Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 71
Supportnet Computerforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Blitz Angebote
Members
Hilfe
Video

TOP THEMEN
SSD Test
Alles über SSDs

Android Tipps
iPad Tipps
Google Tipps
Windows 8 FAQ
Windows 7 FAQ
E-Mail FAQ
Netzwerk FAQ
Festplatten FAQ
Datenrettung FAQ
Bildbearbeitung FAQ

Top iPhone Apps
Computer Einsteiger
Die 5 besten...
Explipedia
Themen
Direktlinks

Neue Einträge
News einsenden News einschicken
Tipps einsenden Tipp einschicken

SN-LINKS

Suche
Befreundete Seiten
Top Seiten

Supportnet/Forum/Linux



Supportnet/Forum/Linux
von RedBull vom 19.08.2010, 01:13 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


Linux von Partition D entfernen

 (772 Hits)

Hallo,

ich nutze ein Win XP gestütztes Nebook von Asus. Werkseitig sind auf einer 160 GB Platte die Partitionen C und D zu jeweils 80 GB geteilt.
Ich habe mich vor geraumer Zeit (Testweise) für Ubuntu entschieden und dies auf der kompletten Partition D installiert. Nun möchte ich die Partition gerne wieder unter Windows nutzen, da ich Ubuntu kaum nutze.

Frage: Wie kann ich die Partition wieder unter Windows nutzen, ohne das bestehende XP oder den Windows basierten Daten zu gefährden oder gar zu löschen. Ich bin auf den unter Google gebotenen Seiten nicht (p)fündig geworden.

Das größte Problem an der Sache ist, ich bin nur der heimischen Sprache mächtig und verstehe nur eingeschränkt etwas von Computern.

Viele Grüße
Don Promillo




Mein Computer-System:

Mein PC ist etwa 0-2 Jahre alt.


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von Simser vom 19.08.2010, 01:25 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Lösche die Inhalte auf Partition D.

Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 2 von RedBull vom 19.08.2010, 02:24 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

@Simser

Und wie mache ich das? Formatieren im gewohnten Sinn scheidet aus. Für weitere, vertiefende Vorschläge bin ich offen.

Gruß


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 3 von Tux vom 19.08.2010, 06:29 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

hi,

lade dir das ISO-Image der gparted live-CD herunetr und brenne es als ISO. Starte deinen Rechner von dieser CD und erlegige den Job damit. Es weist sich den Weg von selbst.


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 4 von hsdieod vom 19.08.2010, 09:53 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Formatieren scheidet aus?? WARUM bitte? Gibt es irgendeinen tiefergründigen Hintergrund, den man nicht versteht?

"Alter PC 0 - 2 Jahre"....der war echt gut :-)))

Mein PC ist 0 - 10 Jahre alt...


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 5 von jellyfisher vom 19.08.2010, 10:50 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
Formatieren scheidet aus?? WARUM bitte?


eventuell hat er ein problem mit win xp , welches auf die linux partition ext3 ja nicht zugreifen kann.

ich bin mir nicht sicher ob man sie im diskmanager formatieren kann, eventuell nur löschen, hängt auch vom winxp servicepack ab

gparted ist sicher die zuverlässigste methode

lg


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 6 von Simser vom 19.08.2010, 11:25 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Sowas geht auch über die Windows-CD/Wiederherstellungskonsole.
Also wech das Zeuch.


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 7 von pouresch vom 19.08.2010, 11:50 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Ubuntu ist kein "Zeuch", sondern eines der modernsten und aktuellsten Betriebssysteme überhaupt.

Nur zur Info für den Unwissenden.


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 8 von Saarbauer vom 19.08.2010, 12:22 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,

wenn es kein Fake ist, dann sollte er zu einem Fachmann gehen.

So wie ich es verstanden habe hat er noch Daten zu WIN auf der Platte und diese wären mit einer Formatierung hin. Bei den angedeuteten Kenntnissen könnte jeder Selbstversuch der Datenlöschung zu einem Desaster führen

Gruß

Helmut


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 9 von Mademauussel vom 19.08.2010, 12:35 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
Ubuntu ist kein "Zeuch", sondern eines der modernsten und aktuellsten Betriebssysteme überhaupt.

Ganz bestimmt. Privat habe ich 10.04 mit großem Interesse und viel gutem Willen installiert und nach ein paar Tagen wieder entfernt. Als jahrelanger Windowsbenutzer kostete mir die Umgewöhnung einfach zu viel Zeit und Nerven. Aber spezielle Linux-Werkzeuge, wie die hier für den Fragesteller empfohlene GParted-CD, finde ich sehr gut, da ich auch als Ungeübter damit praktisch nichts falsch machen konnte oder kann.


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 10 von hans889 vom 19.08.2010, 12:52 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
Aber spezielle Linux-Werkzeuge, wie die hier für den Fragesteller empfohlene GParted-CD, finde ich sehr gut, da ich auch als Ungeübter damit praktisch nichts falsch machen konnte oder kann.


Tja, falsch machen kann man da schon was, wenn man nicht weiß, dass die Partition, die unter Windows C:/ heisst, unter Linux sda1 heisst und die D:/-Partition je nachdem, ob es eine primäre oder eine erweiterte bzw. logische Partition ist, sda2 oder sda5 heisst. Auf jeden Fall muss die sda1-Partition unangetastet bleiben.


'Gute Antwort' meinte 1 Mitglied Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 11 von kuesche vom 19.08.2010, 16:42 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Woher willst Du wissen, dass sda1 bei ihm Laufwerk c: ist? :-))

Vorsicht!


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 12 von Juergen54 vom 19.08.2010, 17:08 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,

@Kuesche, in 99% ist C auch sdh1 ( ich kenns jedenfalls nicht anders)
Weil die erste primäre Partition in der Regel den Buchstaben C hat.

LG Jürgen


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 13 von Zemmel vom 19.08.2010, 18:44 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Moin!

Etwas ungünstig, dass sich der Fragesteller nicht mehr meldet.
Ich habe die Frage so verstanden, dass er ein Dualboot-System hat.
XP auf C:, Ubuntu auf D:
Und Ubuntu soll jetzt wech, weil er überwiegend XP einsetzt.

In dem Fall scheidet simples Formatieren von D: tatsächlich aus. Das könnte man zwar über die Datenträgerverwaltung von XP ganz einfach machen, aber beim nächsten Neustart würde der nach wie vor im MBR vorhandene Linux Bootloader verzweifelt seine Daten suchen, die auf der nicht mehr vorhandenen D:-Partition lagen und mit einer Fehlermeldung abbrechen.
Ergebnis: das System lässt sich nicht mehr starten.
Besonders blöd, weil es sich ja um ein Netbook ohne optisches Laufwerk handelt.

Das beste wäre, wenn man das Gerät über ein externes Laufwerk mit der XP-CD oder einem entsprechend vorbereiteten USB-Stick starten würde. XP-Reparaturkonsole aufrufen und den Bootloader mit "FIXMBR" neu schreiben.
Dann ist der Linux-Bootloader weg und man kann die D:-Partition unter XP formatieren bzw. löschen und neu einrichten.

@ hsdieod:
Aus obigen Gründen scheidet simples Formatieren aus.

@jellyfisher:
Auch mit gparted alleine käme man nicht weiter, weil man damit auch nur die betreffende Partition formatiert, bzw. löscht und neu anlegt.

Gruß

Klaus


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 14 von jellyfisher vom 19.08.2010, 18:47 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

ja stimmt.

das hätten wir dann in einem weiteren thread behandelt ;-)


LG


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 15 von RedBull vom 20.08.2010, 12:09 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,

ich denke, ich werde den Empfehlungen von Saarbauer und Semmel folgen. Das wird mit mir nix, das scheint in geübte Hände zu gehören.

Vielen Dank an die helfenden Hände!

Gruß
RedBull


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 16 von Mademauussel vom 20.08.2010, 15:34 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
Antwort 10 von hans889: Tja, falsch machen kann man da schon was, wenn man nicht weiß, dass die Partition, die unter Windows C:/ heisst, unter Linux sda1 heisst und die D:/-Partition je nachdem, ob es eine primäre oder eine erweiterte bzw. logische Partition ist, sda2 oder sda5 heisst. Auf jeden Fall muss die sda1-Partition unangetastet bleiben.

Womit das ja nun geklärt ist.
Ich kannte den Linux-Speak vorher auch nur vom gelegentlichen Sehen, aber da ich meine Windows-Partitionierung kenne, war das unbekannte Schema in wenigen Sekunden geistig erfasst, denn da gibt es m.A.n. nicht viel zu erfassen (wenn man sich natürlich gar nichts zutraut und wie der Threatheröffner die Flinte gleich in's Korn wirft, statt wenigstens einmal ein Blick auf das Menü von GParted zu werfen, ist das natürlich auch in Ordnung)


Antwort noch nicht bewertet


Ähnliche Themen
# Subject Gruppe Datum
 Tipp cron job unter Linux einrichten (crontab)  Linux 23.03.2008
2  Tipp CPU Auslastung mit top unter Linux anzeigen lassen  Linux 24.11.2011
11  Tipp Erstellen einer Erweiterten Partition und Logischer Laufwerke unter Windows 7  Windows 7 19.03.2013
2  Tipp Unter Windows 7 Eigene Dateien auf eine andere Partition verschieben  Windows 7 12.01.2013
3  Gelöste Anfrage Linux entfernen  Linux 15.07.2010

Hinweis
Diese Frage ist schon etwas älter, Sie können daher nicht mehr auf sie antworten. Sollte Ihre Frage noch nicht gelöst sein, stellen Sie einfach eine neue Frage im Forum.

MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet


SUCHE

Gruppen im Forum
Betriebsysteme
Software
Hardware
Netzwerk
Programmierung
Sonstiges

Impressum © 1997-2010 SupportNet
Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Fri Oct 31 13:26:06 2014