Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 261
Supportnet Computerforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Blitz Angebote
Members
Hilfe
Video

TOP THEMEN
SSD Test
Alles über SSDs

Android Tipps
iPad Tipps
Google Tipps
Windows 8 FAQ
Windows 7 FAQ
E-Mail FAQ
Netzwerk FAQ
Festplatten FAQ
Datenrettung FAQ
Bildbearbeitung FAQ

Top iPhone Apps
Computer Einsteiger
Die 5 besten...
Explipedia
Themen
Direktlinks

Neue Einträge
News einsenden News einschicken
Tipps einsenden Tipp einschicken

SN-LINKS

Suche
Befreundete Seiten
Top Seiten

Supportnet/Forum/Audio/mp3/Video



Supportnet/Forum/Audio/mp3/Video
von DanielNussbaum vom 14.03.2012, 15:31 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


Welche CD-Rohlinge sind Eurer Erfahrung nach am besten für Audio-CDs geeignet?

 (1065 Hits)

Hallo!

Ich habe schon zwei verschiedene Brennprogramme und zwei verschiedene Brenner bzw. Computer ausprobiert. Aber an keiner Stereoanlage spielen die selbstgebrannten Audio-CDs ohne Fehler. Deshalb will ich mal andere Rohlinge nehmen.
Könnt ihr welche empfehlen?

Vielen Dank!
Daniel


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von LouZipher vom 14.03.2012, 15:38 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Ich habe hier Fuji for Audio - es gibt spezielle CDs für Audioaufnahmen.
Über deren Sinn mag man sich streiten; einerseits wird ihnen eine höhere Fehlerkorrektur bescheinigt, andererseits sollte ein normaler Markenrohling ausreichen.
Unter Marke verstehe ich z.B. nicht Verbatim, Palladium oder ähnliche. Ist zwar auch wieder ein Streitthema, aber man hat so seine Erfahrungen gemacht; meine liegen im Bereich Fuji, Agfa und ich glaibe, Pioneer, auch Panasonic wäre gut. Suchst Du spezielle Audio-CD-Rohlinge (also, wo es draufsteht) - das könnte mittlweile schwierig werden.

Zuletzt: ich weiß ja nicht, was du vor hast, aber benutze sowas nicht zum Dauerspeichern. Dazu leg Dir eine externe HD zu; eine Scheibe würde ich heute nur noch zum unmittelbaren Gebrauch benutzen; als Bunker haben die sich zu 95% als zu unsicher erwiesen; interessanterweise sind die ältesten DVDs bei mir die, die sich immer noch halten; das sind noch welche, da war die 4-fach-Ära in.


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 2 von TDKForever vom 14.03.2012, 16:59 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo DanielNussbaum! :)

Zunächst einmal würde ich dir empfehlen die Linse deines CD-Brenners mit einer spez. Reinigungs-CD (+ Alkohol) zu reinigen, oder die alternative & billigere Q-Tips-Handputz-Methode anzuwenden. ;-)
Da zahlr. CD-Hersteller immer ein wenig mit der chemischen Mixtur auf der empfindliche CD-Brennoberfläche experimentieren, wäre evtl. ein aktuelles Firmware-Update für deinen CD-Brenner empfehlenswert!

Sollte für deinen CD-Brenner keine Firmware-Update existieren / angeboten werden so empfehle ich Dir meine ´Lieblings´-CD-Marke; TDK, die Du zb. hier als sog- Cake-Box günstig kaufen kannst! :)
Robuste & fehlerarme Audio-CD-Rohlinge von TDK!

Diese Marke ist für die allermeisten CD-Brenner 100% kompatibel und zeigt erfreuliche lange Nutzungsdauer bei sehr geringer Fehlerneigung, WENN DU DIE BRENNGESCHWINDIGKEIT AUF NIEDRIGE WERTE SETZT! (Damit sinkt die Fehlerrate exponentiell auf absolut geringste Werte ab! =>Deshalb nimm besser zb. 4-8 fache Geschw. statt dem maximal möglichen 24 / 32 / ???-Brenntempo!)

Der relativ geringe Mehrzeitaufwand beim CD-Brennen wird mit einer wesentlich länger nutzbaren & vorallem fehlerfreien Audio-CD belohnt! :)
Ausserdem liegt evtl. auch ein Verschmutzung deines CD-Players in deiner Stereo-anlage vor, diesen sollten man auch zumindest einmal im Jahr einer CD-Reinigungs-Kur unterziehen um die sensible CD-Player-Linse im sauber zu halten und somit die integr. Fehlerkorrektur des CD-Players nicht zu überfordern! (=> Lese- Start-Fehler / Tonaussetzer,..u.a.m.)

Diese CD-Sorte von TDK habe ich jedenfalls schon seit einigen Jahren im erfolgreichen Einsatz und und NICHT EINE davon zeigt bis heute irgendwelche Fehler- / Ausfallerscheinungen! Probier´s ´mal aus, sind ja relativ günstig und von wirklich guter Qualtität! ....Tschau!...:)


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 3 von KJG17 vom 14.03.2012, 20:20 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,

Zitat:
=>Deshalb nimm besser zb. 4-8 fache Geschw. statt dem maximal möglichen ...

Das würde ich auf jeden Fall schon mal mit den vorhandenen Silberlingen testen, eventuell bringt es das schon.

Eine Rolle könnte dabei aber auch das Alter der Stereo-Anlagen spielen. So richtig alte Teile können schon technikbedingt von Haus aus Probleme mit selbst gebrannten CDs haben und auch ein verschmutzter Laser könnte zu einer gewissen Leseschwäche führen, welch dann ggf. auch nicht mehr durch die automatische Fehlerkorrektur ausgebügelt werden kann.

Gruß
Kalle


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 4 von LouZipher vom 15.03.2012, 01:11 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Ich habe desöfteren gelesen, daß das mit den runtergefahrenen Geschwindigkeiten Augenwischerei wäre - meine eigenen Erfahrungen zu diesen Zeiten bestätigen mir das.

Nach dem Schrotten eines meiner letzten Laufwerke kann ich nur sagen; Linsen reinigen ist passe, zumindest bei einigen Laufwerken; eine Einheit mit einer erkennbaren Linse, an die man rangekommen wäre, gab es nicht mehr; Miniaturprismen und linsenähnliche Dingem, aber eine richtige Linse - keine gesehen. Bliebe nur noch der Versuch mit einer Reinigungs-CD - nicht empfohlen und wird wahrscheinlich auch nichts bringen.
Wenn die des Players gemeint ist - da kann man noch sowas finden, denke ich mal.

Da Du eh einige "Fertigungsanlagen" benutzt hast, bleibt nur: andere Rohlinge und Player zu alt; so ein Player ist eben, dank auch Linse, ein Verschleißteil - egal, wie teuer und Highend der mal war.


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 5 von Blitzhilfe vom 15.03.2012, 09:47 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,

Zitat:
Welche CD-Rohlinge sind Eurer Erfahrung nach am besten für Audio-CDs geeignet?


Empfehlungen gibt es da auch vom Hersteller der Laufwerke, möglicherweise auf der Homepage?!

Grüße


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 6 von Audiotester vom 15.03.2012, 14:08 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
Ich habe desöfteren gelesen, daß das mit den runtergefahrenen Geschwindigkeiten Augenwischerei wäre - meine eigenen Erfahrungen zu diesen Zeiten bestätigen mir das.


Zumindest beim Lesen der CD ist es definitiv keine Augenwischerei.

Ich habe eine neue, original Audio-CD, die bei einem Titel "springt". Sowohl im Auto, als auch auf der normalen Anlage. Genauso im DVD-Player und beim Abspielen auf dem CD- und DVD-Laufwerk des PCs.

Ich habe dann eine Kopie gemacht und erst bei ganz langsamen Auslesen konnte der Titel fehlerfrei gelesen werden.


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 7 von DanielNussbaum vom 16.03.2012, 12:29 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Danke für eure Tipps. Das mit dem Putzen muss erstmal ausfallen, da ich z.Zt. leider keine Freundin habe. Langsamst brennen mache ich schon. Hab halt bisher billige Rohlinge gehabt. Werd im E-Supermarkt mal mitnehmen, was mir zuerst über den Weg läuft. Fuji, Panasonic oder TDK.

Antwort noch nicht bewertet
Antwort 8 von Brennix vom 16.03.2012, 12:58 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Es lohnt sich, Brennprogramme genauer unter die Lupe zu nehmen:
Ein Vergleich der Quelldaten mit denen auf der gebrannten CD (per Synchronisations-Tool) erbrachte (für mich) die erschreckende Erkenntnis, dass mein "Nero 6 Professional" zwar wenige, aber dennoch bestimmte Dateien schlicht unterschlägt (nicht brennt: Zielverzeichnis ungleich Quellverzeichnis), während das mit "CDBurnerXP Portable" nicht passiert... (unglaublich, aber wahr!)


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 9 von DanielNussbaum vom 16.03.2012, 13:34 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Das geht bei mich nicht. Ich brenne immer mit Konversion mp3->wav.

Antwort noch nicht bewertet


Ähnliche Themen
# Subject Gruppe Datum
 Tipp Wechsel zu Windows 7: Ist der XP/Vista-PC für Windows 7 geeignet?  Windows 7 02.02.2010
2  Tipp Die besten Firefox AddOns  Internet Browser 14.08.2012
 Tipp Die besten Chrome-Addons  Internet Browser 10.08.2011
1  Tipp eBay: Nicht Alles ist geeignet für eBay  Webseiten/HTML 04.05.2013
 Tipp Die besten Google-Alternativen  Webseiten/HTML 29.09.2011

Hinweis
Diese Frage ist schon etwas älter, Sie können daher nicht mehr auf sie antworten. Sollte Ihre Frage noch nicht gelöst sein, stellen Sie einfach eine neue Frage im Forum.

MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet


SUCHE

Gruppen im Forum
Betriebsysteme
Software
Hardware
Netzwerk
Programmierung
Sonstiges

Impressum © 1997-2010 SupportNet
Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Sat Jul 5 00:08:51 2014