Supportnet Computer

Supportnet / Forum / Windows98

Festplattengröße wird auch in Fdisk falsch angezeigt.?? WATNU





Frage

Hallo, für Euch bestimmt kein Problem, für mich schon! Habe in meinen PC (Windows 98) eine zweite Festplatte eingebaut. Samsung SP0812N - 80 GB. Zuvor hatte ich das Fdisk Update runtergeladen und installiert, damit die Größe der Platte erkannt wird. Ich habe die FP über Fdisk Partitioniert (allerdings in einem Stück) und anschließend Formatiert. In Fdisk sowie auch unter Arbeitsplatz werden mir nur 32 GB ( bzw.31,4 GB) angezeigt. Mit der FP ( NEU) habe zwei Pläne für die Jumpe erhalten. Ich kann stecken was ich will. Entweder Windows fährt hoch erkennt aber die Größe nicht - oder Windows fährt nicht mehr hoch, bleibt dann in der Anzeige bei FP 2 stehen, ohne Angabe der Größe. Habe gelesen das man nach dem Umjumpen neu Partitionieren muß? Aber Fdisk muß doch erst mal die richtige größe erkennen -- oder nicht ?? Jetz weiß ich nicht mehr weiter. Z.Info bin nur Anwender - sonst nix !

Antwort 1 von weißnimmerweiter

Noch was.

IDE1 1. FP mit Windows98 drauf -Jumper Master.
IDE1 DVD Laufwerk - Jumper Slave

IDE2 CD-ROM laufwerk - Jumper Master
IDE2 2. FP ( Problemfall) - Jumper -- alles versucht!

GRUß

Antwort 2 von PcDock

Hi weißnimmerweiter,

die Samsung platte hatt doch einen limitierung -Jumper für 32 Gb.!!

Hast du den aus vesehen gesetzt ???

Wenn das oben nicht der Fall wäre , wie gross ist den deine erste Platte, es könnte auch ein Bios Problem sein.


PcDock

Antwort 3 von killerpete_de

Win98 hat doch eine 32 GB Limitierung, oder irre ich ?!

kP

Antwort 4 von m-a-d

hallo

Wenn das Mainboard in der Lage ist, eine solch "große" Platte zu erkennen, dann wird bei einer Festplatte von Samsung als Slave kein Jumper gesetzt.

NDT

m-a-d

Antwort 5 von weißnimmerweiter

Danke für die Antwort!

1. Platte:
Meine erste Platte hat 20GB ( an ihr habe ich nicht verändert. )

Jumper:
Habe den Jumper auch ganz weggelassen, trotz dem keine Erkennung von 80 GB.

Erkennung:
Habe extra Fdisk update instaliert, dann sollte doch eigentlich Windows98 die größere Platte erkennen.?

Werde es aber nochmals ohne Jumper versuchen!

BIOS kann schon sein, da müßte ich aber wissen was ich dort machen soll. Keine Ahnung!

gruß

Antwort 6 von @thehop

Hi,
was wird im BIOS für eine Grösse angezeigt?

salü

Antwort 7 von @thehop

PS:
Könntest eventuell versuchen ob die Platte von diesem
Tool erkannt wird (von Diskette aus)

XFDisk v0.9.3 Beta
16-bit for DOS, Windows 9x/NT/2000/ME/XP/2003, Linux + OS/2
partitions/resizes hard disks up to 1 TB,
includes Boot Manager:

Direct download [41 KB, free GPL, English]
http://www.mecronome.de/xfdisk/files/xfd093en.zip

Antwort 8 von @thehop

Nachtrag: http://www.mecronome.de/xfdisk/download.php

Deutsche Version 0.9.3 beta (71 kb) |
http://www.mecronome.de/xfdisk/files/xfd093de.zip

Antwort 9 von flogge.

Hi weißnimmerweiter,

nun will ich auch mal meinen "Senf" dazugeben. Windows98 hat bis zu 128GB keine Probleme bei der Festplattenerkennung.
Dein Problem kommt m.E. hardwareseitig vom Mutterboard. Schaue im Internet ob du ein BIOS Update bekommst welches diese Probleme behebt.

Tipps: kontrolliere nochmals die richtige Festplattenjumperung, wie bereits in Antwort2 gesagt.
Warum hast du die Festplatten so unlogisch auf die IDE verteilt. Besser wäre

IDE0: HDD1 Master+HDD2Slave
IDE1: CDROM Master+DVD Slave

das wäre geschwindigkeitsmäßig sinnvoll.

flogge

P.S. für mich klingt das auch nach einer Jumperung a`la 32GB clip pin setting.

Antwort 10 von weißnimmerweiter

Hallo,

hatte ursprünglich genau diese Inst.

IDE0: HDD1 Master+HDD2Slave
IDE1: CDROM Master+DVD Slave

Dann habe ich gelesen, man sollte die FP an verschiedene IDEs anschließen. ??

KeinProblem kann ich wieder ändern. Mein Erkennungsproblem war vorher wie nachher das gleiche.

Ich habe nun den Jumper wie ober beschrieben ganz weg gelassen. Windows startet nicht mehr.
Beim hochfahren erscheint der System Monitor wie folgt.
PRI Master Disk: LBA,UDMA2,20491 MB Parallel Port
PRI Slave Disk: CDROM, UDMA2
Sec.Master DISK: CDROM, UDMA2
Sec.Slave Disk: LBA, UDMA2,

Beim letzten Eintrag blinkt der Strich unter dem Komma - und nichts passiert.

Mein BIOS schreibt alles in Englisch - kenne mich damit auch nicht aus - habe angst dass ich etwas verändere und die Kiste garnicht mehr läuft !!

Allerdings erkenne ich, dass alle Laufwerke auf AUTO stehen.

manomanman...........

Antwort 11 von flogge.

Hi weißnimmerweiter,

ohne englisch geht es letztlich weder im BIOS noch im Internet. Jeder hat mal angefangen und wenn du dich mit einem Wörterbuch an den PC setzt wirst du schnell besser verstehen was was bedeutet. Irgendwann gehts dann ohne Übersetzung und du weißt was gemeint ist. So war das zumindest bei mir.

Nun zu deinem Problem:

Als erstes würde ich mal so umstecken das deine alte Festplatte alleine am IDE0 hängt und die ROMs beide richtig gejumpert an IDE1. Dann startest du mal die Kiste und schaust, ob er richtig hochfährt. Erst wenn das funktioniert kannst du die 2. festplatte als Slave an den IDE0 mit ranhängen. Achte dabei darauf, dass die Masterplatte am letzten IDE Anschluß hängt und die Slave-Platte am vorletzen. Diese Arbeiten werden IMMER ohne Spannung im ausgeschalteten Zustand gemacht.

Wird die neue Platte nicht richtig erkannt, dann liegt das wie bereits gesagt, an deinem Mutterboardbios.
Da du keine Angaben machst um welche Hardware/Marke/Bezeichnung es sich hierbei handelt, kann ich nur allgemein empfehlen zu prüfen:

-ob ein BIOS-Update vorhanden ist und ob dieses auch die Größenbeschränkung von 32GB behebt.

Merke: ein BIOS-Update kann sehr hilfreich sein. Aber wenn dabei etwas schief geht ist meist ein neues Mutterboard oder ein BIOS-Chip nötig.

Zu deinem BIOS nur soviel. Ob dort die Erkennung auf Auto steht oder manuelle Erkennung durchgeführt wurde wirkt sich letztlich nur auf die Startgeschwindigkeit des PCs aus. Aber steht dort z.B. ein falscher manuell gemachter Eintrag bei meinetwegen Pri Slave, dann kann er die Festplatte welche dort angehängt wird auch nicht richtig erkennen. In diesem Fall wäre ein umstellen auf Auto also günstiger. Alle BIOS Änderungen sollten abschließend gespeichert werden. "exit without save" bedeutet dabei soviel wie beenden OHNE zu speichern. Sollten BIOS-Einstellungen zu Problemen führen, dann geht man beim Starten mit F2 oder ENTF wieder ins BIOS und lädt die sog. default Einstellungen.
Natürlich sollte man sich vorher immer belesen. Im Internet findest du dazu bei Google z.B. das sog. BIOS-Kompendium.

Sollte dir das alles zu suspect sein, dann laß die Finger davon und bitte einen Bekannten der sich damit auskennt um Hilfe.
Gibt es für dein Mutterboard kein aktuelles BIOS was den Fehler beheben kann dann hast du 2 Möglichkeiten: zum einen kannst du an neue Hardware denken und zum anderen könntest du die neue Festplatte mit einem Partitionierungstool in mehrere kleine "Stücke" aufteilen. Von 80GB bleiben ohnehin real nur etwa 72 GB übrig. Mache z.B. 3 gleich große Partitionen mit ca. 24 GB. Letzte Variante wäre die Platte so nutzen wie sie erkannt wird. Allerdings wäre das für mich nicht akzeptabel. Andererseits erfordert auch die Arbeit mit einem Partitionierungstool Kenntnisse welche man sich erst aneignen muß.
Alte und neue Hardware machen oft solche und andere Probleme. Im Zweifel kann dann auch eine Werkstatt recht hilfreich sein.

flogge

Antwort 12 von Weipnimmerweiter

Hallo,
1mal vielen Dank für die Hilfe und die Mühe.

Habe nun alles wieder so inst. wie es sich gehört.
IDE0: HDD1 Master+HDD2Slave (80 GB)
IDE1: CDROM Master+DVD Slave
wobei die Master LW jeweils als letzte am Flachkabel hängen. ( wie empfolen )!

Klartext:
Wenn ich den Jumper der 2 FP auf Slave (Version 32 GB) stecke, wird die FP mit "32 GB" erkannt.
Lasse ich den Jumper weg (entspricht Version mehr als 32 GB) wird die FP nicht erkannt.

Eigentlich dachte ich, dass das Update "fdisk_patch.exe" für die Version W98 die Probleme der Erkennung (FP über 32 GB) beheben sollten. So stehts überall beschrieben.
Nun, tut es aber leider nicht.
Daher gehe ich davon aus, dass es wie von Dir erwähnt am Motherboard liegt.

Habe nun mit dem Programm "Everest" mei System ausgelesen.
Hier ein paar Daten. Du kannst sicher mehr damit anfangen.


Betriebssystem Microsoft Windows 98 SE
OS Service Pack - DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)

Motherboard:
CPU Typ Intel Pentium III, 600 MHz (4.5 x 133)
Motherboard Name MSI MS-6156VA (1 ISA, 3 PCI, 1 AGP, 2 DIMM, Audio)
Motherboard Chipsatz VIA VT82C693A Apollo Pro133
Arbeitsspeicher 512 MB (SDRAM)
BIOS Typ Award Modular (10/20/98)

Partitionen:
C: (FAT32) 19530 MB (5975 MB frei)
D: (FAT32) 32231 MB (32231 MB frei) ???????
Speicherkapazität 50.5 GB (37.3 GB frei)


BIOS Eigenschaften:
Anbieter Award Software International, Inc.
Version 4.51 PG
Freigabedatum 10/20/98
Größe 256 KB
Bootunterstützung Floppy Disk, Hard Disk, CD-ROM
Fähigkeiten Flash BIOS, Shadow BIOS, Selectable Boot, EDD
Unterstützte Standards DMI, APM, ESCD, PnP
Erweiterungen ISA, PCI

System Eigenschaften:
Hersteller MICRO-STAR INTERNATIONAL CO., LTD
Produkt MS-6156
Version 1.X

Motherboard Eigenschaften:
Hersteller MICRO-STAR INTERNATIONAL CO., LTD
Produkt MS-6156VA (VT693A)
Version 1.X

Motherboard Eigenschaften:
Motherboard ID 10/20/1998-692-596-W977-2A6LGM4BC-00
Motherboard Name MSI MS-6156VA (1 ISA, 3 PCI, 1 AGP, 2 DIMM, Audio)

Chipsatz Eigenschaften:
Motherboard Chipsatz VIA VT82C693A Apollo Pro133
Speicher Timings 3-3-3-6 (CL-RCD-RP-RAS)

Was sagt Die das ?

vielen Dank
und herzlichen Glückwunsch zum gewonnenen Spiel.
""" WIR WERDEN WELTMEISTER """"

Antwort 13 von m-a-d

hallo

Ein MS 6156 also. Das sieht dann schlecht aus, wie hier bei MSI-Dautschland zu lesen.
Es gibt zwar bei MSI-Taiwan ein paar BIOS-Updates nur läßt sich aus dem Text nicht entnehmen, ob dann auch größere Platten unterstützt werden.

NDT

m-a-d

Antwort 14 von flogge.

Hi weisnimmerweiter,

deine Angaben sagen mir, dass du mit einem recht alten PC "unterwegs" bist. Alt muß aber keineswegs schlecht sein. Nur scheint Tatsache ein BIOS Update nötig zu sein, um bis zu 80GB große Festplatten richtig zu erkennen.

Lies dir hier mal einige Threads durch:
http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?t=95927
und hier vor allem letzte Antwort.
Wie du hier sehen kannst:
http://www.msi-computer.de/produkte/main_idx_view.php?Prod_id=112&a...
gibt es offenbar für dein Mutterbord kein aktuelles Update (Typ Bezeichnung VA!- du brauchst aber BX oder ZX!)

Da es fatal wäre ein falsches BIOS aufzuspielen hast du wieder 2 Möglichkeiten:

1. Werkstatt bitten BIOS zu updaten und
2 evtl.neueres Mutterboard zulegen.

gruss flogge

Antwort 15 von Gonozal

Hi,
es gibt auch für dieses Problem Hilfe.
Auf DIESER SEITE gibt es ein ein gepatchtes BIOS welches Platten bis 128GB erkennt.
Dein Board ist übrigens ein Fujitsu-Siemens OEM Board, deswegen gibt es auf MSI kein Update dafür.
Den BIOSes von Wims Rainbow kannst du trotz der Warnung dass keine Haftung übernommen wird eigentlich uneingeschränkt trauen.

Gruß Gonozal

Antwort 16 von Gonozal

Sh..
falscher Link, sollte DIESE SEITE sein.

Tschö mit ö

Antwort 17 von simco

hi, das mainboard noch bestimmt mit 28 bit bios-adressierung ausgestattet, die neue platte 48 bit- beim xp gibt es einen registrypatch dafür, beim 98 hat man die möglichkeit nicht.
es besteht noch eine kleine hoffnung und dazu den Disk Manager benutzen- nachteil, man muss es immer vor der eingentlichen installation durchführen.

Setting the order of the hard disk drive (Master, Slave)

fdisk und andere tools richten sich nach dem bios.
ein fdisk-update würde nur dann was bringen, wenn die festplatte selbst mit vollen größe erkannt wäre.

mfg

Antwort 18 von Gonozal

Hey Simco,
man braucht bei 80GB noch keinen 48Bit-Patch, das fängt erst jenseits 128GB an.
Lass ihn mal das BIOS updaten, dann wirds schon klappen mit der Platte :-))

Gruß Gonozal

Antwort 19 von Thomas27

vielleicht gehts ja auch ohne Bios Update...
Zitat:
Some old BIOSs have a capacity barrier and does not recognize the high capacity HDD. In that case, the Disk Manager will solve the capacity barrier.

http://www.samsung.com/Products/HardDiskDrive/utilities/index.htm

Antwort 20 von Weißnimmerweiter

Hallo,
zunächst vielen Dank Eure Hilfe.

Den oben beschriebenen "Disk Master" von Samsung habe ich nun auch ausprobiert, funktioniert aber auch nicht. Keine Erkennung der 80 GB.

Habe mir genau durchgelesen wie man das oben aufgeführte gepatchte BIOS update durchführt.
Da muß ich ehrlich sagen, da traue ich mich nicht rann. Wenn ich nicht genau weiß mach ich mache, dann lass ich es lieber. Sonst geht´s noch in die Buxe.
(Schuster bleib bei deinen leisten)!!

Habe nun die 2.Platte in 2 Partitionen a 16 GB unterteilt, formatiert, fertig.

Ich denke ich komme mit der Speichergröße noch eine Zeit hin, wenn dann nicht mehr, kaufe ich mir einen neuen Rechner.
In zwei Jahren währ ich mit meinem Rechner ohnehin OUT. Hat man einen PC, findet man immer neue Anwendungen, an die man zuvor noch garnicht gedach hat. Doch der PC kommt nicht mehr mit, wie auch manchmal der Anwender.

Nochmals vielen Dank für die Hilfe.

Weißwidderweiter

Antwort 21 von Gonozal

Nochmal Hi,
das Update mit dem gepatchten BIOS funktioniert genauso wie mit einem "normalen" BIOS.
Der einzige Unterschied, für den User jedoch nicht zu erkennen, ist dass in diesen BIOSes ein oder zwei Bit geändert wurden um den 32GB Award-Bug auszumerzen.
Ich selbst habe schon mehrere BIOSe von Wim´s BIOS aufgespielt und bis dato noch keine Probleme gehabt.

Gruß Gonozal

Antwort 22 von simco

Zitat:
Den oben beschriebenen "Disk Master" von Samsung habe ich nun auch ausprobiert, funktioniert aber auch nicht. Keine Erkennung der 80 GB.
- hey, bei dem manager geht es nicht um die festplattenerkennung.
die festplatte wird damit nur partitioniert, dem bios wird vorgegaukelt "ehh, alde ich bin kleiner..." und danach erfolgt die eigentliche installation.

mfg

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: