Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Mein Rechner ist sehr langsam, Bildaufbau in "Zeitlupe"





Frage

Hallo, mein Rechner, Win XP, ist seit Tagen extrem langsam, der Bildaufbau geht quasi Zeile für Zeile, bis die Icons der Systemsteuerung erstellt werden dauert Minuten. Ich habe FSecure mitlaufen, das meldet aber nix. Auch ein Scan brachte keinen Hinweis auf Wurm, Trojaner etc. Trotzdem glaube ich das ich mir was eingefangen habe, oder gibts eine andere Erklärung für das Rechnerverhalten. Danke im vorraus für einen guten Tip.

Antwort 1 von Saarbauer

Hallo,

was für einen Rechner hast du denn?

War der Aufbau schon immer so?

Was hast du in der letzten Zeit am PC geändert?

Gruß

Helmut

Antwort 2 von Thorn

@ Saarbauer

Hallo, mein Rechner Siemens ist ein P 4, 3,0 GHz, 256 MB RAM ( das trotzdem immer ausreichend war ), onboard Grafik, 80 GB HD.

Am Rechner / Software wurde nichts verändert. Ich nutzte das Internet nur gelegentlich zum eruieren von Urlaubsangeboten. Ansonsten verwalte ich meine Urlaubsbilder auf dem PC. Deshablb ist mir der Fehler auch schleirhaft. Das FSecure hat eine Firewall, die hat auch nicht angeschlagen.

Nochmal: Der Bildaufbau z.B. der Systemsteuerung dauert ca. 100 sec. Zeile für Zeile, die Festplatte scheint auch immer zu laufen ( permanenter Datenzugriff ).

Danke.

Antwort 3 von Mickey

Prüf mal im Taskmanager die CPU Auslastungen.

Gruss,
Mic

Bei Eingriffen ins System, die Registry oder an Systemdateien erst eine Sicherung vornehmen©

Antwort 4 von Thorn

Die liegt immer an die 100 %. So als würde er permanent arbeiten.

Antwort 5 von Saarbauer

Hallo,

dann seh mal nach welche Prozesse, ausser Leerlaufprozeess, einen hohen Anteil an der Leistung haben.

Gruß

Helmut

Antwort 6 von Mona_Lisa

dann is die plattn Rand-Voll, 80giga sind schnell
mal überfüllt.....
Wenn fast voll, die Festplatten -AussenSpuren sind extrem langsam (auch bei mir..) das siehst du
wenn du mit dem Total-Commander Daten verschiebst, der Total-Commander zeigt nähmlich
die Übertragungsrate auch an....

Bei mir normal bis 50000 kb/s ..wenn fast voll
dann nur mehr 3000..... Bytes/sek. das sackt verdammt ab, je voller der Datenträger....

(kannst eh selber testen, leere Platte is immer schnell, je voller umso langsamer, zuletzt Schneckentempo, kommt drauf an vieviel RAM, Fragmentierte-Dateien, auch die Swap muß schreiben und lesen usw. usw..... bei den aussen-spuren immer langsam.....)

Antwort 7 von Thorn

@ saarbauer

okay, mach ich. bin aber jetzt nicht zuhause. kann erst später gucken. ich habe da noch eine idee: kann das ein thermisches problem sein ? z.B. cpu-lüfter /kühlkörper zugestaubt oder sowas ? könnte ja auch sein.

Gruß

Antwort 8 von Mona_Lisa

Ich hab zur Not Dual-Ramriegel drinne 2mal 512mb
(ist schon zu wenig) XP SP2 benötigt jetzt schon über
1GigaByte-Swap....

Bei mir läuft XP SP2 erst mit einem DualChannel 2Giga-Kit flüssig (1Giga-Ramkit ...schaut so aus is doch zu wenig)

Du hast nur 256mb RAM, das ist eindeutig zu wenig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort 9 von Saarbauer

Hallo @Mona_Lisa,

was schreibst du für ein Schwachsinn, auch mit 256 MB kann man Xp vernünfig betreiben, es ist zwar nicht die Luxusausstattung aber je nach dem was man macht durchaus ausreichend.

Gruß

Helmut

Antwort 10 von Thorn

Die Platte ist mit 30 GB belegt, der Rest frei. Mit 256 MB RAM gings bisher immer ganz flott. Der Rechner hat ordentlich gearbeitet. Es muß was anderes sein. Wurm oder Thermik, da leg ich mich einfach mal fest. Aber bevor ich den Rechner platt mache, will ich halt noch ein paar Expertenmeinungen.

Danke.

Antwort 11 von Saarbauer

Hallo,

du schreibst zwar, dass von deiner Platte 30 GB belegt sind, aber wieviel % oder GB noch frei sind können wir nur raten.

Ich vermute nicht mehr sehr viel und dann kann es auch damit zusammenhängen. Die Platte mal Bereinigen und Defragmentieren.

Gruß

Helmut

Antwort 12 von Mona_Lisa

@Saarbauer, jaja 256mb braucht Windows ME und W98SE (selber gestestet)

128mb für Windows 95a und 95b und Windows 98 Erste Ausgabe (auch selber getestet)

512mb für Windows XP SP2 im nackten Zustand
(ohne Office2003 und Fotobearbeitung bzw. Multimediasachen)

1Giga-Ram für Windows XP Media-Center mit Office2003 und Fotobearbeitung usw. (ist aber noch kein richtiger Game-PC) (lahmer Gamer-PC)

2Giga ultraschnellen DualChannel Ram-Kit für Gamer-PC mit SLI (tat is a Gamer-PC und für Multimedia (hab ich auch selber getestet, is leider so, auch wenn es dir nicht schmeckt...)

Alles andere ist ne Qual... für Mensch und Machine.
Und der Festplattenmechanik tut's auch nicht gut, wenn soviel Daten-Kram fortlaufend auslagert werden muß !!

Grus ML

Antwort 13 von Mona_Lisa

Habs vergessen zu erwähnen,

4Giga-Ram benötigt Windows-Vista (tat hab ich auch
selber getestet, 2gig RAM is leider zu wenig....)

Grus ML

Antwort 14 von Mona_Lisa

Weil das mit Ready-Boost is wohl a April-Scherz
(so ein Schmarrn.... das Ready-Boost, auch selber getestet)

Da is schon besser, glei VISTA mit 4giga-Ram zu füttern............................. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Grus ML

Antwort 15 von Thorn

Also, ich bin ja froh, eine Diskussion über RAM in Windows-Rechnern entfacht zu haben. Aber nochmal zu meinem Problem:

Meine HD ist zu 40 % belegt. 256 MB RAM sind für mich v ö l l i g ausreichend. Trotz XP. Aber seit ca. einer Woche ( ohne irgendwelche Änderungen ) ist mein Rechner Megalangsam.

Antwort 16 von Saarbauer

Hallo,

bei 40 % Belegung der Festplatte, könnest du mal, falls nicht erfolgt, defragmentieren.

Aber die Probleme kommen woanders her, auch nicht vom Speicher. Ich selbst arbeite mit 512 MB und der Arbeitsablauf ist ok., natürlich ist bei Spielen ein höheres Speichervolumen von Vorteil, da Spiele eine Hohe Rechnerleistung benötigen. Ich vermute aber, dass du den PC mehr für die Erlediung deines Schriftkrams brauchst. Im Moment habe ich aber keine Idee woran es noch liegen könnte.

Aber seh mal im Taskmanager nach was alles an Prozessen läuft und wieviel % der Leistung von denen beansprucht wird.

Gruß

Helmut

Antwort 17 von Mona_Lisa

Vielleicht hat sich das BIOS selber auf BIOS-Defaults zurückgestellt, oder der DMA-Modus (bzw. Ultra-DMA is aus) ....ist inaktiv !!!
Vielleicht nur mehr der PIO-Modus aktiv!

Was sagt DirectX-Diagnose, wird noch alles beschleunigt...?????

Grus ML

Antwort 18 von Thorn

Also, spät aber trotzdem:

Der Fehler lag bei dem Programm FSecure. Das hat irgendwie dermaßen gerödelt, dass das ganze System völlig überlastet war. Nach deinstallieren war alles wieder in Ordnung. Keine Ahnung was da los war. Ich habe auch mit allen gängigen Tools nach Würmern und Trojaner gesucht. Nix zu finden. Der Rechner ist sauber und läuft auch wieder so flott wie früher.

Danke für die vielen Tipps, aber nach langem probieren hab ich es ja selbst hingekriegt..