Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / DSL

DSL Geschwindigkeitsmessung





Frage

Hallo an Alle und recht frohe Ostern, Vertrag mit "Deutsche Telekom", Call & Surf Comfort/Net 6000. Verbindungsgeschwindigkeit lt. T-Com zur Zeit nur 3037 kbit/s möglich. Tatsächliche Verbindungsgeschwindigkeit lt "Computer Bild" aber nur 1192 kbit/s (Download) 390 kbit/s (Upload) Meine Frage: Ist das Prüfverfahren von Computer Bild verlässlich? Gibt es genauere Prüfverfahren? Danke an Euch

Antwort 1 von wolf32

Hallo Senior,
du kannst deine Verbindungsgeschwindigkeit auch hier prüfen:

Klick mich!!

Gruß

wolf32

Antwort 2 von Flintstone

Hallo,

im Gegensatz zu anderen Anbietern arbeit die T-Com mit eine 'Fixed Rate'. Was im Klartext bedeutet, dass bei eine wesenlichen Unterschreitung der fest eingestellten Übertragungsrate, z.B. aufgrund nachlassender Signalstärke, die Verbindung einfach unterbrochen wird.

Aus diesem Grund ist der für deinen Anschluss angeblich ermittelte Wert schlichtweg Unsinn für einen T-Com-Anschluss. Der wäre da nämlich schon lange unterbrochen.

Gruß
Fred

Antwort 3 von bloedi

@Fred,
dass ist so nicht ganz richtig, was die DTAG an ihre Kunden vertickt, das versucht sie auch liefern. Abgeschalten wird da nix, im Gegenteil es wird dir erst gar nicht verkauft, aber deine Bandbreite dafür garantiert.
Bandbreite

So long...

Antwort 4 von Flintstone

@blödi,

vielen Dank für den Link, er ergänzt wunderbar meine Aussage. ;-)
Zitat:
Da bei "fixed rate" eine Synchronisierung mit einer geringeren Geschwindigkeit nicht möglich ist, muss die T-Com Reserven einrechnen - schließlich soll der ADSL-Anschluss nachher zuverlässig funktionieren.

Genau aus diesem Grund ist bei einer fest eingestellten Rate von '3037 kbit/s' eine angeblich gemessene Rate von '1192 kbit/s' für T-Com-Anschlüsse absoluter Nonsens. Wenn die Bandbreite aufgrund von Leitungsstörungen soweit eingeschränkt wird, dass die fest eingestellte Übertragungsrate nicht mehr erreicht werden kann, läuft bei der T-Com nix mehr, da die Synchronisation zusammenbricht. Bei anderen Anbietern handelt das Modem in solchen Fällen mit dem DSLAM einfach eine niedrigere Rate aus und weiter gehts.

Gruß
Fred

Antwort 5 von senior

Betrifft meine Frage vom 08.04.07, DSL-Geschwindigkeit

Hallo Wolf2, Flintston und blödi,
vielen Dank, dass ihr auf meine Frage geantwortet habt.
Weil lt Comp.- Bild die DSL-Geschwindigkeit auf dem Rechner meiner Freundin nur 1192kbit/s beträgt, habe ich die Störungsstelle der T-Com angerufen. Mir wurde zugesagt, dass eine Diagnose erstellt werden soll. In einem Hamburger T-Punkt wurde mir gesagt, dass man das Messsystem von Comp.-Bild vergessen kann.
Ich möchte jetzt erst einmal das Ergebnis der Diagnose abwarten.
Die Empfehlung von Wolf2 werde ich ausprobieren.
Das Modem meiner Freundin ist ein Speedport W501V.
Wurde von der T-Com zur Verfügung gestellt.
Es wäre prima, wenn ich eure Hilfe vielleicht noch einmal in Anspruch nehmen könnte.
Herzliche Grüße
senior

Antwort 6 von putzi168

Der Speedtest von Computerbild ist der selbe wieder von www.wieistmeineip.de.Und der geht manchmal wirklich nicht richtig.
Versuch 2 weitere
1: http://www.speedcheck.arcor.de/speedcheck/start.jsp
2:
www.speedmeter.de

Antwort 7 von Massaraksch

Als wenn ein Speedtest bei DSL auschließlich von der Geschwindigkeit der (T-Com-)Leitung abhängen würde.

Will im Ernst jemand behaupten, daß die reale DL-Geschwindigkeit bei T-Com-Anschlüssen immer konstant bleibt? DAS wäre Nonsens...

Massaraksch

Antwort 8 von Flintstone

Hi Masssraksch,

in dem Link von blödi kann man das eigentlich gut nachlesen.

Es geht bei absolut allen Anbietern nur um die Übertragungsgeschwindigkeit zwischen DSL-Modem und dem DSLAM in der Vermittlungsstelle und betrifft somit nur die Verbindung auf einer Strecke von wenigen km. Der Rest hängt von vielen Faktoren ab, auf welche die Anbieter keinen Einfluss haben. Für den Vertrag ist immer nur das letzte winzige Teilstück zwischen DSLAM und Modem relevant und dieses wird von keinem Speedtest gesondert erfasst.

Ich habe es eben mal getestet:
An einer Verbindung zu dem o.a Speedmeter sind von mir aus gesehen 5 Stationen beteiligt, die die Datenpakete der Messung weiterleiten müssen, an einer zu Arcor 8 und der Test von Computerbild läuft über 12 Stationen. Wobei die erste Station jeweils mein Modem-Router ist. Wie schnell diese Stationen die Testpakete weiterleiten, hängt auch von ihrer jeweiligen Auslastung ab. Je mehr Beteiligte desto fragwürdiger die Ergebnisse.

Eine Messung über die o.a. Anbieter betrifft immer die ganze Strecke incl. der Schaltstationen. Auf dem vertragsrelevanten Teilstück können sich dabei die Datenpakete durchaus mit einer vertragsgerechten Geschwindigkeit bewegen. Und im Falle der T-Com-Anschlüsse müssen sie es sogar, weil sonst die Synchronisierung zusammenbricht und nicht auf einem niedrigeren Niveau wieder hergestellt werden kann.

Der Speedtest über Computerbild zeigt mir übrigens seit 25 Minuten an, dass der bis-zu-1-Minute-Test läuft und ich bitte warten soll. Ist meine DSL-Verbindung etwa tot? ;-)

Gruß
Fred

Antwort 9 von Strauss

Hi

Lade Dir mal testweise die T-Online Software von deren Seiten runter.
T-Online Software 6.0

Der Downloadspeed, der dann angezeigt wird deckt sich dann in 99 % aller Fälle mit der tatsächlichen DSL-Geschwindigkeit
(z.B bei mir 1,51 MB/s >> DSL 16000)

Mfg Micha

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: