Hoffnung, dass die Katze noch 6 von ihren 7 Leben übrig hat.

Gruß
Seven

Antwort 16 von Kätzchen

so, genug der vorwürfe!
ich fahre jetzt mal ins tierheim und erkundige mich mal.

melde mich dann heut abend noch mal.

mfg

Antwort 17 von snliebhaber

@Seven,
du bist vermutlich ein *Katzenmensch(in)*, weil die Laktoseintoleranz von erwachsenen Katzen selbst vielen Katzenbesitzern nicht bekannt ist.

@Kätzchen,
wenn du es schaffst dein zugelaufenes Tier im Tierheim unterzubringen nehme ich alles zurück und ernenne dich zur Tierfreundin des Tages.

Mit dem Füttern alleine wäre es nämlich trotz allem noch nicht getan. Ein verantwortungsvoller Tierhalter sorgt für Kastration/Sterilisierung, Impfung, Entwurmung, Ohrmilbenbehandlung usw. und das geht dann auch ins Geld.

Nun bin ich mal gespannt , was wir von dir hören (lesen).

Antwort 18 von snliebhaber

Wo immer sich "Kätzchen" gemeldet hat, hier war es nicht.

Antwort 19 von Kätzchen

und NEIN,
sie kommt nicht in eine geflieste buchte, si bleibt in freiheit!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort 20 von Järry

Zitat:
kann ich meine Katze im winter drausenlassen?

Ja, aber merk dir die Stelle gut, damit du die Katze bei Tauwetter im Frühling wiederfindest.

Antwort 21 von thomasone

Ich habe meiner Katze eine isolierte Höhle für draußen gekauft. Die Seite www.hund-katze-haus.de kann ich da nur empfehlen. So habe ich jetzt keine Scheuh mehr sie draußen zu lassen. Im Sommer sonnt meine Katze sich denn auf dem Dach. Ab und zu bekommt sie natürlich von mir was zu essen

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: