Supportnet Computer

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

USB-Festplatte bootfähig machen





Frage

Da ja mittlerweile viele Mainboards das Booten von USB-Festplatten unterstützen suche ich nach einer Möglichkeit wie ich eine solche Platte bootfähig bekomme. Mit Linux soll es gehen - hab ich nicht getestet, weil ich kein Linux will. Richtig super wäre Acronis True Image bootfähig von USB-HD. Mit dem Rescue Media-Builder gehen aber nur Wechseldatenträger, die USB-HD wird aber als normale Festplatte erkannt. Gibt es irgend einen Weg so eine HD bootfähig zu bekommen mit DOS, Windows, Acronis oder was auch immer? Hintergrund: zum einen wäre es einfacher wenn ich ein Image mit Acronis mache, bzw. zurückspiele und zum anderen habe ich hier auch so mini-Notebooks ohne CD-Laufwerk. Bitte keine Antwort, bzw. weitere Nachfrage ob das BIOS das unterstützt - JA!

Antwort 1 von grasraucher

a) usb-hd im bios in der bootreihenfolge als 1. einstellen
b) windows cd ins laufwerk und usb disk angestecken
c) einschalten
d) windows setup auf die usb disk ausführen, aufpassen dass du nicht deine intere festplatte erwischt ( kannst auch für den ganzen vorgang abstecken , stromstecker ziehen reicht aus )

inwiefern dir das was bringt, sei dahingestellt. wenn du nämlich damit nen anderen pc oder notebook booten willst, kommt erstmal ne stange hardware änderungen und treiber nachfrage auf dich zu.

ich halte nicht viel davon ;-)

LG

Antwort 2 von Spiderschwein

Das mit der Hardwareänderung wäre mir soweit schon klar.

Habs zwar noch nicht probiert, aber geht es wirklich den Setup auf einer USB-HD ruchzuführen. Irgendwie habe ich da meine zweifel, dass ich die da zur Auswahl habe.

Antwort 3 von Lutz1965

Zitat:
Irgendwie habe ich da meine zweifel, dass ich die da zur Auswahl habe.


da solltes Du schon nachschauen... ohne einen Blick ins BIOS geht es nicht. und eine andere Art gibt es nicht.

Antwort 4 von Spiderschwein

Möchte mal wissen wie wir jetzt schon wieder auf BIOS kommen. Habe ausdrücklich darum gebeten sämtliche Diskussion darüber wegzulassen, denn wie gesagt - JA es geht und alle anderen Forumsdiskussionen die ich bislang gelesen habe endeten damit, das es in einer endlosen BIOS-Diskussion ausuferte.

Und bei der Auswahl meinte ich beim Windows-Setup. Lesen und nicht nur überfliegen!

Also bitte nur antworten wenn jemand weiß wie ich irgend ein System außer Linux auf ein USB-Platte bekomme.

Antwort 5 von Kenner

Ein Bootmanager sollte sich problemlos in den MBR oder in eine aktive eingerichtete Partition einrichten lassen. Welches System dieser dann bootet ist erstmal sekundär.

Deine Ablehnung Linux gegenüber mit allem Verständnis, allerdings wirst Du das gewünschte Ziel mit dem Einsatz von Linux viel problemloser erreichen als irgendeine DOS- oder Sonstwas-Lösung! Solange es um reine Daten geht, ist Windows nicht zwingend notwendig!

Antwort 6 von Kenner

Und um Dir gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen ... Acronis nutzt Linux als Unterbau bei der Live-Variante.
Damit ist alles gesagt.

Antwort 7 von Spiderschwein

Gut - dann halt Linux im Acronis-Fall. Mir gehts eigentlich hauptsächlich darum ob irgend ein Mensch auf der Welt weiß wie man eine USB-HD bootfähig bekommt. Macht ja wenig Sinn wenn es ein BIOS kann aber keiner weiß wie es geht.

Antwort 8 von Lutz1965

Hallo

aber ohne BIOS und USB wird das nunmal nix....

Was nützt eine boot externe HD.... wenn Dein Mainboard USB beim booten nicht unter stützt....
na.....???

gar nix....

Gruss

Lutz

Antwort 9 von Kenner

Um seine Frage zu beantworten: zur eingerichteten und relevanten Partition muss das sogenannte Boot-Flag gesetzt sein.

Antwort 10 von Spiderschwein

@lutz: Ich hatte aber bereits in meiner Eröffnungsfrage gesagt es geht um genau so eine BIOS-Diskussion zu verweiden.

Bitte jetzt nix mehr über BIOS - gehen wir davon aus BIOS kann es aber wie macht man die Platte bootfähig.

@Kenner: Was fürn Boot-Flag? Sorry, hab ich noch nie gehört. Wie geht das?

Antwort 11 von Lutz1965

Zitat:
@lutz: Ich hatte aber bereits in meiner Eröffnungsfrage gesagt es geht um genau so eine BIOS-Diskussion zu verweiden.


und wie soll es sonst funken ??? Wenn USB nicht gleich beim booten bereit gestellt wird, dann wird das nix mit dem booten.

Es sei, es gibt eine Zauberlösung....

Antwort 12 von Spiderschwein

Sagt mal einer - red ich hier gegen ne Wand?

Wenn da steht BIOS unterstützt es dann wird es das BIOS wohl auch unterstützen. Hier in diesem Forumseintrag geht es nicht darum ob und wie es ein BIOS unterstützt, sondern darum wie ich ein System auf die Platte bekomme.

Wenn jetzt noch einer was von wegen BIOS unterstützung schreibt, dann dreh ich durch.

So - jetzt nochmal zur Grundfrage:

Man hat ein BIOS, dass das booten von USB-HD unterstützt. PC hat USB2.0, USB2.0 HD vorhanden. Somit sollten alle Hardwareseitigen Geschichten gelöst sein.

Und nu mein Problem: wie bekomme ich ein System auf die Platte?

Antwort 13 von Kenner

Antwort 5!
Bootmanager startet Loader, welcher im Booksektor der aktiv geflagten Partition sitzt. Was danach passiert, entscheidet der Anwender (Scripte oder komplettes Betriebssystem).Warum ist das eigentlich so schwierig zu verstehen? Es ist doch bereits alles gesagt.

Antwort 14 von Kenner

gparted-Live erledigt das für euch.

Antwort 15 von Spiderschwein

OK, das war doch schon mal ein klasse Hinweis. Hab ich gemacht und er würde nu booten wollen, nur halt eben system fehlt. Wie bekomme ich da jetzt ein System drauf.

Richtig geil wäre jetzt ein ISO von einer bootfähigen CD nehmen und draufschreiben, aber ich fürchte da siehts duster aus.

Antwort 16 von Kenner

GRUB kann keine ISO booten, aber syslinux!!

Antwort 17 von Kenner

Antwort 18 von Lutz1965

Antwort 19 von Lutz1965

Auch eine "kleine" nette Anleitung

Antwort 20 von Spiderschwein

Na das ist doch schon mal ein Ansatz. Weitertesten kann ich erst wieder am Montag in der Arbeit in meinem PC-Labor.
Zuhause hab ich leider nur mein Notebook, aber in der Arbeit stehen mir mehrere Server und PCs zum Testen zur Verfügung neben massenhaft Software (alles legal). Da möchte man doch glatt in der Arbeit bleiben :-)

Antwort 21 von popolli1

oder gar auf der arbeit oder beie arbeit drin und dran

Antwort 22 von Spiderschwein

HÄ??????

Antwort 23 von perferser

Zitat:

WICHTIG IST ABER --> DEIN BIOS MUSS DAS BOOTEN AUCH WIRKLICH UNTERSTÜTZEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!


hast das gecheckt?

Antwort 24 von Spiderschwein

Haben jetzt die Contra-Produktiven den Schalter für ihren PC gefunden und Spamen diesen Beitrag wieder zu.

Hinweis: Wer überall seinen Senf dazu gibt kommt schnell in den Verdacht ein Würstchen zu sein.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: