Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Linux

3D-Unterstützung mal ja mal nein





Frage

Hallo, vielleicht kennt hier jemand folgendes Phänomen: ich habe erfolgreich (!) den ATI Treiber fglrx für meine Radeon 9550 in Ubuntu Edgy eingerichtet. Soweit prima. Jetzt stellt sich heraus, dass ich die 3D-Unterstützung erst bekomme wenn ich zuvor Windows XP startet wieder herunterfahre und dann erst Ubuntu starte. klingt sicher merkwürdig aber ist so. Tipps wären sehr hilfreich Danke Gregor

Antwort 1 von bored

Hallo!
Wie stellst du denn fest, dass du 3D-Unterstützung hast?

Zitat:
wenn ich zuvor Windows XP startet wieder herunterfahre und dann erst Ubuntu starte.

Absolut unlogisch und technisch "eigentlich" (TM) unmöglich.

Abgesehen davon:
ATI kannst du unter Linux sowieso vergessen. Es geht, ja, aber die Performance ist mies. Mit der Karte kannst du froh sein, wenn Quake 3 flüssig läuft...

Antwort 2 von greg68

Also erstmal danke für die Antwort

Durch Eingabe von

fglrxinfo

bekomme ich dieses Mesa-Ding ausgegeben und mit

glxgears

stotternde Zahnräder.

fgl_glxgears geht schon mal garnicht.

Wie gesagt, wenn ich einfach Ubuntu starte. Erst wenn ich zuvor XP starte, direkt herunterfahre und Ubuntu starte:

fglrxinfo : Radeon 9550

und glxgears läuft flüssig
fgl_glxgears zeigt mir immerhin 400000fps an

Tja, so ist es leider. Ich habe das genau beobachtet weil es mich anfangs verrückt gemacht hat und ich ständig neu installiert habe. Achja, trotzdem bekomme ich, egal was ich zuerst starte mit

lsmod | grep fglrx

das Modul fglrx angezeigt .

Gruss Gregor

Antwort 3 von draack

Hi,

was hast du für eine Hardware? Wie sieht deine X11-Konfiguration aus?

Tschö,
Volker

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: