Supportnet Computer Supportnet Games Supportnet Kochen Explipedia
Login: guestBesucher online: 103
Supportnet Computerforum
SUPPORT
Home
Forum
Tipps & Infos
Blitz Angebote
Members
Hilfe
Video

TOP THEMEN
SSD Test
Alles über SSDs

Android Tipps
iPad Tipps
Google Tipps
Windows 8 FAQ
Windows 7 FAQ
E-Mail FAQ
Netzwerk FAQ
Festplatten FAQ
Datenrettung FAQ
Bildbearbeitung FAQ

Top iPhone Apps
Computer Einsteiger
Die 5 besten...
Explipedia
Themen
Direktlinks

Neue Einträge
News einsenden News einschicken
Tipps einsenden Tipp einschicken

SN-LINKS

Suche
Befreundete Seiten
Top Seiten

Supportnet/Forum/HW-Sonstiges



Supportnet/Forum/HW-Sonstiges
von PJust vom 28.06.2017, 11:36 Diese Seite den Supportnet Favoriten hinzufügen  Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden


PC hängt sich auf - ich weiß nicht mehr weiter.

 (364 Hits)

Hallo liebe support.net Community.

Ich habe seit einigen Jahren nun ein Problem mit meinem PC. Dieser hängt sich beim spielen einiger Spiele auf. Beschreiben kann ich das wie folgt: Das Bild friert ein oder verschwindet ganz (BlackScreen) und der Ton zu dem Zeitpunkt ist in einem wahnsinnig schnellen loop, wiederholt sich also rasend schnell, so dass es sich wie ein elektronisches Klopfen anhört. Der ein oder andere kennt das aus der Musikrichtung Techno, dort ist es allerdings gewollt!

Der PC reagiert dann auf keinerlei Eingaben mehr, ein manueller Neustart muss her. Der Zeitpunkt ist immer unterschiedlich, manchmal passiert es nach 10 Minuten im Spiel, manchmal nach einer Stunde. Bei einigen Spielen erfolgte nach der oben beschriebenen Techno-Einlage ein Crash auf den Desktop mit der Information von Windows, der nvidia Anzeigetreiber sei nach einem Fehler wieder hergestellt worden.

Das Problem tritt ausschließlich beim spielen auf.

Ich poste eine Schnellübersicht über meine Rechnerkonfiguration hier, kann aber bei Bedarf noch eine mit HWinfo64 erstellte txt mit allen Details ebenso wie eine aktuelle dxdiag und Fotos vom inneren meines Rechners schicken. Sollten sonst Informationen fehlen, liefere ich sie gerne nach.

Netzteil
Mein Netzteil ist das DARK POWER PRO 650 Watt von be quiet!.

Betriebssystem
Windows 10 Professional 64bit Version 1703 Build 15063.413

CPU
Intel Core i5-4690K
4 Kerne, 3.50GHz

Motherboard
GIGABYTE Z97X-UD3H-CF
Chipset Intel Z97
BIOS Version F9

GPU
Intel HD Graphics 4600
NVIDIA GeForce GTX 780

RAM
2 x Corsair CML16GX3M2A1600C10
Größe 8GB
Typ DDR3-1600

Laufwerke
SATA KINGSTON SH103S3120G (120 GB SSD)
SATA ST2000DM001-1ER164 (2000GB)
ATAPI HL-DT-ST BDDVDRW CH12NS30 (BD-ROM)

Ich habe natürlich auch selber schon etwas versucht, hier meine bisher absolut erfolglosen Schritte:

> Grafikanforderungen der Spiele auf Minimum setzen.
Dadurch gewinne ich gefühlt etwas Zeit bis zum Aufhängen, da die Aufhänger aber nie zu einem bestimmten Zeitpunkt auftreten lässt sich das schwer sagen.

> Treiber-Update.
Der Treiber für meine NVIDIA GeForce GTX 780 ist und war immer aktuell, auch der Treiber für den Intel HD Graphics 4600 internen Anzeigetreiber ist aktuell. Der Realtek HD Audio Treiber ist aktuell.

> Betriebssystem neu aufsetzen.
Ich habe meine Festplatten komplett formatiert und Windows 10 Professional 64bit Version 1703 Build 15063.413 neu aufgesetzt und alle Treiber installiert. Das habe ich bereits zwei mal versucht. Genügend Speicherplatz war immer vorhanden.

> Grafikkarten-Stresstest.
Um meine Grafikkarte auf Fehler zu überprüfen, habe ich sie mit dem Programm FurMark getestet. Sie lief 30 Minuten unter Volllast bei konstanten 84° ohne Fehlermeldung oder Crash.

> Arbeitsspeicher-Stresstest.
Um meinen Corsair 2x8GB Arbeitsspeicher auf Fehler zu überprüfen, habe ich ihn mit dem Programm MemTest 5.0 getestet. Nach 3 Stunden unter voller Auslastung wurde keine Fehlermeldung angezeigt.

> BIOS-Update.
Mein GIGABYTE Z97x-UD3H-CF habe ich von BIOS F7 auf F9 geupdatet.
Dieses war der letzte Schritt, den ich Montag unternommen habe. Zumindest einen Teilerfolg konnte ich bis jetzt verbuchen: Der Techno-loop war weg, allerdings reagierte der PC wieder nicht. Lustigerweise konnte ich aber noch mit meinen Freunden über Teamspeak einwandfrei reden. Nach 20 Minuten ohne Änderung habe ich den PC neugestartet.

Abschließend noch ein Auszug aus der Spieleliste:
Spiele, die einwandfrei laufen:
League of Legends
Compans of Heroes (New Steam Version)

Spiele, bei denen der PC sich aufhängt:
War Thunder
World of Tanks
PREY (2017)
Far Cry 3

Ich hoffe, mir kann geholfen werden.
Vielen Dank im Vorraus!


Antwort schreiben 50 Bonuspunkte

Antworten...
Antwort 1 von Kody2 vom 28.06.2017, 13:20 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hi,

könnte auch ein thermisches Problem des Netzteiles sein. Wenn möglich mal tauschen.


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 2 von computerschrat vom 28.06.2017, 13:52 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,PJust,

daer Hinweis von Kody2 auf das thermische Problem geht wahrscheinlich wirklich in die einzig richtige Richtung.
Ich würde alerdings vor einem Tausch des Netzwerks mal prüfen, ob die Kühlrippen des CPU-Kühlkörpers frei sind.

Nim dir einfach einen Strohhalm mit Knick, damit kommst du gut an die Seite des Kühlkörpers dran und puste kräftig durch. Das sollte eventuell vorhandenen Staub entfernen.
Ähnlich solltest du mit den Rotorblättern der verschiedenen Lüfter vorgehen, auch natürlich im Netzteil.

Wenn du fest auf die Lüfter pustest, solltest du sie gegen Drehung blockieren. Andernfalls könnten sie als Generator arbeiten und Rückspeisung mögen die Motherboards nicht.

Gruß
compterschrat


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 3 von PJust vom 28.06.2017, 14:14 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,

Danke für die Antworten.

Ich habe das innere meines PC's geprüft, da ist alles Staubfrei. Ich habe auch Bilder vom Inneren:

https://abload.de/img/rechnerobererteilbrl82.jpg
https://abload.de/img/rechneruntererteilb9l75.jpg

Desweiteren habe ich die CPU mit IntelBurnTest geprüft, folgendes Ergebnis:
https://abload.de/img/cputestr5u84.jpg

Sieht meiner Meinung nach auch gut aus.


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 4 von computerschrat vom 28.06.2017, 18:01 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo PJust,

Schau dir mal dieses Video an:
https://www.youtube.com/watch?v=PkAt-lWw6IM

Hilft das vielleicht weiter?

Gruß
computerschrat


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 5 von PJust vom 07.08.2017, 11:00 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo - entschuldigung dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber es gab leider privat recht viel zu tun.

Ich habe memtest86 nun laufen lassen, zwei mal. Fehler hatte ich keine, allerdings meldete er beim ersten test zwei mal:
"RAM may be vulnerable to high frequency row hammer bit flips" und beim zweiten Test einmal.

Habe jetzt bereits danach gegooglet aber so richtig schlau bin ich nicht geworden: ist mein RAM jetzt kaputt oder nicht?


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 6 von Flupo vom 07.08.2017, 13:16 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

So ganz eindeutig scheint die Frage nicht beantwortet werden zu
können.
Der Fehler bedeutet (wenn ich es richtig verstanden habe), dass
deine RAMs Fehler produzieren können, wenn mit hoher
Geschwindigkeit auf die Speicherzellen einer Bank zugegriffen wird
und das kann bei Spielen durchaus der Fall sein.
Das Fehlerbild mit dem Einfrieren und hängendem Sound passt
auch eher zu RAM- als zu Wärme-Problemen. Insofern könnte das
schon die Ursache sein.
Da zum Speichersystem aber auch noch weitere Komponenten
(Speichercontroller, die Slots, UEFI-Einstellungen, Treiber, Windows-
Subsystem...) gehören, müssen nicht unbedingt die Module Schuld
sein.

Teste doch mal deine RAM-Module einzeln und in alles Slots. Wenn
du eine Konfiguration gefunden hast, in der die Meldung nicht
kommt, dann teste, ob die Spiele stabil laufen. Ganz ausschließen
könntest du die RAM's indem du mit anderen Modulen testest. Vll.
kann dir ja ein Freund o.ä. damit helfen. Ein freundlicher Amazon-
Händler schickt dir bestimmt auch welche zum testen. ;-)

Gruß Flupo


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 7 von Mufti vom 09.08.2017, 20:09 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Denke das ist kein Hardware Problem sondern eher ein Software-Problem. Mal in der Ereignissanzeige nachgesehen?

Sieht für mich so aus als wenn es da ein Speicherkonflikt, Softwareseitig gibt. Schau dir mal die AHCI-Treiber an, deinstalliere mal die vom Chipsatztreiber und nutze die von Windows. Optional bei einer Neuinstallation die Chipsatztreiber mal weglassen.

Die AHCI-treiber machen häufig Probleme in zusammenhang mit bestimmter Hardware.


Antwort noch nicht bewertet Als gute Antwort bewerten
Diese Antwort hat mein Problem gelöst
Antwort 8 von memtest86 vom 09.08.2017, 20:51 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo, lasse mal den Speichertest benutzerdefiniert laufen, nach dem Start <c> für "Config" oder so wählen.
Da hast du einige Tests zur Verfügung, also unter anderen zufälliges Lesen/Schreiben- einfach mal ansehen und versuchen.
Die "default" Einstellungen sind oft locker gewählt, womit auch die Ergebnisse positiv ausfallen können, obwohl der RAM einen weg hat.
Und wie schon erwähnt einzeln testen, und an verschiedenen Slots...

Hast du schon mal ein Live System laufen lassen, damit dann booten, online gehen, Videos ansehen, was dickes herunterladen etc.?


Gruß


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 9 von b3rt vom 10.08.2017, 09:54 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

Hallo,

ein ähnliches Problem hatte ich auch schon. Grund war: Rechner 5 Jahre
alt und die Wärmeleitpaste zwischen CPU Und Kühler war hart
geworden. Temperatur der einzelnen Kerne lag im Leerlauf bei 52 Grad
Celsius. Am besten mit "Open-Hardwaremonitor" mal auslesen. Hatte
neue Wärmeleitpaste ( vorher natürlich die alte entfernen) drauf gemacht
und die Kerntemperaturen gingen im Leerlauf auf 38 Grad Celsius
zurück. Seitdem auch keine Freeze mehr beim spielen.

Alex


Antwort noch nicht bewertet
Antwort 10 von speelecrash vom 10.08.2017, 12:50 Mißbrauch, Beleidigungen und Blödsinn den Moderatoren melden

In der Erreignisanzeige muß was drin stehn, wo es hackt!
CPU und RAM automatisch erkennen lassen (wichtig) dann
ist die Fehlersuche einfacher.


Antwort noch nicht bewertet




Antwort schreiben
    Bitte einen 'Nickname' wählen.
Nickname:*
    (eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)
eMail:
Nachricht: Ich möchte bei Antworten benachrichtigt werden.
    Hilfe zur Beitragsformatierung gibts [hier]
                   
Antwort:*
  Die Nutzungsbedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

MACHEN SIE IHRE WEBSITE ATTRAKTIVER
Sie haben eine eigene Website und wollen Ihre Besucher auf den Supportnet-Service aufmerksam machen? Kopieren Sie einfach den Quellcode in Ihre Seite und jeder Besucher Ihrer Seite kann direkt auf die Supportnet-Datenbank zugreifen.

My Supportnet


SUCHE

Gruppen im Forum
Betriebsysteme
Software
Hardware
Netzwerk
Programmierung
Sonstiges

Impressum © 1997-2015 SupportNet
Version: supportware 1.8.230E / 18.10.2010, Startzeit:Mon Aug 21 21:20:21 2017