2.7k Aufrufe
Gefragt in Mainboard CPU RAM von andi070 Mitglied (311 Punkte)
Hallo!

Ich würde gerne im BIOS-Startbildschirm zwei Texte (Zeilen) raus nehmen und zwar [F6] Diagnostic und [F11] Recovery.

Da ich diese Optionen nicht benötige. Ich bruche nur [F10] Setup.

Gibt es da ein Windows Tool, womit ich diese beiden Einträge raus nehmen kann?

Windows 7 (64-Bit)
Rechner: HP p6222de
LG Andi

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von Mitglied (659 Punkte)
hallo andi,

definitiv nein, windows hat keinen einfluss auf das bios, höchstens umgekehrt. du kannst keine zeilen im bios oder in dem startbildschirm löschen, das ist fest ins bios einprogrammiert.

das bios ist zu deinem board zugehörig ( das ist die firmware dazu ).

wenn es ein windows tool geben sollte mit dem man sowas machen kann berichtigt mich !!!

das glaube ich aber nicht weil dann gibts auch google tools mit dem ich meinem nachbarn die reifen wechseln kann *g xD
0 Punkte
Beantwortet von
Hacker können es bestimmt, und tools gibt's auch
google - windows tool bios edit

@andi wenn im BIOS selber das nicht abzustellen ist, dann wird's nix
0 Punkte
Beantwortet von
wie aus dem link ersichtlicht müßtest du den BIOS code ändern und neu aufs motherboard schreiben ( firmware update )

das ist aber nur was für spezialisten die sich gut damit auskennen :-)

LG
0 Punkte
Beantwortet von robbe Mitglied (427 Punkte)
Ich rate DRINGEND davon ab, auch nur EIN EINZIGES ZEICHEN in einer BIOS-Datei zu verändern (egal, ob mit einem BIOS-Editor oder dem Windows Notepad).

Jedes BIOS hat eine eigene Prüfsumme, die sich aus allen Zeichen der Datei errechnet. Sollte diese Prüfsumme nicht mehr mit der (in der Datei) hinterlegten übereinstimmen, passiert es im besten Fall, dass der Schreibprozess mit einer "Checksum-Error"-Meldung abbricht.

Wohl gemerkt: im BESTEN Fall!!

Es gab mal Tools von den jeweiligen BIOS- und Mainboardherstellern, mit denen man das BIOS personalisieren konnte (OEM customization). Es hat bestimmt schon jeder gesehen, dass z.B. bei FS-Computern nicht "AWARD BIOS" in der ersten Zeile steht, sondern "Fujitsu Siemens".. Für solche Fälle GAB es mal Tools die auch ihren Weg ins Internet gefunden haben. Dennoch waren diese Tools für URALTE BIOS-Dateien und finden heute keine Verwendung mehr.

Besondern kritisch wird es, wenn ein defektes BIOS in den "backup"-Bereich des BIOS-Chips geschrieben wird. In diesem Fall ist nicht mal mehr eine Rettung möglich, sollte das BIOS "herumzicken". Sollte der Baustein gesockelt sein, muss man dann einen neuen bestellen. Wenn nicht, ist das Board offiziell tot. (es sei denn, man hat eine ultraruhige Hand und kennt sich mit "SMD-soldering" aus.

Meine Meinung: Finger weg!!

MfG
0 Punkte
Beantwortet von Experte (6.3k Punkte)
Da kann ich meinenVorrednern nur beipflichten...
Fummel auf keinen Fall in der BIOS Software rum... wenn dann nur auf einem 2.ten CHip, aber ich glaube die aktuellen Bausteine sind alle fest verlötet, da kannst Du dann nichts mehr austauschen...
Wie SecuredbyDesign schon sagte, entweder gibts ne Funktion im BIOS das auszuschalten oder nicht.

Auch wenn Du das jetzt nicht brauchst, vielleicht brauchst Du es später mal, dann wirst Du froh sein, dass es da steht...vielleicht (aber ich glaube nicht) kannst Du die Anzeige im Diagnostics-Menü oder Recovery-Menü abstellen...
...