Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 492
Supportnet Computerforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Blitz Angebote
Members
Hilfe
Video

TOP THEMEN
SSD Test
Alles über SSDs

Android Tipps
iPad Tipps
Google Tipps
Windows 8 FAQ
Windows 7 FAQ
E-Mail FAQ
Netzwerk FAQ
Festplatten FAQ
Datenrettung FAQ
Bildbearbeitung FAQ

Top iPhone Apps
Computer Einsteiger
Die 5 besten...
Explipedia
Themen
Direktlinks

Neue Einträge
News einsenden News einschicken
Tipps einsenden Tipp einschicken

SN-LINKS

Suche
Befreundete Seiten
Top Seiten

Supportnet/Forum/Windows 10



Supportnet/Forum/Windows 10
von Orthlinger vom 11.01.2017, 13:09 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


Audioaufnahme

 (215 Hits)

Hallo,
ich möchte von einem alten Kaasettendeck aufnehmen und in mp3
umwandeln. Ich habe ein Y-Kabel das ich am Laptop an den
Kopfhöreranschluss anschließe. Als Software habe ich Audacity installiert.
Es scheint aber so, dass Geräusche vom Mikrofon aufgezeichnet werden.
Ist das so überhaupt möglich oder brauch ich was anderes*
Kann mir jemand helfen?
Viele grüße
Orthlinger


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von Flupo vom 11.01.2017, 13:27 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Du musst in den Audioeinstellungen das Aufnahmegerät vom Mikro auf
den Anschluss umstellen.
Genauer geht es gerade nicht, hab nur ein Windows 7 zur Hand.

Gruß Flupo


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Antwort 2 von klinke vom 11.01.2017, 13:33 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo, leider machst du keine Angaben zu:
  • dem Kassettendeck (Line-Out) oder der Kopfhörerausgang
  • dem Laptop (Line-In) oder der Micro-Eingang (zur Not)
    Du meinst vielleicht so ein Y-Kabel, wie hier erwähnt:Antwort 1?
    Im Audacity musst du die Quelle angeben, optimal wäre Line-In.


    Gruß


  • 'Gute Antwort' meinte 1 Mitglied
    Antwort 3 von gtrizzly77 vom 11.01.2017, 14:59 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo Orthlinger !

    Das habe ich auch schon mal vor X-Jahren gemacht, Ergebnis nach der Bearbeitung eher noch befriedigend.

    Also Du hast eine anloges Audiogerät und die Aufnahmen werden auch analog in den PC geladen, erst dann werden die digitalisiert.

    Von der Qualität der Kassetten mal abgesehen würde ich Dir eher einen einen Kasettendigitalisier empfehlen, kostet zwischen 10 und 20 Euro, läuft über USB, Programm zum Bearbeiten ist gratis dabei.

    Ich war begeistert, Kasetten die über 20 Jahre alt sind oder waren, sind mit guter Qualität, wenn man das zu nennen darf, digitalisiert.

    Viel Glück und Spass beim Musikhören ohne 30 minutigen Wechsel !

    Gruss Frank

    p.S. Ach ja das Rauschen hatte ich damals auch, ging auch nicht ganz weg, auch nach der Bearbeitung mit der Raschunterdrückung, ist leider auch beim Digitalisierer so, aber bedeutend weniger, man kann damit leben.


    'Gute Antwort' meinte 1 Mitglied
    Antwort 4 von Tippsucher vom 11.01.2017, 17:26 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo gtrizzly77 ....

    ...muß mich da doch mal reinhängen.
    Ich habe hier auch noch so ca. 20 Kassetten, die mal zu transpirieren wären... ;-)
    Hast du einen Tip für so einen günstigen Kassettendigitalizer....?

    Danke....


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 5 von Walkmann vom 11.01.2017, 18:08 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    moin

    Zitat:
    Von der Qualität der Kassetten mal abgesehen würde ich Dir eher einen einen Kasettendigitalisier empfehlen, kostet zwischen 10 und 20 Euro, läuft über USB, Programm zum Bearbeiten ist gratis dabei.


    son "digitalisierer" ist aber auch nix anderes, als n' alter walkman mit 3,5mm klinke auf usb.....+ irgendein bearbeitungsprogramm.


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 6 von klinke vom 11.01.2017, 18:34 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Zitat:
    Das habe ich auch schon mal vor X-Jahren gemacht, Ergebnis nach der Bearbeitung eher noch befriedigend.
    Das @gtrizzly77 kann ich nicht so ohne weiteres bestätigen.
    Bei einer entsprechenden Gerätschaft und einer guten Aufnahme, klappt auch das Digitalisieren, ohne der erwähnten Zusatzperipherie.
    Klingt schon der Tape, die HiFi bescheiden, dann kann man auch nachher keine Wunder erwarten.

    @Tippsucher, wichtig ist, dass deine Quelle (der Tapedec, eine HiFi) über die Line-Out Buchse verfügt, der PC/Laptop dementsprechend Line-In.
    Keine Mischungen ala Line-Out » Micro (als Line-In Ersatz)- es seitdem der PC/Laptop über die sogenannte "Audio-Kombibuchse" verfügt.
    Es ist nicht so, dass es so nicht funktioniert, aber damit baut man sich schon die erwähnte "Bescheidenheit" mit ein.
    Line-In/Out ist normiert und alle Geräte die es haben, können damit gut arbeiten.
    Natürlich sollte der PC/Laptop über einem guten Soud verfügen.
    Als Software kann man den Audacity benutzen.
    Wegen der MP3 Songs muss der noch einen Lame MP3-Encoder nachinstalliert bekommen.
    Es gibt viele weitere Plugins für den, kannst du im Netz leicht was finden.

    Das digitalisieren mit dem Audacity, in groben Zügen...
    Die Quelle/Line-In auswählen und die Aufnahme starten, im internen Format speichern lassen.
    Nachher laufen lassen, bis das Band alle ist, so machte ich es:-D
    Zum Schluss, wenn man will bearbeiten, die ID3 Tags einpflegen und zu MP3 exportieren lassen.
    OK, bei 20 Kassetten ist es ein etwas langwieriges Unternehmen, aber das was man nachher auf die Ohren kriegt, klingt nicht bescheiden.
    Hier wäre die Zeit ein guter Argument für so einen "Digitalisierer".
    Dabei ist auch zu bedenken, dass der an den PC/Laptop entsprechende Leistungsanforderungen stellt.

    Gruß


    'Gute Antwort' meinte 1 Mitglied
    Antwort 7 von gtrizzly77 vom 11.01.2017, 19:12 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


      Antwort 4 von Tippsucher vom 11.01.2017, 17:26 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

      Hallo gtrizzly77 ....

      ...muß mich da doch mal reinhängen.
      Ich habe hier auch noch so ca. 20 Kassetten, die mal zu transpirieren wären... ;-)
      Hast du einen Tip für so einen günstigen Kassettendigitalizer....?

      Danke....

      Antwort noch nicht bewertet


    Hallo Tippsucher !

    Gerne, hier nur ein Link, war auch der erste in meiner Suchmaschine.

    Kassetten Digitalisierer LogiLink Kassetten Digitalisierer

    Für Neukunden ist dort bei der ersten Bestellung die Versandkosten ohne und wenn Du zwei Tage wartest bevor Du bestellst, dann bekommste noch einen Gutschein von 5,55 oder 6,66, aber dan mit Mindestbestellwert, der lag vor kurzem bei 25 bzw. 39 Euro.
    Ansonsten Ebay usw. mal schauen, könnte sein das die Dinger dort noch billiger sind, mit Sicherheit.

    Viel Glück dabei !

      Antwort 5 von Walkmann vom 11.01.2017, 18:08 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

      moin

      Zitat:
      Von der Qualität der Kassetten mal abgesehen würde ich Dir eher einen einen Kasettendigitalisier empfehlen, kostet zwischen 10 und 20 Euro, läuft über USB, Programm zum Bearbeiten ist gratis dabei.


      son "digitalisierer" ist aber auch nix anderes, als n' alter walkman mit 3,5mm klinke auf usb.....+ irgendein bearbeitungsprogramm.


    Kann ja jeder seine Meinung schreiben, kann nur meine Erfahrungen schreiben, was der Jenige daraus macht ist und bkleibt wie immer seine Sache.

    Ansonsten der Unterschied ist eben zwei mal analog zu digital oder einmal analog zu digital.

    Hat man natürlich einen guten funktionierenden Kasettenplayer mit einer eventuellen vorhandenen Rauschunterdrückung würde ich wahrscheinlich auch Den nehmen, dann aber auch ein gut abgeschirmtes Kabel.

    lg


    'Gute Antwort' meinte 1 Mitglied
    Antwort 8 von Orthlinger vom 11.01.2017, 19:37 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Hallo,
    vielen Dank für eure Hilfe, habe leider kein Line-in am Laptop. Line-out
    am Tape schon.

    Viele Grüße

    Orthlinger


    Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
    Antwort 9 von Mickey vom 11.01.2017, 20:56 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    @gtrizzly, über jedem Eingabe-/ Antwortfeld gibt es einen Link "Hilfe zur
    Beitragsformatierung gibts hier". Sei doch so gut, ruf den mal auf
    und lies dich etwas ein, bevor du dich mit dem nächsten Zitierversuch
    beschäftigst.

    Du musst auch nicht laufend jeden (inklusiv dessen Zitate) und alles (inklusive unserer Buttons) zitieren. Das macht einen Thread nur unübersichtlich und unleserlich.

    Gruß,
    Mic


    Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
    Antwort 10 von gtrizzly77 vom 11.01.2017, 21:06 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    @ mic, viel zu viel zu lesen for me, geht auch ohne !

    @ Orthlinger, es gibt auch ein USB-line In, kostet nicht die welt.

    lg


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 11 von klinke vom 12.01.2017, 00:05 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Der vorgeschlagene Digitalisierer ist ein Walkman mit einem USB Anschluss, bequem/praktisch, aber hat auch seine Schwächen.
    Wie es halt Walkmans hatten/haben, beispielsweise Antriebsprobleme (leiern).
    Es hängt davon ab, wie viele Kassetten du zu digitalisieren hast.
    Der ist nur für MC Kassetten konzipiert, also quasi eine begrenzte Einsatzmöglichkeit.
    Kurz, liefert dein Tape noch eine gute Qualität, lasse den als Quelle laufen und kaufe dir ein USB Soundsystem für den Laptop, die haben Line-In/Out.
    Als ein Extrabonus kannst du mehr mit dem Soundsystem anstellen:-D

    Eine Alternative:USB AUDIO-GRABBER
    Bestell-Nr.: 873883 - 62
    Eventuell passende Kabel noch besorgen, mitbestellen.


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 12 von klinke vom 12.01.2017, 00:22 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Der ist zwar ausverkauft, aber du kannst dir die entsprechenden Beschreibungen (pdf) herunterladen, durchlesen.
    eBay, Amazon und andere Händler mal abchecken.


    Antwort noch nicht bewertet
    Antwort 13 von gtrizzly77 vom 12.01.2017, 08:32 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

    Guten Morgen,

    kann alles sein was mein Vorredner da schreibt, ein Kabel für 14,99 € würde ich nicht kaufen, zu mal vermutlich noch ein Kabel dazu kommt.

    Für nur 5 Euro mehr bekommst Du den Walkman, inklusive Versand bei der Erstbestellung und hast natürlich auch Garantie, wie bei beim Kabel auch.

    Die Vorteile liegen doch auf der Hand:

    a.) Du hast ein neues Kasettentape mit Garantie
    b.) Gratissoftware liegt bei, wenn nicht schenke ich Dir meine
    c.) du kannst das Ding auch als Walkman nutzen
    d.) daraus ergibt sich auch der direkte Einsatz auch anderswertig z.B. im Auto, Unterwegs oder sogar zu Hause wenn der alte mal den Geist aufgibt.

    Sollte das Ding wie geschrieben anfangen zu leihern, kannst Du dort sogar die Garantie ohne Zusatzkosten auf 3 Jahre verlängern, das ist doch was.

    Einen habe ich noch, es gibt hin und wieder auch in den, ich schreibe mal Discountern, Kasetten-CD-USB-SD-Radio-Player-Recorder so ab 50 Euro aufwärts zuletzt gesehen bei N...a, ohne Werbung zu machen, glaube 69,95, da ist die Aufnahmefunktion schon intregiert, also da Kasette rein, Stick oder SD als Aufnahmemedium, das war es schon.

    Und noch Einen, ist glaube die billigste Variante, habe ich galue schon geschrieben nur ein Stick, den gibt es als Sondkarte oder sogar mit Radio, allerdings auch nur Aufnahme durch Mirkrofon durch Line-In im USB, sollte aber ohne Nebengeräusche laufen da es eine andere Verbindung ist wie die interen im Notebook.

    Und einen Letzten noch, dann sis aber gut. Solltest Du noch ein VHS oder Camrecorder oder Ähnlichen habe,n ohne Verbindungsvoraussetzungen für ein Abspielgerät haben, dann lohnt sich auch der Kauf eines Videograbbers, den gibt es schon um die 10 Euro neu, gebraucht geht da auch. Da kann man natürlich auch Audiosignale digitalisieren. Da hat man dann eine Sache für zwei Verwendungsmöglichkeiten oder mehr.

    Na dann viel Spass dabei !

    @klinke zu Antwort 6:

    vor 28 Jahren und das Gerät war schon 15 alt und hatte nicht mal Klinke und das mit einen Schneider 286-er mit kaum Speicher- Platz, kaufbare CD-Brenner gabe es ja erst ein wenig später


    Antwort noch nicht bewertet




    Antwort schreiben
        Bitte einen 'Nickname' wählen.
    Nickname:*
        (eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)
    eMail:
    Nachricht: Ich möchte bei Antworten benachrichtigt werden.
        Hilfe zur Beitragsformatierung gibts [hier]
                       
    Antwort:*
      Die Nutzungsbedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

    MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
    Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

    My Supportnet


    SUCHE

    Gruppen im Forum
    Betriebsysteme
    Software
    Hardware
    Netzwerk
    Programmierung
    Sonstiges

    Impressum © 1997-2015 SupportNet
    Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Mon Jan 16 12:37:04 2017