Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 361
Supportnet Computerforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Blitz Angebote
Members
Hilfe
Video

TOP THEMEN
SSD Test
Alles über SSDs

Android Tipps
iPad Tipps
Google Tipps
Windows 8 FAQ
Windows 7 FAQ
E-Mail FAQ
Netzwerk FAQ
Festplatten FAQ
Datenrettung FAQ
Bildbearbeitung FAQ

Top iPhone Apps
Computer Einsteiger
Die 5 besten...
Explipedia
Themen
Direktlinks

Neue Einträge
News einsenden News einschicken
Tipps einsenden Tipp einschicken

SN-LINKS

Suche
Befreundete Seiten
Top Seiten

Supportnet/Forum/PC-Sonstiges



Supportnet/Forum/PC-Sonstiges
von Stefanie91 vom 20.04.2017, 18:18 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


Kennt sich jemand mit Dias digitalisieren aus ?

 (783 Hits)

Erstmal Hallo liebe Community !
wie man sehen kann bin ich noch relativ neu hier und habe direkt mal eine Frage
Also erstmal zu der schweren Frage.
Ich habe noch einige Dias, welche ich digitalisieren möchte
die sind mir sehr Wertvoll ! Das ding ist ich brauch so oder so einen neuen Scanner
und überlege deshalb mir so einen Diascanner zu holen. Meine Frage wäre nun ob
sich so ein Gerät auch niedrigen Preisbereich lohnt ?
ich habe welche gesehen für rund 100 € zum beispiel den Testsieger[/URL] hier nun habe ich den Kommentaren aber entnommen,
dass Sie nicht grade der Burner sein sollen. Könnt ihr mir sagen was ich für so ein
Gerät ausgeben muss ? eines das gut Dias digitalisiert und zugleich auch gut Fotos
scannt.
Ich danke euch im Voraus für eure Zeit und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen
Ein schönes Wochenende wünsche ich schonmal
Lg Eure Steffi


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von Doc-Jay vom 20.04.2017, 18:21 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Wenn es nicht so viele sind lass die Dias von einem Dienstleister einscannen, das kommt dich wesentlich günstiger.
Die Billig-Scanner kannst du schlicht vergessen. 1800dpi sind schlicht viel zu wenig für ein Dia, 3600 oder 4800 dpi sollten es schon minestens sein um halbwegs anständige Resultate zu kriegen.


'Gute Antwort' meinte 1 Mitglied Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 2 von computerschrat vom 20.04.2017, 19:10 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo Steffi,

bei Diascannern gibt es riesige Preis- und auch Qualitätsunterschiede.
Die billigen Scanner in der Größenordnung von 100 Euro arbeiten meist mit einer einfachen Digitalkamera, mit der das rückseitig beleuchtete Bild fotografiert wird. Die Optik hat oft eine mäßige Qualität, die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung lässt zu wünschen übrig und der Dynamikumfang reicht bei Weitem nicht für die Dynamik guter Dias. Da hilft auch eine nominelle Auslösung von 1800dpi oder mehr nicht.

Ein guter Scanner für Dias kostet leider deutlich mehr als 100 Euro. Außerdem musst du mit einem erheblichen Zeitaufwand für das Einscannen und die immer erforderliche Nacharbeit einkalkulieren.

Wenn die Bilder wirklich von Wert sind, dann solltest du dem Rat von Doc-Jay folgen und einen Dienstleister suchen, der das richtig kann.

Gruß
computerschrat


'Gute Antwort' meinte 1 Mitglied Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 3 von halfstone vom 20.04.2017, 20:01 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hi Steffi,

man kann sich solche Scanner auch ausleihen.

Ich habe selber einmal mit einem Freund viele Dias "eingescannt" und am Ende war die Lösung mit einem Projektor die Dias an die Wand zu schmeißen und mit einer Spiegelreflexkamera abzufotografieren für uns die beste, da das relativ schnell geht.

Die beste Qualität wird das natürlich nicht aber darum ging es uns auch nicht.

Gruß Fabian


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 4 von Brause24 vom 21.04.2017, 00:02 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
Ich habe noch einige Dias, welche ich digitalisieren möchte
die sind mir sehr Wertvoll !

Warum willst Du die Dinger den digitalisieren? Wenn sie Dir wichtig sind, dann lagere deine Dias, so wie sie sind dunkel und nicht zu warm. Dann kannst Du und auch Deine Nachfahren noch viel davon haben. Deine eingescannten Bilder gehen irgendwann verloren.
Statt in einen Scanner, würde ich in eien Diaprojektor investieren, falls Du keinen hast.

@Fabian: mit Deiner Variante erzielt man aber sicher das mit Abstand schlechteste Ergebnis.


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 5 von Stefanie91 vom 25.04.2017, 17:23 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Das Problem ist ich kenne mich halt null mit den Dingern aus,, und
möchte halt unbedingt auf Nummer sicher gehen. Von daher dachte ich
sie zu digitalisieren wäre die beste Lösung


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 6 von computerschrat vom 25.04.2017, 19:03 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo Stefanie,

schau mal hier:
http://www.lidl-fotos.de/100-dias-digitalisieren
https://www.diafix.de/
http://digitalservice.fotogena.de/produkte/scanservice
https://mediafix.de/dias-scannen/

Solche Dienste gibt es in gropßen Mengen, das hier sind nur ein paar Beispiele, die ich aber alle nicht weiter geprüft habe.
Lass in einem ersten Schritt mal ein paar Dias zur Probe digitalisieren und entscheide dann, ob das Ergebnis deinen Anforderungen genügt.

Die Originale gehen dabei nicht verloren.

Gruß
computerschrat


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 7 von superduper2017 vom 25.04.2017, 19:14 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

ich kann mich den meisten hier nur anschließen.

wenn dir die dias wirklich so wichtig sind, dann wende dich an ein
digitallabor.habe ich damals auch gemacht. dias in den laden
gebracht, die haben sie ins labor geschickt. nach einer woche
konnte ich die dias im laden wieder abholen und dazu auf cd die
digitalisierten dias.
ok, hat ein paar euro gekostet, aber gewisse erinnerungen sind nicht
mit geld zu bezahlen.

ein vernünftiger scanner kostet über 1000 euro. darunter wirst du
kaum freude damit haben.
da das eine menge geld ist, wäre das mieten eine möglichkeit.
oder doch kaufen und anschließend wieder verkaufen.

mit der kamera die leinwand abfotografieren wäre eine lösung, aber
für mich eher eine notlösung. haben das mal mit abfilmen eines
8mm-films gemacht.

richtiges lagern der dias ist wichtig, aber warum sollen eingescannte
bilder verloren gehen? ist das nicht eher genau anders herum? dias
bei umzug verloren, beschädigt, ...? bilder kann ich auf cd brennen,
auf usb-stick, auf festplatte, verschlüsselt in der cloud, ...


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 8 von Brause24 vom 26.04.2017, 23:26 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
richtiges lagern der dias ist wichtig, aber warum sollen eingescannte
bilder verloren gehen? ist das nicht eher genau anders herum? dias
bei umzug verloren, beschädigt, ...? bilder kann ich auf cd brennen,
auf usb-stick, auf festplatte, verschlüsselt in der cloud, ...

Eigentlich hast Du natürlich recht, aber CDs, DVDs und Festplatten sind kurzlebiger, als man denkt. USB Sticks gehen recht schnell mal verloren und auch gerne mal kaputt.
Cloudbetreiber gehen pleite oder die Hardware geht kaputt (also die Festplatten auf der Du in der Cloud speicherst).
Wer außer Dir kennt zum Beispiel das Passwort für die Cloud? Nur Du?

Stell Dir mal vor Du entrümpelst das Haus eines Verwandten nach dessen Ableben. Da findest Du u.a. alte Fotos und alte Dias und Du kannst sie Dir ansehen. Stell Dir aber mal vor Du findest eine alte Betamax Videokassette mit tollen Familienvideos, z.B. auch mit Dir als kleinem Kind im Urlaub. Was machst Du dann? Wegwerfen natürlich, weil Du kein Abspielgerät mehr hast.
Vielleicht gibt es in 20 Jahren keine CD/DVD Spieler mehr. Und dann?


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 9 von superduper2017 vom 27.04.2017, 10:40 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

@brause24:

wichtige sachen sichere ich daher auch auf mehr als ein medium. und
natürlich machen die daten auch die technologisch bedingten
medienwechsel mit.
so gesehen habe ich immer noch referate, vorträge, selbst erstellte
software, ... aus zeiten der diskette.
stichwort ist hier wohl "digitales vergessen".

wer mein passwort für die cloud kennt? laut werbung nur ich. aber kann
man werbung trauen? sagen die datenschutzskandale der letzten jahre
nicht das gegenteil? dass meine dateien aus der cloud geklaut werden,
kann ich kaum verhindern. daher sind auch alle dateien in der cloud
aes verschlüsselt bzw. in truecrypt containern. somit sind zumindest die
inhalte auf absehbare zeit nicht in gefahr.


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 10 von Spielzeug vom 27.04.2017, 22:14 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Zitat:
wer mein passwort für die cloud kennt? laut werbung nur ich.

Wenn Dir mal was zustoßen sollte, sind die Fotos in der Cloud also auf jeden Fall für immer verloren.


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 11 von Caramello vom 01.05.2017, 18:25 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Amazon hat immer gute Angebote, auch Foto-DIAS digitalisieren in bester Qualität ist möglich.

Antwort noch nicht bewertet




Hinweis
Diese Frage ist schon etwas älter, Sie können daher nicht mehr auf sie antworten. Sollte Ihre Frage noch nicht gelöst sein, stellen Sie einfach eine neue Frage im Forum.

MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet


SUCHE

Gruppen im Forum
Betriebsysteme
Software
Hardware
Netzwerk
Programmierung
Sonstiges

Impressum © 1997-2015 SupportNet
Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Tue Oct 17 18:17:53 2017