Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / W-LAN

Sicherheitsfrage WLAN Betrieb





Frage

Servus, Ohne groß um den heißen Brei zu reden lege ich gleich los: WLAN Router: Linksys WRT54GL WLAN PCI Karte: Hama Ein PC im WLAN Betrieb, der andere (meiner und HauptPC) kabelgebunden. Einstellungen grob: SSID Netzwerkname selbst gewählt ( kompliziert) Sicherheitsmodus: WEP 128 BIT Netzwerkschlüssen zugeteilt Firewall aktiviert Wireless-SSID-Übertragung: Deaktiviert Authentifizierungstyp: Auto Meine Frage: Wenn ich mit dem WLAN Rechner nach WLAN Netzwerken suche, finde ich 3 Stück. Meins + 2 andere. Sprich: Es gibt noch 2, die ebenfalls WLAN benutzen. Ich habe es nochnicht ausprobiert, möchte es auch nicht, aber ich könnte doch theoretisch auf eins der anderen beiden gefundenen Netzwerke einfach so verbinden, oder nicht? Heute morgen dann sehe ich einen Nachbarn, wie er mit seinem Laptop durch den Garten schwirrt und offensichtlich nach einem WLAN Access Point sucht. Nun befürchte Ich natürlich, dass mein WLAN nicht sicher genug ist und andere darauf Zugreifen können. 1. Sind obig genannte Einstellungen okay? 2. Wenn jemand in das WLAN reinkommen sollte, was kann er dort machen, ausser mit meinem Anschluss surfen? Kann er "nur" die Dateien auf dem WLAN Rechner sehen, ode rauch auf dem Kabelgebundenen? Bin beunruhigt, vielleicht zu unrecht. Um Antwort würde ich mich sehr freuen.

Antwort 1 von sachma

dein wlan ist NICHT sicher genug.
du solltest wpa2 statt wep verwenden.

warum findest du deine ssid,
wenn du sie doch deaktiviert hast.

man findet dein wlan auch ohne durch den garten zu schwirren.

Antwort 2 von gast3434

Hallo,

sacham hat nicht 100% recht.
deine einstellungen sind ok, wenn deine nachbarn nicht die hacker des landes sind, die es darauf absehen dir zu schaden oder auf deine kosten zu surfen.
wep 128 bit ist für den hausgebrauch inordung, es ist bei einem langem schlüssel, der keine logik enthält (deswegen sollstest du dir einen langen aus zahlen und buchstaben bestehenden code ausdenken) relativ sicher, man kann es allerdings schaffen es zu knacken wenn man sich damit beschäftigt und viel zeit hat... so ca. 4 tage...

also dann nur deine nachbarn...

es ist nicht schlimm wenn deine ssid zusehen ist... kommt ja niemand rein in das netzwerk, und wenn sie deaktiviert ist, ist das netzwerk als" unbekannte netzwerk" trotzdem zu sehen....

falls dein nachbar trotzdem in dein netzwerk eindrigen sollte,... tja.... dann kann er kostenlos und vll illegal surfen... und die datein sehen, die freigegeben sind...(es sei denn er ist ein pro-hacker), aber dann wärst du jetzt schon am *Z*... also vermutlich hast du normale nachbarn....

also mein tipp.... neues passwort...
und dass passwort regelmäßig wechseln.. so alle 4 wochen... dann bist du sicher...

falls dein router jedoch auch wpa oder wpa2 unterstütz solltest du darauf wechseln, denn diese methode übernimmt den passwort wechsel für dich und verschlüsselt noch besser.... jedoch ist auch das schon geknackt und ... man ist nie sicher,,,,

von daher viel glück...
viele grüße
und schreib doch bitte noch einmal ein fazit hierrein

vile grüße
gast3434

Antwort 3 von Peter77

Danke für die fixen und präzisen Antworten.

Habe nun auf WPA2-PSK umgestellt. Verschlüsselung TKIP
Wireless SSID Übertragung ist nun aktiviert. Der Unterschied scheint nur zu sein, dass man den Namen nicht sieht. Habt ihr Recht.

Was mich noch stört: Der Grund für dieses "aufregen" war ja nur, dass man bei uns auch ohne das eingeben eines schlüssels reinkonnte.
Grund dafür könnte die EInstellung "Authentifizierungstyp: Auto" gewesen sein. Ich glaube somit wurde automatisch ein Schlüssen zugewiesen.

Man konnte ergo einfach auf "vorhandene Netzwerke" gehen und dann auf unser Netzwerk und "verbinden" ohne Key war man dann Online.

Jetzt bei der WPA2-PSK Methode steht zwar immernoch "Auto" bei der Einstellung, man kann es jedoch nicht ändern.

Was sagt ihr?

Antwort 4 von gast3434

AUTO ist ok!!!
ist alles richtig...
kannst du ja auch mal mit deinem notebook testen...

Antwort 5 von Penorek

Hi Peter,

zusätzlich kannst Du auch noch den MAC-Adressen-Filter aktivieren.

Penorek

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: