Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 233
Supportnet Computerforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Blitz Angebote
Members
Hilfe
Video

TOP THEMEN
SSD Test
Alles über SSDs

Android Tipps
iPad Tipps
Google Tipps
Windows 8 FAQ
Windows 7 FAQ
E-Mail FAQ
Netzwerk FAQ
Festplatten FAQ
Datenrettung FAQ
Bildbearbeitung FAQ

Top iPhone Apps
Computer Einsteiger
Die 5 besten...
Explipedia
Themen
Direktlinks

Neue Einträge
News einsenden News einschicken
Tipps einsenden Tipp einschicken

SN-LINKS

Suche
Befreundete Seiten
Top Seiten

Supportnet/Forum/Tabellenkalkulation



Supportnet/Forum/Tabellenkalkulation
von joschi.b vom 27.07.2015, 20:59 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


Zahlen aufteilen und nach Häufigkeit prüfen

 (3682 Hits)

Hallo miteinander

Kann mir jemand bei folgendem Problem helfen

Ich habe eine Tabelle mit Überschriften

    div. Spaltmasse"18,22,34,52,6,27,29..." / Unterlagen1-Stk / Unterlagen2-Stk / Unterlagen3-Stk / mögl. Unterlagen"1,2,3,5,8,10,12,15,20" / Anzahl der einz.Unterlagen
.

In der Spalte Spaltmassen sind die Dicken angegeben die ich füllen muss.
Unter mögl. Unterlagen steht welche Dicken ich zur Verfügung habe.
Jetzt möchte ich in der Spalte "Anzahl der einz. Unterlagen" eine Abfrage machen die wie folgt aussehen soll.

Beispiel : Die Formel sollte nun das erste Spaltmass "18" mit den "möglichen Unterlagen vergleichen und eine Zählung machen.
Also erste mögliche Unterlage die in 18 reinpasst wäre 15. Rest 3. Danach passt einmal die 3 in die 3.
Das Ergebnis würde jetzt heissen ich brauch eine 15er Unterlage und eine 3 Unterlage.
usw. usw.. Bis schlussendlich die Gesamtanzahl aller Unterlagen feststehen.
Die Liste "mögliche Unterlagen" kann auch an einem anderen Ort stehen. Sie müssen nicht unmittelbar dahinter stehen.
Ich hoffe jemand kann mir dabei helfen.
Danke im voraus.
blauermerlin


[1]  [2]  [>]  [>>] Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von paul_1 vom 28.07.2015, 05:57 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,

Wie soll es aussehen wenn es fertig ist (wo sollen welche Ergebnisse stehen), eine von Dir aufbereitete Beispieldatei würde bei der Affenhitze einen mehrfachen Schriftverkehr ersparen.

Gruß
Paul1


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 2 von joschi.b vom 28.07.2015, 18:57 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo

Also

  • A1-A7= div. Spaltmasse"18,22,34,52,6,27,29..."
  • B1-B7= Unterlagen 1
  • C1-C7= Stk "Anzahl"
  • D1-D7= Unterlagen 2
  • E1-E7= Stk "Anzahl"
  • F1-F7= Unterlagen 3
  • G1-G7= Stk "Anzahl"
  • H1-H9= mögl. Unterlagen"1,2,3,5,8,10,12,15,20"
  • I1 - I7 = Anzahl der einz.Unterlagen " Ergebnis"

    Ich weiss nicht wie ich es besser darstellen soll.Wie fügt man hier Printscreen ein?

    Danke


  • Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 3 von paul_1 vom 28.07.2015, 19:43 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo,

    Auf den ersten Blick scheint mir die Problemstellung nicht so einfach, als dass man sie "en passant“ lösen könnte.

    Eine abgemagerte anonymisierte Beispieldatei (kein Foto) mit Eintragung der Wunschergebnisse und Rohdaten, ist für meine Begriffe unabdingbar.

    Direkt im Forum kannst Du nichts hochladen, das geht nur über einen Filehoster Deiner Wahl und den Dir übermittelten Downloadlink dann bei Deiner nächsten Antwort bekanntgeben.

    Gruß
    Paul1


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 4 von joschi.b vom 30.07.2015, 11:51 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hier 2 Beispiele wie ich es mir vorstellen würde.

    http://www.filehosting.at/file/details/500816/Beispiel%201.pdf
    http://www.filehosting.at/file/details/500817/Beispiel%202.pdf

    Danke
    Joschi


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 5 von paul_1 vom 30.07.2015, 12:22 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo Joschi,

    Werde es mir übers Wochenende anschauen, kann aber nichts versprechen, außerdem hatte ich mir eine konkrete Beispieldatei vorgestellt, um mir einen Nachbau zu ersparen, denn ich sehe mich hier als Helfer und nicht als Hilfsarbeiter.

    Gruß
    Paul1


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 6 von paul_1 vom 30.07.2015, 13:10 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo Joschi,

    zu Beispiel 1:

    Wie kommst Du auf die Zahlen in der Spalte K (Anzahl der einz. Unterlagen).

    Gruß
    Paul1


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 7 von joschi.b vom 30.07.2015, 13:46 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo

    Das ist die gezählte Anzahl der Auswertung.

    Wenn du dir die Zellen auschaust.


    D5 Unterlage 1mm= E5 2 Stk
    D10 Unterlage 1mm= E10 1 Stk
    F9 Unterlage 1mm= G9 1 Stk
    H6 Unterlage 1mm= I6 1 Stk

    Ergibt 5 Stk von den 1mm Unterlagen


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 8 von paul_1 vom 30.07.2015, 14:49 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo Joschi,

    Die Schwierigkeit ist die Aufteilung in Stückzahlen, die angepasst an das Spaltmaß sein muß, da die möglichen Unterlagen ja auch noch multipliziert werden müssen und die verbleibenden Reste genauso.

    Anschließend eine Formel für die Ergebnisse in Spalte "K" (z. B. mit Zählenwenn) könnte ich mir noch vorstellen.

    Aber was erzähl ich Dir da, das weißt Du sicher selber.

    Wie gesagt ich schau es mir noch an, glaube aber nicht eine dementsprechende Lösung zu finden.

    Das Beispiel 2 habe ich mir vorerst noch nicht angeschaut.

    schönen Tag noch

    Gruß
    Paul1


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 9 von joschi.b vom 30.07.2015, 15:06 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Danke Paul im voraus

    gruss Joschi


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 10 von xlKing vom 30.07.2015, 16:13 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hi All,

    @Paul - Bitte nicht böse sein. Hatte grad Zeit und mir das auch mal angesehen. Mit SVERWEIS ganz simpel zu lösen, vorausgesetzt die möglichen Unterlagen sind immer aufsteigend sortiert.

    Zelle	Formel
    B3	=Wennfehler(SVERWEIS(A3;$J$3:$J$10;1;1);0)
    C3	=Wennfehler(GANZZAHL(A3/B3);0)
    D3	=Wennfehler(SVERWEIS(A3-B3*C3;$J$3:$J$10;1;1);0)
    E3	=Wennfehler(GANZZAHL((A3-B3*C3)/D3);0)
    F3	=Wennfehler(SVERWEIS(A3-B3*C3-D3*E3;$J$3:$J$10;1;1);0)
    G3	=Wennfehler(GANZZAHL((A3-B3*C3-D3*E3)/F3);0)
    H3	=Wennfehler(SVERWEIS(A3-B3*C3-D3*E3-F3*G3;$J$3:$J$10;1;1);0)
    I3	=Wennfehler(GANZZAHL((A3-B3*C3-D3*E3-F3*G3)/H3);0)
    K3	=SUMMENPRODUKT(($B$3:$B$10=J3)*($C$3:$C$10))+SUMMENPRODUKT(($D$3:$D$10=J3)*($E$3:$E$10))+SUMMENPRODUKT(($F$3:$F$10=J3)*($G$3:$G$10))+SUMMENPRODUKT(($H$3:$H$10=J3)*($I$3:$I$10))


    Dann einfach runterziehen

    PS: bei Excel 2000/2003 müsste man mit =Wenn(Istfehler(Formel);0;Formel) rangehen.

    Gruß Mr. K.


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 11 von xlKing vom 30.07.2015, 16:49 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Die Summenproduktformel lässt sich auch einkürzen auf:
    =SUMMENPRODUKT(($B$3:$B$10=J3)*($C$3:$C$10)+($D$3:$D$10=J3)*($E$3:$E$10)+($F$3:$F$10=J3)*($G$3:$G$10)+($H$3:$H$10=J3)*($I$3:$I$10))


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 12 von paul_1 vom 30.07.2015, 17:15 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo Mr. K. ,

    Von wegen böse sein, im Gegenteil ich freue mich, dass es Dir gelungen ist, das Problem auf die Reihe zu kriegen.

    Das ist ja der Sinn und Zweck, dass wir voneinander was lernen.

    schönen Tag noch

    Gruß
    Paul1


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 13 von xlKing vom 30.07.2015, 17:35 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Zitat:
    Das ist ja der Sinn und Zweck, dass wir voneinander was lernen.

    Auch ich habe in diesem Forum schon einiges dazu gelernt. Immer wenn ich denke, ich würde mich auskennen, kommt irgendjemand mit einer gänzlich anderen Lösung daher, auf die ich im Leben nicht gekommen wäre. Deshalb auch von meiner Seite an dieser Stelle herzlichen Dank an alle Helfer für Ihre tägliche Mühe.

    Mr. K.


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 14 von joschi.b vom 30.07.2015, 22:54 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo

    Ich danke Euch für die Lösung des Beispiels 1.
    Jetzt muss ich die Formeln noch ein wenig analysieren damit ich auch kapiere wie diese genau Funktioniert. Ich will ja nicht nur Abschreiben. :-) gelle.

    Vieleicht hat auch jemand eine Lösung für Beispiel 2.

    Vielen Dank
    Joschi.b


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 15 von xlKing vom 31.07.2015, 00:22 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo Joschi,

    zur Erklärung, SVERWEIS sucht standardmäßig nach dem ersten Treffer der kleiner oder gleich Suchkriterium ist. Diesen Wert braucht man dann nur noch vom Ausgangswert abzuziehen und mit dem Rest weiterzurechnen (wie in Antwort 10 dargestellt). Die 1 als vierten Parameter von SVERWEIS kannst du dabei auch weglassen. Mit Wennfehler umgehst du zurückgegebene Fehlerwerte, wenn der Suchwert zu klein wird.

    zu Beispiel2 hast du in diesem Thread bisher noch gar nichts geschrieben. Auch hier solltest du zunächst Spalte B sortieren, damit SVERWEIS richtig arbeitet. Warum du die Zelle so komisch verbunden hast, kann ich nicht nachvollziehen. jedoch gilt auch hier z.B. für Zelle D8 =SVERWEIS(C5;$B$8:$B$12;1) und für E8 =SVERWEIS(C5-D8;$B$8:$B$12;1) usw. Da du hier mehrere Versionen mit immer kleineren Werten rechnest solltest du dann Zeile für Zeile die Suchmatrix B8:B12 verringern. In Zeile 9 also nur noch B8:B11 usw. Zur Berechnung der Stk-Zahl kannst du hier mit Zählenwenn arbeiten. z.B. in C8 =Zählenwenn($D$8:$I$11;B8), dann runterziehen.

    Mr. K.


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 16 von joschi.b vom 31.07.2015, 01:01 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo

    Danke schonmal.

    Es ist so das die Darstellung D8-I17 eigentlich eine Grafische Dartellung sein soll. Es soll optisch Darstellen welche Stäbe in ein 6m Stab reinpassen.
    Also wenn jemand in einer Werkstatt einen 6m Stab auf die Säge legt, sieht er sofort mit welchen er anfangen muss.
    Würde er z.b zuerst die kleineren nehmen, ginge die bestellte Anzahl dann nicht mehr auf.

    Deshalb würde ich gern die Spalte B nicht sortieren, da dies aus einer Stabkarte rausgeschrieben wird.
    Man könnte diese aber auf einem anderen Tabellenblatt vorher sortieren lassen.

    Die Formel oder Programm soll eben eine Abfrage machen die vom längsten zum kleinsten Stab geht.

    Ich hoffe es das ich es ein wenig erklären konnte.


    Joschi.b


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 17 von xlKing vom 31.07.2015, 12:08 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Dann beziehe dich doch auf ein anderes Blatt oder einen anderen Bereich, der nicht Teil der Tabelle ist. z.B. Zelle D8 =SVERWEIS(C5;Tabelle2!$A$1:$A$5;1) Die aufsteigende Sortierung ist für SVERWEIS hier von essentieller Wichtigkeit, sonst klappts nicht. Wenn du die Werte per Formel nach Tabelle2 ziehen willst könnte die Formel in A1 von Tabelle2 lauten: =KKLEINSTE(Tabelle1!$B$8:$B$12;ZEILE(A1)). Dann runterziehen. Damit werden die Werte aus Spalte B in Tabelle2 automatisch sortiert.

    Gruß Mr. K.


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 18 von joschi.b vom 01.08.2015, 19:17 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo

    Danke für die Antwort.
    Ich hab nicht ganz Verstanden wie ich die Spalte -C mit der Stückzahl zusammen mit der Spalte -B sortieren soll.
    Will ja die Stk mit den Längen nicht durcheinander bringen
    Müsste ich die Formel C8 =Zählenwenn($D$8:$I$11;B8) nicht auch in die Tabelle 2 reinschreiben?

    Joschi.b


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 19 von xlKing vom 01.08.2015, 19:35 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Ich hatte das Beispiel so verstanden, dass du die 6000 in der Tabelle rechts anhand der Daten in Spalte B aufteilen willst und in Spalte C dann lediglich berechnest wie oft die Zahl von Spalte B in der Tabelle rechts vorkommt. Für die Berechnung der Stückzahlen mit Zählenwenn ist die Sortierung irrelevant und kann durchaus in C bleiben. In der Tabelle rechts hast du keine Felder für Stückzahlen hinterlegt, stattdessen setzt du manche Daten mehrfach an. Also ist für die Berechnung der Daten Spalte C nicht nötig und wird erst am Ende berechnet.

    Falls ich damit falsch liege, erkläre doch bitte nochmal, wie du Spalte C in die Datenberechnung einbindest.

    Mr. K.


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 20 von paul_1 vom 01.08.2015, 22:32 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo zusammen,

    habe mich schon einmal mit was Ähnlichen beschäftigt und bin kläglich gescheitert.


    http://www.supportnet.de/t/2450715


    Gruß
    Paul1


    Antwort noch nicht bewertet



    Beitrag  1 bis 20 von 27
    [1]  [2]  [>]  [>>]


    Hinweis
    Diese Frage ist schon etwas älter, Sie können daher nicht mehr auf sie antworten. Sollte Ihre Frage noch nicht gelöst sein, stellen Sie einfach eine neue Frage im Forum.

    MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
    Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

    My Supportnet


    SUCHE

    Gruppen im Forum
    Betriebsysteme
    Software
    Hardware
    Netzwerk
    Programmierung
    Sonstiges

    Impressum © 1997-2015 SupportNet
    Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Tue Oct 17 18:17:53 2017