365 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von flupo Profi (12.8k Punkte)
Ich komme gerade von einem Kollegen und brauche mal noch ne zweite (gern auch mehr ;-) ) Meinung.
Der Rechner hat ein Gigabyte-Board (GA-B150-D3H) mit i5, einer Samsung Evo 840 SSD und einer großen Samsung HDD.
Am Wochenende hat er das Creators Update installiert, was aber mit dem Problem wahrscheinlich nur zufällig zusammenfällt.
Als ich hinkam war die Bootreihenvolge verstellt, so dass das BIOS nach einem bootfähigen System verlangt hat. Nachdem ich den "Windows Boot Manager" auf der SSD wieder nach vorn gerückt habe, lief die Kiste ohne weiter zu mucken.
Leider aber nicht sehr lange. spätestens nach zehn Minuten fangen die Programme an, zu hängen und manchmal kommt dann noch ein Bluescreen. Bei dem letzten stand sowas ähnliches wie "Essential process died".
Ein Reset mündet dann wieder in einem Ladefehler weil die SSD nicht mehr erkannt wird. Schaltet man den Rechner aus und wartet kurz, kann man dann beim nächsten Einschalten wieder die SSD finden und Windows starten.
In der Ereignisanzeige konnte ich nichts brauchbares finden.
Ich vermute jetzt, dass die SSD das Ende ihres Lebens erreicht hat und würde sie ersetzen.
Was meint ihr?
Ich hab die Platte mitgenommen um sie mal in meinem Rechner (USB3-Dockingstation) zu testen und ein Backup zu machen. Ich könnte also vor dem Neukauf noch ein paar Sachen ausprobieren.

Gruß Flupo

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (18.3k Punkte)
Hallo Flupo,

wenn der Rechner nach Ausschalten und kurz warten die SSD wieder erkennt, klingt das nach einem thermischen Problem. SSD entwicjkeln selbst wenig Verlustwärme und sind im Normalfall gegen Wärme nicht sehr empfindlich.
Bei einem Wärmeproblem tippe ich deshalb eher auf die CPU oder auf das Netzteil. Aber das erklärt nicht die Änderung der Bootreihenfolge im BIOS.
Das könnte natürlich auf eine schlechte BIOS Batterie hindeuten und die könnte auch Startparameter verändert haben, so dass die SSD nicht erkannt wird. Aber egal wie schlecht die BIOS Batterie auch ist, im laufenden Betrieb hat sie keinen Einfluss und verursacht keine Abstürze.

Also sind hier möglicherweise zwei unabhängige (?) Fehler im System, die nur gleichzeitig auftreten. Unwahrscheinlich, aber es hat auch schon mal einer den Jackpot im Lotto geknackt.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (12.8k Punkte)
Die beiden Ursachen halte ich dann doch für relativ unwahrscheinlich.
Die Platte hat einen Temperatursensor und wird nicht wärmer als 33°.
Auf der CPU sitzt so ein Riesenteil (Scythe Mugen II), so dass man ihr
schon ein Mäntelchen kaufen möchte damit sie nicht friert. ;-)
Die Änderung der Bootreihenfolge liegt wahrscheinlich daran, dass das
BIOS die Konfiguration bei Änderungen automatisch speichert. Wenn
die SSD dann wieder erkannt wird, kommt sie einfach hinten an die
Liste.

Meine Vermutung geht eher in die Richtung Firmware der SSD. Ich hab
gesehen, dass es da ein Update gibt und werde das mal aufspielen.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (12.8k Punkte)
Hab das Firmwareupdate heute in meinem Rechner installiert.
Das war mit etwas Kribbeln im Bauch verbunden. Zum einen hat die Samsung Magician Software gemeint, dass die installierte Version schon die neueste ist obwohl die darunter zum Download angebotene eindeutig eine höhere Nummer hatte. Hab dann per Linux-Installer installiert und wieder Kribbeln: Mein BIOS hat die Platte nicht mehr erkannt...
In der USB-Dockingstation war aber alles ok. Die Daten waren auch noch drauf. Nach einem kurzen Test im Dienst-Notebook, wo die Platte auch erkannt wurde, hab ich sie dann wieder zu meinem Kollegen gebracht. Dort läuft sie bisher ohne Probleme.
Drückt die Daumen, dass es das war.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (12.8k Punkte)
Bis heute ist das Problem nicht wieder aufgetreten.
Offenbar hat das Firmware-Update geholfen.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von mufti Experte (1.1k Punkte)
Manche SSD´s haben eine automatischen Reparaturmodus. Sata-Kabel abziehen, nur mit Strom am PC verbinden. Halbe Stunde an lassen, Neustart. Das wiederholste 3-4 mal. Defekte Speicherstellen werden dann ausgeblendet...
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (12.8k Punkte)
Dass die Platte nach dem Firmware-Update läuft, hast du mitbekommen?

Gruß Flupo
...