Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Hohe echte CPU auslastung im Leerlauf





Frage

Mein Rechner frißt seit neuestem Zeit. 1.) Im Taskmanager sind im Leerlaufprozeß 90%, bei CPU-Nutzung jedoch 60% angezeigt (permanent!) 2.) Der Effekt verschwindet manchmal nach längerer Laufzeit, CPU Nutzung liegt dann wieder bei 5% und weniger 3.) Virenschutzprogramm Norton Antivirus, aktuelle Version 4.) Spyware gecheckt mit Adaware, aktuelle Version Was macht mein rechner denn im Leerlauf? Sind Dienstprogramme nicht eigenen Prozessen zugeordnet? Was könnte ich weiter untersuchen? Danke an die Profis! > > Hallo Tfv3, ich habe exakt das gleiche Problem wie Du, allerdings mit XP prof. Die tatsächliche CPU auslastung (im Taskmanager unten) muss wohl von irgendeiner versteckt laufenden Anwendung verursacht werden, der Leerlauf ist wohl unschuldig. Auch bei mir verschwindet der Fehler oft nach einiger Zeit. Habe schon sämtliche potentielle Hardware-fehlerquellen überprüft(CPU zu heiss, Grafikk. zu heiss, MB zu heiss...) alles O.K. habe sogar noch einen Gehäuselüfter reingemacht. -Hat alles nix gebracht! Ich beschreibe mal mein System, falls sich doch noch jemand mit ner Lösung meldet: AMD Athlon XP 2400 133Mhz FSB266Mhz ASRock K7VT4-4X Chips.: VIA KT333CF 512MB DDR PC 333 Grafik: WinFast A340TDH, GeFORCE FX5200 chipsatz, 128MB DDR Netzteil: 350W mit Windows XP Professional+Service Pack 1. Hoffentlich kann jemand helfen...

Antwort 1 von ThomasOOP

60 % + 90 % = 150 % ?
oder hab ich da was falsch verstanden ?

Der Leerlaufprozess ( LP ) "frisst" immer die restliche CPU Zeit

soll heissen wenn der PC nix macht hat der LP so um die 99 %

eine CPU kann nicht "runterdrehen"

wenn dein rechner trotzdem noch rödelt gibt es 2 möglichkeiten

1.) ein anderer prozess braucht soviel rechenleistung ( kannst du ja im Taskmanager sehen )

2.) IO Zugriffe verlangsamen den PC

letzteres hatte ich auch schon einige male
meist dann wenn ich meinen pc "zugemüllt" hatte
lösung -> windows KOMPLETT neumachen ( format c und neu )

Antwort 2 von 22matthias

Hallo Thomas,

sogar neu formatiert hab ich schon und der Fehler war immer noch da. Ist richtig: mit dem Leerlauf hat das nix zu tun. Irgend etwas saugt da die CPU Leistung und ist NICHT im Taskmanager aufgeführt! Seeehr komisch oder?

Antwort 3 von ThomasOOP

hat der leerlaufprozess denn nur z.b. 60 % und der rest ist "nicht sichtbar" im TM ?

das wäre wirklich komisch


oder "rödelt" die kiste bei 99 % leerlauf ?

vieleicht auch ein fehler im BUS system

Antwort 4 von anno_58

Ich bin mit XP nicht vertraut, also nicht gleich zuschlagen wenn ich jetzt was dummes sage. Unter w2k und W98 gibt es die s.g. Indexerstellung. Sobald der Rechner im Leerlauf ist, fängt er an die Programme nach Aufruf zu "sortieren". kommt dann eine echte Anwendung hört er damit natürlich auf und stellt die benötigte Leistung dem System zur Verfügung. Irgendwann ist mal alles sortiert und du hast die volle Rechenleistung respektive geringe Auslastung im Leerlauf.
Das würde dann dieses
Zitat:
2.) Der Effekt verschwindet manchmal nach längerer Laufzeit, CPU Nutzung liegt dann wieder bei 5% und weniger
und dieses
Zitat:
Auch bei mir verschwindet der Fehler oft nach einiger Zeit.
erklären. Soweit ich weiß kann man die Indexerstellung nur bei der Installation "abwählen", nachträgliches "Abschalten" geht nicht.

Gruß Anno

Rückmeldung wäre nett.

Antwort 5 von matthias22

Tja... Indexerstellung hmm mal schauen ob ich damit was anfangen kann.
Nochmal sei gesagt: Es findet eine tatsächliche(versteckte) CPU auslastung statt. Die Restleistung reicht kaum für den Mauszeiger.

matthias

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: