Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Wie erstelle ich eine Partition?





Frage

Festplatte: 233GB (NTFS-Dateisystem) Wie erstelle ich unter WIN XP Home eine bzw. in meinem Fall mehrere Partitionen? Ich hätte gerne eine primäre Partition C: mit dem Betriebssystem ,die 10 GB groß ist und weitere Partitionen. Vielen Dank für die Hilfe! Frohes Neues, Lucas

Antwort 1 von halIogen

10 gb als c: werden dir bald schnell zu klein werden, im laufe der servicepacks ,zumal die platte reichlich mehr hergeben würde.

Antwort 2 von halIogen

Zum vernünftigen und auch nachträglichen Bearbeiten der Partitionsgrößen empfiehlt sich sowieso ein Partitons-Programm und die sind beinahe selbsterklärend.

Antwort 3 von Birger

Moin

Wenn du neu Aufsetzen willst:

http://home.pages.at/chemikers-home/SETUP.html

Unter diesem Punkt gibst du 10 GB an.

Zitat:
In unpartitionierten Bereichen können Partitionen erstellt
werden ("E")


10 GB sind mehr als genug, wenn du den Hauptteil der Programme auf eine eigenständige Partition legst.

Genauso kannst du deinen persönlich Kram auch auf eine extra Partition legen z.B. Musik etc oder den gesamte Ordner Eigene Dateien.

Die anderen Partition kannst beim Setup von XP einrichten oder besser nachher unter XP- Datenträgvervewaltung (Start/Ausführen..../diskmgmt.msc) einrichten. Wichtig ist das noch nicht zugewiesen Bereiche vorhanden sind.

Wenn du mit der ganzen Aktion durch bist, besorg dir ein Imageprogramm und sicher die Partitionen auf eine Extra Partition - Platte und DVD.

Antwort 4 von SevenOffNein

Hallo,

reden wir hier von einem laufenden System mit wichtigen Daten oder von einer neu einzurichtenden Festplatte?

Im letztgenannten Fall muss ich hallogen beipflichten, dass du ein Partitionierungsprogramm benötigst, um nachträglich Änderungen vorzunehmen.

Willst du jedoch dein System ganz neu einrichten, kommst du prima mit Windowsbordmitteln zurecht. Das XP-Setup ist dann sogar das Mittel der Wahl. Dazu musst du die Bootreihenfolge im BIOS ggf. zunächst anpassen, so dass dein CD/DVD-Laufwerk erstes Bootlaufwerk wird (beim Award-BIOS findest du die entsprechende Option unter "Advanced BIOS Features") und die XP-CD vor dem Booten einlegen.

Wenn beim Start auf dem Monitor die Aufforderung erscheint, dass du, um von CD zu booten, eine beliebige Taste drücken sollst, ist die BIOS-Einstellung schon mal korrekt. Du drückst also eine Taste und der Rechner bootet von der CD. Alles Weitere ist eigentlich selbsterklärend. Du beginnst damit, nach dem Auswählen der Option "Windows jetzt installieren" die gewünschte Größe der Systempartition festzulegen.

Ich finde zwar, dass 10 GB durchaus ausreichen sollten, wenn wirklich nur XP auf dieser Partition installiert werden soll, aber halte es persönlich für sinnvoller, die Programme, die bei einem Windows-Crash sowieso neu installiert werden müssten, auf der selben Partition zu installieren und dann würde es bei 10 GB tatsächlich etwas eng werden und du solltest mindestens das Doppelte bis Dreifache für C: einplanen, zumal es dir bei dieser Plattengröße kaum wehtun sollte.

Hier noch ne hübsche Anleitung zum Partitionieren mit der Win...

Gruß
Seven

sevenoffnein

Antwort 5 von TommyTulpe

Sorry wenn ich mich "einklinke",

habe aber das selbe Problem: neuer Rechner mit XP-Home und einer 80GB Festplatte. Ich möchte sie in 20GB/20GB/40GB aufteilen. Habe alles über Daträgerverwaltung, Partition Magic und Wiederherstellungskonsole versucht - nichts geht.
? Was mache ich falsch ?

Gruß und danke für Hilfe
Tommy

Antwort 6 von Penorek

Hey Tommy,
zum einklinken ist das Forum ja da ;-)

Es ist doch alles präzise erklärt. Am einfachsten geht es mit Windows eigenen Bordmitteln.

Mach es so wie SON es beschrieben hat und den Rest über die Datenträgerverwaltung. (Systemsteuerung/Verwaltung/Computerverwaltung)

Oder Du schreibst mal auf was nicht funktioniert hat.

MfG Penorek

Antwort 7 von Helpless-Holgi

Hallo!

Versuch es doch einmal mit der "DISK-DIRECTOR-SUITE-10.0" von Acronis,mit diesem Festplattenmanagement-programm läßt es sich hervorragend einfach und schnell eine oder mehrere Festplattenpartitionen erstellen bzw. bei nichtbedarf wieder löschen und zu einer Systempartition zusammenführen.Auch das Auslesen und Bearbeiten einzelner Sektoren (zb. bei hartnäckigen Viren) ist mit etwas Einarbeitung kein Problem mehr.Dieses Programm (kostet: ca. 30,-€) benötigt lediglich ca. 36 Mb Speicher und ist,wie erwähnt, relativ einfach in der Handhabung,mir hat es schon mehrmals bei Partitionsproblemen (zb.unzugeordneten Speicher finden &/ Löschen bzw. zur bestehenden Systempartition hinzufügen)sehr gut geholfen.
Wäre zumindest eine Überlegung wert,......zu finden,online auf=> www.Acronis.de .Mein Tip:Testsoftware suchen und ausprobieren!
Es grüßt Holgi.

Antwort 8 von TommyTulpe

Hallo Penorek,

der Rechner ist schon mir Daten belegt, also nicht mehr nur das System drauf, weil ich es ja nicht geschafft habe.
1.) Bei der Daträgerverwaltung bekomme ich nicht über das Kontex-Menü "Neue Partition" angezeigt.
(anmerkung: die eine Partition C: ist als SYSTEM gekennzeichnet!)
2.) Mit dem Partition Magic kann ich die Vorgänge eingeben, bei der Anwendung aber kommt der Fehler 983 und bricht ab.
3.) In der Wiederherstellungskonsole wird mir gesagt, das es nicht möglich ist eine neue Partition zu erstellen.
Über das XP-Setup wollte ich es noch nicht machen, weil ich befürchte Datren zu verlieren.

Also, ich hoffe das war jetzt ausführlich. Was kann ich noch machen?

Tommy

Antwort 9 von Penorek

@Tommy
also die Daten sind (wenn übers XP Setup ausgeführt) im Nirvana.
Wenn Du keine Möglichkeiten hast die Daten (ext. HDD etc.) zu sichern solltest Du auf ein kommerzielles Produkt ausweichen.
Mit Partition Magic hatte ich auch schon einige Querelen, ich würde dem Tip von Holgi nachgehen.

MfG

Antwort 10 von TommyTulpe

Danke an beide :-)

werde dem nachgehen und mein Ergebnis kundtun - auch für "spätere Generationen" ;-)

Tommy

Antwort 11 von SevenOffNein

Hallo TommyTulpe (hieß so nicht mal der Held einer Kinderserie?)

Zitat:
der Rechner ist schon mir Daten belegt, also nicht mehr nur das System drauf, weil ich es ja nicht geschafft habe.

Dass es klüger gewesen wäre, zuerst das Partitionierungsproblem zu lösen, bevor du Daten auf die neue Platte schaufelst, muss ich wohl nicht extra erwähnen (tue es trotzdem, wie du siehst ;-)) ?!

Zitat:
In der Wiederherstellungskonsole wird mir gesagt, das es nicht möglich ist eine neue Partition zu erstellen.
Logisch, dazu müsstest du auch erst mal unpartitionierten Festplattenplatz haben. Wo kein freier Platz ist, kannst du keine Partition erstellen. Davon abgesehen, würde ich im Leben nicht auf die Idee kommen, in der WHK zu formatieren, geschweige denn neue Partitionen zu erstellen (ich wusste bis eben nicht mal, dass letzteres überhaupt möglich ist). Der normale Weg führt entweder über das XP-Setup oder bei nicht System-Partitionen über die Datenträgerverwaltung, wie Penorek schon schrieb.

Egal, ich würde jetzt erst mal checkdisk (chkdsk) laufen lassen und danach noch einen Versuch mit PM starten. Sollte das scheitern, wirst du nicht umhin können, deine Daten zu sichern und noch mal von Vorne anzufangen, indem du gleich im XP-Setup die Platte partitionierst.

Gruß
Seven

Antwort 12 von Fade

Vielen Dank, Jungs!

Antwort 13 von SevenOffNein

Keine Ursache, Mädel. ;-)

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: