Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Einziges Administrator Konto gelöscht





Frage

[b] HILFE Habe auf meinem PC im Geschäft (bin einzige Userin) mein eigenes Administrator-Konto "Muster" gelöscht im XP-Professional. Nach einem Neustart verlangt das Konto "Administrator" ein Passwort. (Habe dieses Konto noch nie gesehen!) Nach Rücksprache mit unserem Hauptsitz, wurde dort kein Passwort bei der 1. Installation vergeben und mir wird gesagt, der Computer hat sich selber ein Passwort gegeben, weil ihm "etwas" fehlt!!?? Nun komme ich nicht mehr zu meinen Daten nur noch via Gast, wo diese alle schreibgeschützt sind. Habe versucht irgendwie im abgesicherten Modus "etwas" zu machen, aber funktioniert nicht. Ich bin mit meinen Nerven am Ende... Welcher Computerfreak kann mir helfen? Bin eine blutige Anfängerin und bräuchte eine Schritt für Schritt Anleitung.. Herzlichen Dank Cheriocha

Antwort 1 von egahl

wie haste das denn gelöscht? würde mich ma interessieren

Antwort 2 von Cheriocha

Weiss das eben selber nicht so genau, versuche es mal. Habe in der Computerverwaltung bei den Kontonamen, an 1. Stelle z.B. Frei + dann konnte man noch wie einen 2. Namen nach "Frei"hinzufügen + diesen habe ich gelöscht und nach einem Neustart war nicht´s mehr.

Antwort 3 von sieglinde

hast dieses

Frei+

vielleicht als Passwortnamen eingegeben?

Antwort 4 von anno_58

Hallo zusammen,

sorry, aber für mich ist das ein Fake. Es ist nicht möglich das eigene (aktive) Konto zu löschen. Dies geht nur wenn man unter einer anderen Admin Kennung angemeldet ist. Eine ander Admin Kennung hat Cheriocha aber nach eigenem Bekunden nie gesehen:
Zitat:
Nach einem Neustart verlangt das Konto "Administrator" ein Passwort. (Habe dieses Konto noch nie gesehen!)

Dieses Konto muss die liebe Cheriocha aber nicht nur gesehen, sondern auch benutzt haben um ihr Konto zu löschen.


Liebe Cheriocha,

wenn du ein Freizeitproblem hast geh in die Plauderecke oder den Chat, aber lass die Supporter mit so einem hirnlosen Quatsch in Ruhe.

Gruß Anno

Rückmeldung wäre nett.

Antwort 5 von wärenett

anno,
verzichte auf dieses dämliche Rückmeldung wäre nett und beantworte die Frage anstelle irgendwas zu unterstellen.
Das Problem mit den ungewollten Passwörtern gibt es tatsächlich und das sog. Administrator -Konto legt Windows selbst an.

Antwort 6 von 5point

HEY BEI MIR KAM DAS AUCH SCHON "MAL VOR DANN DENKT MAN SICH WAS FÜR EIN PASSWORT DAS MAN NIE ENGEGEBEN HAT VERLNGT DER PC MUSSTE IHN IMMER NEU INSTALLIEREN SORRY WEIS DA AUCH NED WEITER 5POINT

Antwort 7 von Poly

Hallo, also den Fehler, das aus unerklärlichen Gründen XP für das Administratorkonto das Windows selber anlegt plötzlich ein Passwort verlangt das nie eiingegeben wurde, gibt es eigentlich nicht. Leider ist mir als eingefleischter langjähriger Computerfreak so etwas auch schon unter die Finger gekommen. Der Rechner fordert plötzlich für den Administrator ein Passwort das nie vergeben wurde. Leider gibt es für dieses Problem nur die Lösung der Systemwiederherstellung oder eine Neuinstallation. Tut mir leid , aber da ist auf normalen Weg nichts zu machen.

Antwort 8 von Ferdi

Es einmal zu einigen hier, mann könnte doch etwas höflicher auf das Problem antworten. Wenn man nun Windows XP Professional hat, und man hat sein eigenes Konto gelöscht, so wird bei der Anmeldung das Passwort verlangt, welches man mal bein installieren angegeben hat, damit man volle Adminrechte hat. Also, wenn Du als Gast noch den PC benutzen kannst, so habe die Lösung zu Deinen Problem. Unter "Ausführen" gebe doch bitte mal diesen Befehl ein. control user passwords2 ,Nun klicke den Administrator an und auf Kennwort zurücksetzen. Jetzt kannst Du Dir ein neues Passwort geben.<<Funktioniert bei Windows XP Professional>>> Nun gibt es bei Windows XP Home Edition ein kleines Problem, wenn Du dieses System installiert haben solltest. Erst einmal an die Antwort 5, er/sie hat recht damit und ich verstehe leider nicht, warum dieser Beitrag ausgeblendet wird, da ich das Problem schon selber gehabt hatte. Windows XP vergibt sich selbst ein Passwort, und man kommt nicht mehr an sein Konto ran. Mann hat somit nur noch eingeschränkte Rechte. Versucht man ein neues Konto zu erstellen, so wird einen der Zugriff verweigert. Mit anderen Worten, man hat sich selbst ausgesperrt und Windows versucht ja nur die Daten zu schützen. Klicke mal ein Programm an und öffne es unter --ausführen als[--, jetzt nehme den Haken in der zweiten Reihe raus und auf OK. Sollte der Haken bei den Admin sein, so nehme den raus und den zweiten wie beschrieben auch. Sollte es nicht funktionieren, so wird es ein eingeschränktes Konto bleiben. Viel Glück Ferdi ;)/b]

Antwort 9 von wärenett

@Ferdi,
danke, dass Du mir zustimmst.
Es ist leider so, dass diese an sich gute, eingebaute Sicherheit auch mal total danebengehen kann.
Man kann nicht immer helfen, aber den Leuten Fälschung zu unterstellen, bedeutet doch nur, dass man entweder die Sache so noch nicht erlebt hat, aber auch noch nie davon gelesen hat, selbst nicht recherchiert und mit so einer Unterstellung macht man dem Frager noch mehr Stress.
Übrigens, das Bewerten von Postings hier ist einfach lächerlich.
Mir tat nur der Frager leid, sonst hätte ich überhaupts nicht geschrieben.

Antwort 10 von der-bettler

warum ist diese bewertung lächerlich ??

ich nutze die oft um meine meinung abzugeben, wenn aber schon alles was ich auch sagen würde geschrieben ist
wozu soll ich da noch mal das ganze wiederholen
da setz ich statt Ack lieber ein [++] um zuzustimmen

oder wenn jemand einfach nur schwachsinn schreibt oder etwas was zb nicht stimmt dann bekommt er eben ein [--]
top funktion finde ich
und spaart zeit




hätte diesen text zb schon jemand geschrieben bräuchte ich nur [++] zu machen und nicht alles schreiben :-)


mfg der-bettler

Antwort 11 von Ferdi

Hallo wärenett!
Ich habe es schon alles erlebt, sonst würde ich nie behaupten, wie ich eine Lösung gefunden habe.

Viele Grüße
Ferdi

Antwort 12 von morix

Das Konto, mit dem man gerade eingeloggt ist kann man nicht löschen. Man kann es aber so zerschiessen, das nach einem Neustart nichts mehr geht.

Zitat:
Nach einem Neustart verlangt das Konto "Administrator" ein Passwort. (Habe dieses Konto noch nie gesehen!)

Das Konto "Administrator" wird normalerweise nur angezeigt, wenn du im abgesicherten Modus startest.
Bei diesem Konto wird das Passwortfeld zwar angezeigt, es muss aber nichts eingegeben werden. Einfach mit Return (Eingabetaste) weitermachen und du wirst angemeldet. Zumindest kenne ich es nur so und ich habe schon an etlichen XPs gesessen.

mfg

Antwort 13 von Ferdi

Es funktioniert nur so und werde hier zu diesen Problem keine Antworten abgeben.Es funktioniert so, wie ich es beschrieben habe und spiele weiter mit deine Bauklötze.
Ferdi

Antwort 14 von Birger

Hi


@Cheriocha

Schau hier mal:

http://www.wintotal.de/softw/?id=1551j

Antwort 15 von Arno_Nym

@Ferdi
Zitat:
Also, wenn Du als Gast noch den PC benutzen kannst, so habe die Lösung zu Deinen Problem. Unter "Ausführen" gebe doch bitte mal diesen Befehl ein. control user passwords2 ,Nun klicke den Administrator an und auf Kennwort zurücksetzen.

Deiner Meinung nach hat also der User "Gast" das Recht, Kennwörter anderer User (des Administrators!) zurückzusetzen.

Ich glaube, zu diesem absurden Tipp erübrigt sich jeder weiterführende Kommentar...

Arno

Antwort 16 von Ferdi

Ich ausdrücklich doch beschrieben, dass es nur bei Windows XP Professional funktioniert und wenn einige meinen, ich weiß nicht was ich geschrieben habe, so spielt weiter so. So hatte ich es bei meinen PC gemacht und es funktioniert wohl, sonst würde ich es nie so schreiben.

Antwort 17 von bloedi

Hi Ferdi,
ich habe es eben ausprobiert. Und ich kann dir nur sagen das eben nicht funktioniert.

@Arno_Nym
Zitat:
Deiner Meinung nach hat also der User "Gast" das Recht, Kennwörter anderer User (des Administrators!) zurückzusetzen.
Ich glaube, zu diesem absurden Tipp erübrigt sich jeder weiterführende Kommentar...


Genau meine Meinung, ich wollte nur sicher gehen und deswegen habe ich es getestet.

P.S. Ferdi schreib nicht alles Fett dat nervt.

Antwort 18 von sTk

@Ferdi
Absoluter Nonsens. Wenn das gehen würde, dann wären sämtliche Sicherheitsmaßnahmen in XP ad absurdum geführt.

Zitat:
control user passwords2


soweit ich mich erinnere kann dieser Befehl nur von Usern mit Admin-Rechten ausgeführt werden.

@Cheriocha
Ich verstehe nicht, wie du das gemacht haben willst. Im Normalfall ist es unmöglich das Konto des gerade angemeldeten Benutzers zu löschen.

Es gibt auf Linux basierende Disketten, um das Admin Passwort u.U. zurückzusetzen bzw. ein neues zu vergeben. Mal Google befragen.

Gruß, Steffen

Antwort 19 von Cheriocha

Hey anno_58

Du bist mir wirklich eine grosse Hilfe, hab nur aus meiner Sicht erzählt wie´s passiert ist, bin halt überhaupt kein Computer-Spezi..., Sorry, dass Du meinst es sei ein Scherz!!

Ferdi, danke für den Tipp, funktioniert leider nicht. Am Montag früh kommt ein PC-Doctor.. mal schauen.

Gruss

Cheriocha

Antwort 20 von Massaraksch

Zitat:
Ich ausdrücklich doch beschrieben, dass es nur bei Windows XP Professional funktioniert

Und ich sage hier ausdrücklich, daß sowas bei KEINEM normal konfiguriertem Windows-NT-basierten System funktioniert.
Zitat:
So hatte ich es bei meinen PC gemacht und es funktioniert wohl,...

Vielleicht ist ja auf deinem Spielzeugsystem der User "Gast" Member der Adminstratoren-Gruppe. Dann spiel ruhig weiter.. ;-)

Massaraksch

Antwort 21 von Birger

Hi

Zitat:
Es gibt auf Linux basierende Disketten, um das Admin Passwort u.U. zurückzusetzen bzw. ein neues zu vergeben. Mal Google befragen.


http://www.supportnet.de/threads/1092879

Unter diesem Link findest du das Programm:

http://www.wintotal.de/softw/?id=1551j

Und die Anleitung

http://www.wintotal.de/Artikel/adminpw/adminpw.php

Muß aber gestehen, daß ich es selber noch nicht ausprobiert habe.

Antwort 22 von Akiwa

@ Cheriocha
Zitat:
Habe versucht irgendwie im abgesicherten Modus "etwas" zu machen, aber funktioniert nicht. Ich bin mit meinen Nerven am Ende... Welcher Computerfreak kann mir helfen? Bin eine blutige Anfängerin und bräuchte eine Schritt für Schritt Anleitung..


Sorry das Du hier keine anständige Antwort erhälst.
Wenn Du also den PC geschäftlich nutzt frage mal sich wieso Du keine richtige Schulung hast und zweitens wie man wenn man so gar keine Ahnung von einem Computer hat so einfach mal eben irgendwelche Löschaktionen in diesen fall Benutzer konto starten kann.
Sehr zweifelhaft und unglaubwürdig das ganze.

Antwort 23 von Cheriocha

@Akiwa

Zitat:
Sorry das Du hier keine anständige Antwort erhälst.
Wenn Du also den PC geschäftlich nutzt frage mal sich wieso Du keine richtige Schulung hast und zweitens wie man wenn man so gar keine Ahnung von einem Computer hat so einfach mal eben irgendwelche Löschaktionen in diesen fall Benutzer konto starten kann.
Sehr zweifelhaft und unglaubwürdig das ganze.


Deine Anwort ist halt viel anständiger...bin einzige Benutzer auf diesem PC, hab mich vielleicht auch bisschen ungeschickt ausgedrückt.

Mit dem Tool Offline NT Passwort & Registry Editor hab ich´s schon versucht, kann die Diskette gar nicht starten, schwarzer Bildschirm mit "error".., es kommt ja schon bald Hilfe, für ca. Fr. 120.-- / Stunde mach ich keine Scherze...

Antwort 24 von Ferdi

So, ich habe es an meinen PC selbst so ausgeführt und es hat funktioniert. Wenn ihr es nicht könnt, dann findet die Lösung bitte auf eure Art & Weise.
BG Ferdi

Antwort 25 von uuu1

Zitat:
So, ich habe es an meinen PC selbst so ausgeführt und es hat funktioniert. Wenn ihr es nicht könnt, dann findet die Lösung bitte auf eure Art & Weise.


Kann es sein das du die Rechte deines Gast Konto auf Admin rechte úmgestellt war ?

Antwort 26 von Ferdi

Nein, da ich das Gastkonto nicht nutze. Wenn ich schreibe, so schreibe ich wirklich nur das, was ich selbst erlebt habe, ansonsten lese ich hier nur einige Beiträge und muss über viele Antworten nur grinsen. Ich nehme es euch nicht übel, wenn ihr andere Beiträge ausblenden lasst. Wie schon gesagt, nun müsst ihr selbst darauf kommen.
BG Ferdi

Antwort 27 von Birger

@Ferdi

Ferdi wie oft willst du dich noch in die Nesseln setzen?

Halte doch mal deine Finger weg von der Tastatur, wenn du zu den Fragen keine sinnvollen Ausführungen abgeben kannst.

Du bist ja nicht mal in der Lage den Gedankengang der anderen nach zu vollziehen.

ich sage hier ausdrücklich, daß sowas bei KEINEM normal konfigurier...
http://www.supportnet.de/threads/1092879

Deine Angaben wiedersprechen sich vollkommen, mit dem Sicherheitsaufbau von XP, ob nun Prof- oder Home- Version.

Antwort 28 von InelukiAE

@ Birger

Ich denke schon, dass Fergi weiß was er da schreibt!

Er hat bloß nicht mitbekommen das sich Cheriocha nur als Gast anmelden kann.

Und offensichtlich scheint ihm das auch völlig egal zu sein, schließlich hat er Recht, da er auf seinem PC Admin-Rechte hat läuft es ja.

Er hat ja schließlich auch nie behauptet zur Lösung des Problems beitragen zu wollen.... *ironieoff*

Gruß Ineluki

Antwort 29 von Birger

@InelukiAE

Zitat:
Also, wenn Du als Gast noch den PC benutzen kannst, so habe die Lösung zu Deinen Problem?


Antwort 8 http://www.supportnet.de/threads/1092879

Diese Aussage ist eindeutig!

Antwort 30 von wärenett

http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?RBID=2&TID=860&URBID=12

gab es den Tipp schon mal? Und bitte, ich habe nicht den ganzen Thread haargenau studiert, mich hat wirklich nur diese bösartige Unterstellung von "Rückmeldung wäre nett" angewidert.

Antwort 31 von mitch72

Hallo Cheriocha,

hab da mal was gefunden für dich. Mußt aber wirklich Schritt für Schritt da durchgehen.

http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;300433

Viel Erfolg

Antwort 32 von anno_58

@ wärenett

Zitat:
verzichte auf dieses dämliche Rückmeldung wäre nett

Warum sollte ich meine Signatur ändern? Bei vernünftigen Fragen helfe gerne und möchte dann wissen ob es was gebracht hat.

Zitat:
beantworte die Frage anstelle irgendwas zu unterstellen.


Das Problem ist, dass man hier nichts antworten kann, Da das Problem nicht wie dargestellt entstanden sein kann. Es ist nicht möglich ein Konto mit dem man angemeldet ist zu löschen!

Zitat:
Das Problem mit den ungewollten Passwörtern gibt es tatsächlich und das sog. Administrator -Konto legt Windows selbst an.

Ich weiss, dass bei der Inst. von XP das Konto Administrator angelegt wird. Ich habe auch schon von dem PW Problem gehört, bzw. es bei einem Outlook Backup selbst erlebt. (OL lässt die Erstellung eines Backup ohne PW zu, aber die Rückspeicherung nicht)

Wenn Cheriocha tatsächlich ihr Konto gelöscht hat, so muss sie mit einem anderen Konto mit Admin Rechten angemeldet gewesen sein, das PW also gewusst haben. SIe wäre in diesem Fall gefragt worden, was mit den Dateien des Konto das gelöscht werden soll passieren soll.
Du siehst, so wie dargestellt kann es nicht gewesen sein. Sollte es ein Fake sein, so hat Cheriocha in der Zwischenzeit schon 32 Antworten geschafft - Respekt. DIe Frage wie man das PW eines Kontos löscht ist ausführlich beantwortet worden.

Gruß Anno

Rückmeldung wäre nett.

Antwort 33 von blob

Zitat:
Wenn Cheriocha tatsächlich ihr Konto gelöscht hat, so muss sie mit einem anderen Konto mit Admin Rechten angemeldet gewesen sein, das PW also gewusst haben. SIe wäre in diesem Fall gefragt worden, was mit den Dateien des Konto das gelöscht werden soll passieren soll.


Wenn man als Admin bei XP angemeldet ist muss man kein Passwort wissen um ein anderes Konto zu löschen, das nachgefragt wird was mit den Daten passieren soll stimmt aber Passwort brauchst du nicht

Antwort 34 von wärenett

hallo anno 58,
bitte überlege doch mal einen Augenblick lang, dass jemand eine Frage stellt und dass dieser jemand auch offen zugibt, dass er / sie
a) wenig Ahnung vom "Geschäft" an sich hat
und
b) wohl etwas in Aufregung gekommen ist.

Ist es unter diesen Annahmen nicht denkbar, dass jemand ein paar Begriffe verwürfelt aber wir, da wir einen Hauch mehr wissen, uns vorstellen können, was passiert ist ?

Die Person ist inzwischen ziemlich in der Bredouille und muss wohl auch einiges an Geld ausgeben um wieder an die Daten zu kommen.

Wenn das Resetten vom Passwort egal warum auch immer nicht klappen sollte und um sich unnötige Kosten zu ersparen würde ich ja vorschlagen, eine Knoppix Scheibe einzuwerfen und die Daten unter Knoppix zu sichern. Ich hoffe nur, dass dem Knoppix irgendwelche Passwörter kein Problem sind.

Das Rückmeldung wäre nett ist selbstverständlich normalerweise passend. Aber wenn man jemandem Betrug (Fake) unterstellt, wohl eher ein Witz oder ?

MS hat bewusst nicht alle Türen zugeschlagen. Dem Missbrauch soll nur vorgebeugt werden. Ein Anfänger/Normaluser übergeht die Passwortsperre nicht so ohne weiteres und das reicht im allgemeinen.

Also, bitte Frieden, denn selbstverständlich kann ich nicht beweisen was tatsächlich im konkreten Fall gewesen ist ;-))

Antwort 35 von Ferdi

Now I have described it to you so and it functions wirkich only in Windows XP Professional. What has that to create with the guest Member? Continues only in such a way, because I am no *Z* as well as it some are.

Antwort 36 von Cheriocha

Antwort 34

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen und verstehst mich. Herzlichen Dank.

Heute war der PC Doc bei mir und konnte leider das Admin-Passwort, trotz grossen Bemühungen, nicht knacken bzw. umgehen bzw. löschen, somit hat er alles neu aufgesetzt! Leider!

Danke für die gutgemeinten Ratschläge!

Antwort 37 von Ferdi

Vielleicht sollten alle Beiträge hier ausgeblendet werden. Nachreden, wie jemend was geschrieben hat, zeigt mal wieder das ganze Können. Spielt weiter mit euren member PC, oder Bauklötzen

Antwort 38 von wärenett

danke Dir, Cheriocha. Ich konnte mich verteufelt gut in Dich hineinversetzen !

Irgendwann passiert jedem PC-User etwas gänzlich Unerwartetes und dann zum Schaden auch mehr oder weniger bösartige Unterstellungen zu bekommen ist wirklich nicht nett.

Ich kann Dir nur raten, Deine Daten immer gut zu sichern und zwar extern, weil bei einem PC eigentlich nichts sicher ist, ausser dass der Crash in irgendeiner Form von jetzt auf nachher kommen kann.
Deine Rückmeldung fand ich unter den gegebenen Umständen nicht nur nett, sondern einsame Klasse. Ich hoffe, wenigstens da stimmen alle zu.

Alles Gute für Dich ;-)