Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 301
Supportnet Computerforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Blitz Angebote
Members
Hilfe
Video

TOP THEMEN
SSD Test
Alles über SSDs

Android Tipps
iPad Tipps
Google Tipps
Windows 8 FAQ
Windows 7 FAQ
E-Mail FAQ
Netzwerk FAQ
Festplatten FAQ
Datenrettung FAQ
Bildbearbeitung FAQ

Top iPhone Apps
Computer Einsteiger
Die 5 besten...
Explipedia
Themen
Direktlinks

Neue Einträge
News einsenden News einschicken
Tipps einsenden Tipp einschicken

SN-LINKS

Suche
Befreundete Seiten
Top Seiten

Supportnet/Forum/Windows 7



Supportnet/Forum/Windows 7
von Kriegshuhn vom 20.09.2012, 19:07 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


PC extrem langsam

 (991 Hits)

Hallo liebe Netzgemeinde,

ich wette, dass diese Frage schon 2000 mal gestellt wurde, aber alles googlen, suchen, fragen usw hat mich bis dato nicht weitergebracht. Daher hier nun das Problem auf mein System spezifiziert:

Mein PC ist lahm. Programme brauchen teilweise ewig zum Laden, das Rendern oder Berechnen von Bildern dauert zu lang, selbst das Öffnen von Ordnern erstreckt sich teilweise über Minuten. Insbesondere Spiele sind problematisch, sie ruckeln ununterbrochen, vollkommen egal, wie hoch Systemanforderungen oder wie hoch bzw niedrig die Grafikeinstellungen sind.

Ich habe den Pc schon sehr sehr häufig auferäumt (mit CCleaner oder auch von Hand), habe Virentests gemacht (Avast, MSE, Antivir war auch schon dabei), habe geschaut ob der PC zu heiß wird bzw. dreckig ist oder etwas defekt ist. Fehlanzeige. Alles okay. Es ist auch kein überflüssiger Mist installiert, nur Programme, die ich wirklich oder zumindest für bestimmte Zwecke nutze. Auch sind die Festplatten nicht zu voll.
Wenn ich mich recht entsinne, begann das Problem mit dem Umstieg von XP auf 7. Sowohl mit 64bit, als auch mit 32. Kein Unterschied.

Nun zur Hardwarekonfiguration:

Motherboard - MSI K9N Neo V2 (MSI-7369)
[Chipset - nVidia nForce 520]
BIOS - American Megatrends V2.2 (vom 13.9.2007)
Grafikkarte - nVidia GeForce 8800GT, 512 MB
CPU - AMD Athlon 64 X2 Dual Core 5200+, 2.60 GHz
RAM - 2x Qimonda PC2-5300 (333 MHz, 1 GB, DDR2)
Festplatte 1 - 500 GB, OS & Programme
Festplatte 2 - 1000 GB, Medien & Dateien

CPU-Z sagt mir, dass der "Core Speed" bei 2700 MHz liegt, der Multiplier verändert sich allerdings immer mal wieder von x5 zu x13.5 und zurück. Der Bus Speed liegt bei 200 MHz, falls das eine Rolle spielt.

Die RAM-Auslastung liegt konstant bei ca. 1,25 GB, ich denke da tut Windows 7 seinen Teil. Die CPUs sind (beide gleichmäßig) immer um die 10% ausgelastet, bei der kleinsten Aktion allerdings springen sie teilweise gleich auf 60-70%, beim Starten von Prozessen sind sie voll ausgelastet.

Liegt es nun einfach an der Konfiguration, einzelnen Teilen, habe ich etwas übersehen oder ist etwas defekt? Ich weiß es nicht. Ich hoffe, mir kann jemand helfen, ich möchte den PC endlich wieder richtig nutzen können.

Ich bin übrigens Schüler mit relativ wenig Geld, daher kommt es wohl eher nicht in Frage, den PC zu einer Werkstatt zu bringen oder einen neuen zu kaufen - vorausgesetzt, es gibt eine andere Lösung.

Danke schonmal und liebe Grüße!


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von lorf55 vom 20.09.2012, 19:52 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,
dein PC ist nur am Swappen (Programmteil von Festplatte in den Hauptspeicher - Abarbeiten -
Auslagern in die Auslagerungsdatei - nächsten Teil holen - Abarbeiten - Auslagern in die
Auslagerungsdatei usw,). Man sieht das auch daran, dass die Prozente bei Start eines
Programms sofort hoch gehen. Und Aero ist sicher auch noch an.
Du solltest dir also mehr RAM gönnen, auch wenn die 60 € erstmal schmerzen.
Ein Gigabyte RAM für die 32-Bit-, zwei Gigabyte für die 64-Bit-Version sind Mindestvoraussetzung
laut Microsoft für das Betriebssystem. Also sind 2 oder mehr GB besser. Ab 4 GB sollte man das
64-bittige Windows nehmen.
Und deine Auslagerungsdatei sollte auf der 2. Platte sein, also nicht auf der Windows-Platte,

Mit dem Windows 7 Upgrade Advisor
kannst du prüfen, ob der Computer für das neue Betriebssystem geeignet ist


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 2 von lorf55 vom 20.09.2012, 20:22 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Was ist das überhaupt für RAM, der da drin steckt?

Zitat:
PC2-5300 ist ein DIMM-Modul, das aus Speicherbausteinen des
Typs DDR2-667 besteht. Die relative Taktfrequenz von 667 MHz ist auf
die DDR-Technologie zurückzuführen, bei dem die Taktrate vom
Frontside Bus (FSB) in der steigenden und fallenden Taktflanke
ausgenutzt wird. Die daraus resultierende Datentransferrate beträgt bei
einem 64-Bit-Bus 5,336 GB/s, weswegen der Speicherriegel PC2-5300
heißt.
laut IT-Wissen.

Da ist nix mit 333 MHz !!!

• Supports dual channel DDR II 533/667/800
- 4 DDR2 DIMMs (240pin / 1.8V)
- Supports a maximum memory size up to 8GB.
Das kannst du da laut MSI einbauen


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 3 von lorf55 vom 20.09.2012, 20:30 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Da mir dein RAM suspekt ist, hier nochmal die Voraussetzungen
für einen Dual Channel Modus.

My 2 cent


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 4 von tabletttraeger vom 20.09.2012, 21:47 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

er hat 2 gb ram das reicht für normales arbeiten mit win7. an dem ram ist auch nix falsch, daran liegt es nicht.

ich würd mal paar benchmark laufen lassen und dann mit testberichten zum motherboard / cpu vergleichen ( www.computerbase.de zum beispiel )

oft ist es subjektiv wenn einem der pc langsam vorkommt


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 5 von Kriegshuhn vom 23.09.2012, 13:35 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo, ich war leider ein paar Tage verhindert. Daher eine etwas verspätete Antwort.

Zuerst einmal zum RAM:

Im Handbuch zum Motherboard ist der Dual Channel Modus wie folgt beschrieben.

Zitat:

|-------------------------------| DIMM1
|-------------------------------| DIMM2
|-------------------------------| DIMM3
|-------------------------------| DIMM4

für den Dual Channl Mode jeweils DIMM1 und DIMM2 oder DIMM3 und DIMM4 oder DIMM1-DIMM4 belegen.


Bei mir sieht es folgendermaßen aus:

Zitat:

||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| DIMM1 (belegt)
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| DIMM2 (belegt)
|-------------------------------| DIMM3
|-------------------------------| DIMM4


Der W7 Upgrade Advisor gibt für die 32-bit Version ein ok raus, einziges Problem ist der AMD Dual-Core Optimizer (version 1.1.4.0169), der offensichtlich nicht mit Windwos 7 kompatibel ist.

Die 2GB sollten für 32-bit ja eigentlich reichen, von einem Kauf neuen RAMs will ich erstmal absehen, sofern es sich nicht als wirklich einzige Möglichkeit herausstellt.

Was genau meinst du eigentlich mit
Zitat:
Da ist nix mit 333 MHz !!!
?
So tief stecke ich dann doch nicht in der Materie..

Auslagerungsdatei... hmm.. Hier steht geschrieben, dass die Auslagerungsdatei möglicherweise ausgeschaltet am meisten Sinn macht, sofern ich das richtig verstanden habe. Dazu möglicherweise nochmal ein Kommentar? Unter Leistungsoptionen>Virtueller Arbeitsspeicher lässt sich folgendes feststellen:

[img]http://imageshack.us/a/img10/248/auslagerungsdatei.jpg[/img]
Was genau sollte ich da jetzt machen? Auf E: verlegen, auf C: deaktivieren und mehr Speicher zuweisen?

Zusätzlich habe ich nochmal den Leistungsindex laufen lassen, er schmeißt mir folgendes raus:

Zitat:
Prozessor: 3,2
RAM: 4,7
Grafik: 6,8
Grafik (Spiele): 6,8
Primäre Festplatte: 5,8


Wie es aussieht ist also die CPU am schlechtesten. Liegt das an der Inkompatibilität mit dem Dual-Core Optimizer?

Letzte Frage: Macht Aero so viel aus?

@tabletttraeger: als subjektiv würde ich das ganze nicht bezeichnen, ich hab schon genau hingeguckt ;)
Trotzdem, was benchmarks angeht, magst du etwas genauer werden?

Liebe Grüße, danke soweit.


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 6 von lorf55 vom 23.09.2012, 20:51 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,
mein "Da ist nix mit 333 MHz !!!!" bezog sich auf den RAM mit PC2-
5300 und den 333 MHz was wohl 533MHz sein sollen, da
das Board 533/667/800 MHz kann.
Klar die 2 GB sind OK (ich hatte beim Schreiben die 512MB der
GraKa im Kopf), allerdings ist die RAM-Auslastung mit ca. 1,25 GB
auch etwas hoch für Bilder rendern nebenbei.
Meine Vermutung ist, dass deine Auslagerungsdatei stark
fragmentiert ist, weil sie zum einen automatisch verwaltet wird (also
bei Bedard größer wird), andererseits auf C: liegt, wo ständig
Dateien dazu kommen, selbst wenn man nichts installiert. Deshalb
würde ich sie in empfohlener Größe (3GB) auf Festplatte 2 neu
anlegen. Damit beseitigst du zum Einen die Fragmentierung der
Datei und zum Anderen sind die Schreib-/Lesezugriffe nicht auf
derselben Platte wie das Windows, wodurch sie mechanisch
entkoppelt sind.
Die Auslagerungsdatei abschalten würde ich bei deiner RAM-
Auslastung nicht, denn dir bleiben für Nutzerprogramme und Daten
nur noch 750 MB. Wenn die voll sind, würde dann der Rechner
stehen bleiben.

Wenn das nicht hilft, könnte noch ein BIOS-Update in Frage
kommen, da unter
http://www.msi.com/product/mb/K9N-Neo-V2.html#/?div=BIOS
die Version 2.9 Release Date 2009-03-17 aktuell ist. Aber das kann
man einem Schüler nicht wirklich empfehlen,weil man da viel
versauen kann.


'Gute Antwort' meinte 1 Mitglied Als gute Antwort bewerten
Antwort 7 von adminuphere vom 23.09.2012, 20:56 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Festplatte 1 - 500 GB, OS & Programme
Festplatte 2 - 1000 GB, Medien & Dateien

Hallo, was für HDDs genau, ich meine am besten die genaue Bezeichnung?
Mit dem Speicher ist aber so...
Fährst du die 2x 1GB im Dual-Channel, dann hast du keine 2GB, sondern weiter 2x1GB.
Aber dafür einen 64 Bit Datenbus pro Channel, also 1GB mit einem 128 Bit Datenbus als Endprodukt.
Daher willst du 2GB im Dual-Channel haben, musst du 2x4GB besorgen.
Zitat:
Da ist nix mit 333 MHz !!!
Da ist der Bustakt gemeint, hier (unter PC2-5300 schauen) kannst du mal alles nachsehen.
RAM - 2x Qimonda PC2-5300 (333 MHz, 1 GB, DDR2)
Mit SIW oder einem anderen Tool kannst du die genaue Herstellerbezeichnung herauslesen.
Im Mainboard-Handbuch musst du noch nachschauen:
  • Timings (Zeitparameter) Einstellungen - siehe auch den Link oben
  • Channel-Art
  • sonstigen BIOS-Einstellungen überprüfen
    --Ich gehe davon aus, dass dein RAM vom MSI unterstützt wird, steht im Handbuch und beim Support zum Board--
    --
    Was die Auslagerung angeht, das ist ein Verfahren das aus der Zeiten stammt wo 10GB HDD noch sehr viel Speicherplatz war, RAM im MB-Bereich.
    Seit längeren Zeit ist RAM-Größe nicht mehr so beschränkt, aber MS hängt irgendwie daran fest.
    Was zu Folge hat, dass Windows und einige Anwendungen es erwarten.
    Ob es beim Windows 7 nicht mehr so wichtig ist, keine Ahnung.
    Entweder lässt du es vom Windows einstellen oder du vergibst max 1,5 x RAM-Größe.
    ---
    Falls dir das nicht zu umständlich ist, installiere dann ein Testsystem, UBuntu, Debian und ähnliches- im Netz findest du alles was dazu nötig ist.
    Alternativ kannst du mit einem Live System versuchen.

    mfg


  • Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 8 von adminuphere vom 23.09.2012, 21:31 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Daher willst du 2GB im Dual-Channel haben, musst du 2x4GB besorgen. - musst du 2x2GB

    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 9 von Kriegshuhn vom 24.09.2012, 19:25 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    @lorf55

    Mein Board kann 533, aber warum sagt CPU-Z dann 333MHz? Was ließe sich da machen?
    Die Auslagerungsdatei habe ich, wie beschrieben, verändert, ich achte mal drauf ob sich groß was tut.
    Das mit dem BIOS Update traue ich mir zwar zu, ich bin mir der Risiken auch bewusst (never touch a running system), ich denke ich schau mal wenn ich mehr Zeit habe. Danke erstmal...


    @adminuphere

    Wenn ich 2x2GB brauche für nen Dual Channel, wozu habe ich dann 2x1GB, wie soll denn der Dual-Channel funktionieren? Ist dessen Sinn nicht, mehrere RAM_Sticks zu "addieren"?
    Zu nem Testsystem werde ich vermutlich nicht kommen - erstmal.

    Timings, Channel-Art und sonstiges bzgl. BIOS schicke ich nach, bin grade kurz angebunden.

    Beide HDDs laufen mit 7200 U/min, ich hoffe das reicht erstmal soweit...
    Auch dir danke!

    LG


    Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
    Antwort 10 von adminuphere vom 24.09.2012, 20:57 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Zitat:
    Wenn ich 2x2GB brauche für nen Dual Channel, wozu habe ich dann 2x1GB, wie soll denn der Dual-Channel funktionieren? Ist dessen Sinn nicht, mehrere RAM_Sticks zu "addieren"?

    Fährst du die 2x 1GB im Dual-Channel, dann hast du keine 2GB, sondern weiter 2x1GB.
    Aber dafür einen 64 Bit Datenbus pro Channel, also 1GB mit einem 128 Bit Datenbus als Endprodukt.


    Beim Dual-Channel geht es nicht um die Größe des RAMs, sondern um die sich ergebende Datenbusbreite- siehe oben.
    Anders gesagt, die zwei RAM-Streifen werden im diesen Modus parallel gefahren, sprich die gleichen Daten in den beiden Speicher gleichzeitig geschrieben- oder halt ausgelesen.
    Das Endprodukt ist die doppelte Datenbusbreite, also ein doppelter Datendurchsatz.
    --Dafür unter anderen war auch der Link aus der Antwort 7 gedacht.--
    Zitat:
    Beide HDDs laufen mit 7200 U/min, ich hoffe das reicht erstmal soweit...
    Die Bezeichnung wäre schon besser.
    Man kann nur vermuten, es sind SATA-HDDs, dann Anhand der Bezeichnung könnte man feststellen:
  • was für SATA, also I oder II >> das Board SATAII
  • BIOS-Einstellungen
  • gewählte Einstellungen im Windows und installierte Treiber
    Das sind Faktoren die den Speed, wenn man es so sagen will, direkt beeinflussen können.
    Zitat:
    Zu nem Testsystem werde ich vermutlich nicht kommen - erstmal.
    OK. dafür kannst du wie ich schon erwähnte ein Live System verwenden.
    Damit dann booten, was machen, also beispielsweise online gehen, was herunterladen und so weiter.
    Die gibt es als eine .iso, sprich eine CD erstellen oder einen USB-Stick mit einem Live System drauf.
    Von der Bedienung her ist die Computer Bild Notfall CD gut.
    Über dieses Thema findest du im Netz genug Infos und Anleitungen.


  • Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 11 von 3Mrd vom 24.09.2012, 23:40 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Zitat:
    Liegt das an der Inkompatibilität mit dem Dual-Core Optimizer?

    Hat auch nix auf nem Win 7 Systen zu suchen, dieses für XP programmierte Tool.
    Vista und nachfolgende MS-Betriebssysteme sind, im Gegensatz zum verstaubten XP, für Mehrkern-Prozessoren optimiert und stürzen höchstens ab, wenn du (in deinem Fall wird die CPU noch laaangsamer) so etwas drauf zimmerst.


    'Gute Antwort' meinte 1 Mitglied Als gute Antwort bewerten
    Antwort 12 von lorf55 vom 25.09.2012, 17:34 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Zitat:
    Mein Board kann 533, aber warum sagt CPU-Z dann 333MHz?

    Alles i.O..
    Laut wikipedia hat
    Chip		Modul		Speichertakt	I/O-Takt	Effektiver Takt 
    DDR2-667	PC2-5300	166 MHz		333 MHz		667 MHz


    Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten


    Ähnliche Themen
    # Subject Gruppe Datum
    1 Wordreagiert zu langsam  Windows 7 14.07.2011
    2 Windows 7 PC reagiert langsam  Windows 7 01.11.2011
     Tipp Outlook zu langsam - Was kann man tun?  E-Mail/Outlook 01.12.2011
    1 Windows 7 fährt sehr langsam runter  Windows 7 19.01.2012
    8 Firefox ladet langsam!  Windows 7 19.06.2012

    Hinweis
    Diese Frage ist schon etwas älter, Sie können daher nicht mehr auf sie antworten. Sollte Ihre Frage noch nicht gelöst sein, stellen Sie einfach eine neue Frage im Forum.

    MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
    Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

    My Supportnet


    SUCHE

    Gruppen im Forum
    Betriebsysteme
    Software
    Hardware
    Netzwerk
    Programmierung
    Sonstiges

    Impressum © 1997-2010 SupportNet
    Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Mon Nov 24 08:55:32 2014